41-Jähriger durch Küsnacht gerast

Ein Schweizer fuhr auf der Innerortsstrecke von Küsnacht Richtung Zumikon doppelt so schnell wie erlaubt, als er von der Polizei ertappt wurde.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Dienstagabend auf der Alten Forchstrasse in Küsnacht einen Schnellfahrer mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gestoppt.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle wurde kurz vor 17 Uhr auf der mit 50 km/h signalisierten Innerortsstrecke ein in Richtung Zumikon fahrendes Auto mit 106 km/h gemessen. Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung wurde dem 41-jährigen Schweizer der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

Erstellt: 03.09.2008, 12:13 Uhr

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Blogs

Nachspielzeit Bratwurst statt Showeinlage

Never Mind the Markets Wie liberal ist die Schweiz?

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Die Welt in Bildern

Durch die Blume: Am Narzissenfest auf dem Grundlsee in Österreich zieht ein Boot einen Stier aus Blumen hinter sich her (28. Mai 2017).
(Bild: Leonhard Foeger) Mehr...