Bauer von Traktor begraben

Ein kippender Traktor verletzte am Mittwochnachmittag einen 56-jährigen Bauern bei Wila schwer. Ein 10-jähriger Knabe, der das Fahrzeug lenkte, verletzte sich nur leicht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Bauer und ein Ferienkind waren mit dem Einschlagen von Weidepfählen beschäftigt. Der noch nicht ganz 11-jährige Knabe lenkte dabei den Traktor. Er fuhr auf der Tueleneggstrasse im Schritttempo neben dem Bauer her. Vor einer Rechtskurve steuerte der Knabe das Gefährt links in die ansteigende Wiese. Aus zurzeit nicht bekannten Gründen fuhr der Traktor nach einigen Metern plötzlich rückwärts. Der Bauer versuchte noch, den Traktor aufzuhalten. Dabei wurde er vom Fahrzeug mitgeschleift und schwer verletzt. In der Folge stürzte der Traktor sich mehrfach überschlagend ein steiles Wiesenbord hinunter. Vorgängig wurde der Knabe aus der Führerkabine geschleudert; er verletzte sich dabei nur leicht. Ein Rettungshelikopter der Rega und ein Ambulanzfahrzeug brachten die Verunfallten ins Spital.

Spontane Hilfe durch Anwohner

Beeindruckt waren die Rettungskräfte von der Anteilnahme der Anwohner. Ohne grosses Federlesens übernahmen die in der näheren Umgebung angesiedelten Bauern die anstehenden Arbeiten des Verunfallten. So wurde spontan Vieh von der Weide getrieben und allgemeine Stall- und Hofarbeiten verrichtet.

Erstellt: 09.10.2008, 15:14 Uhr

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Blogs

Sweet Home Trendstück Hochkommode

Mamablog Papa in der Karrierepflicht

Die Welt in Bildern

Einer tanzt aus der Reihe: Jets der Patrouille de France zeigen anlässlich der 52. Pariser Luftfahrtschau auf dem Flughafen Le Bourget ihr Showprogramm. (25. Juni 2017)
(Bild: Pascal Rossignol) Mehr...