Budget 2009: Rüti rutscht ins Defizit

Die Gemeinde Rüti rechnet mit einem Defizit von 4 Millionen Franken. Wegen des hohen Investitionsbedarfs soll der Steuerfuss bei 120 Prozent bleiben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Budget der Politischen Gemeinde erwartet 2009 einen Aufwand von 93,4 Millionen Franken, wie der Gemeinderat am Montag mitteilte. Dem steht ein Ertrag von 89,4 Millionen gegenüber. Bereinigt um die ordentlichen Abschreibungen von 2,8 Millionen Franken und zusätzlichen Abschreibungen von 2 Millionen wird im Steuerhaushalt ein Cash-Flow von 800'000 Franken ausgewiesen.

Aus diesem geringen Cash Flow sind im kommenden Jahr Nettoinvestitionen von rund 9 Millionen Franken zu finanzieren. Entsprechend liegt der Selbstfinanzierungsgrad Gemeinde bei tiefen 8 Prozent. Das heisst: Von investierten 100 Franken können 2009 nur 8 Franken aus dem Cash Flow finanziert werden, wie es weiter heisst. (tif/sda)

Erstellt: 06.10.2008, 13:37 Uhr

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Blogs

Sweet Home Trendstück Hochkommode

Mamablog Papa in der Karrierepflicht

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Einer tanzt aus der Reihe: Jets der Patrouille de France zeigen anlässlich der 52. Pariser Luftfahrtschau auf dem Flughafen Le Bourget ihr Showprogramm. (25. Juni 2017)
(Bild: Pascal Rossignol) Mehr...