Autolenker nach Selbstunfall geflüchtet

Nach einem Selbstunfall in Obfelden blieb ein Personenwagen schwer beschädigt stehen. Wer ihn gefahren hat, ist aber unklar: Der Lenker machte sich aus dem Staub.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Nacht auf heute Mittwoch fuhr ein bisher unbekannter Personenwagenlenker von Affoltern her Richtung Obfelden. Im Dorfzentrum Obfelden geriet das Auto in einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite, wie die Kantonspolizei mitteilt. Das Fahrzeug knallte in eine Mauer und wurde zurück auf die Strasse katapultiert. Der Autolenker flüchtete nach dem Unfall; der Personenwagen blieb schwer beschädigt auf der Dorfstrasse stehen. Ob der Fahrzeughalter und der Lenker identisch sind, ist derzeit nicht bekannt und wird abgeklärt.

Erstellt: 03.09.2008, 11:04 Uhr

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen. Flexibel und jederzeit kündbar
Neu nur CHF 18.- pro Monat

Blogs

Sweet Home Die perfekte Villa

History Reloaded Der Sound der Schweiz

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...