Autofahrer reisst Barriere bei Bahnübergang ab

Ein Autolenker liess sich von einer geschlossenen Barriere offensichtlich nicht beeindrucken. Er riss die Barriere ab und verursachte damit lange Staus sowie Verspätungen der Züge.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Unbekannter hat heute Donnerstagmorgen kurz nach 7 Uhr in Uster für ein beträchtliches Verkehrschaos gesorgt. Mit seinem Fahrzeug hat er ein Stück einer Barriere abgerissen. Wie die Kantonspolizei mitteilte, wurde der vebleibende Teil des Schlagbaumes dadurch blockiert.

Das führte zu langen Staus in Uster-West Richtung Gutenswil – stadteinwärts gar zu eimem regelrechten Verkehrschaos. Auch die Züge zwischen Uster und Schwerzenbach standen für rund 15 Minuten still.

Der Verursacher – die Kantonspolizei nimmt an, dass es sich um einen Lastwagenchaffeur handelt – machte sich aus dem Staub, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Personen, die sachdienliche Angaben zum Umfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 044 247 22 11 mit der Kantonspolizei in Verbindung zu setzen. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 04.09.2008, 12:03 Uhr

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen. Flexibel und jederzeit kündbar
Neu nur CHF 18.- pro Monat

Blogs

Mamablog Wegschauen oder eingreifen?

Politblog Was Demokratie kann – und was nicht

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Lichtermeer: Kinder rennen durch eine Licht-Installation im Zoo von Sydney (21. Mai 2017).
(Bild: Wendell Teodoro) Mehr...