Kinder steckten Scheune in Brand

Am Mittwochmorgen haben zeuselnde Kinder in Bossikon bei Hinwil einen Scheunenbrand verursacht. Verletzt wurde dabei niemand.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Mittwochmorgen kam es kurz vor 5 Uhr zum Brand in einer Scheune bei Bossikon zwischen Hinwil und Wetzikon. Im Gebäude wurde vor allem Stroh und Düngemittel eingelagert. Tiere befanden sich nicht darin.

Den Brand verursacht haben drei Kinder im Alter von sechs, neun und elf Jahren. Gemäss Angaben der Kantonspolizei konnten die Kinder nicht schlafen und gingen gemeinsam in die Scheune, wo sie mit einem Feuerzeug spielten. Dabei geriet das eingelagerte Stroh in Brand und griff rasch auf die Scheune über.

Die Stützpunktfeuerwehr Hinwil konnte verhindern, dass das Feuer auf das angebaute Wohnhaus übergriff. Der Brand ist mittlerweile gelöscht, für Mensch und Umwelt bestand laut ersten Angaben der Kantonspolizei keine Gefahr. Die Kinder gaben sofort zu, mit einem Feuerzeug gespielt zu haben.

(tif/fsc)

Erstellt: 08.10.2008, 10:15 Uhr

Blogs

Sweet Home Das tut Frauenwohnungen gut

Geldblog Was bei Geldanlagen wirklich wichtig ist

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Beinfreiheit einmal anders: Im sächsischen Niederwiesa machen riesige Frauenbeine auf die Ausstellung «High Heels - die hohe Kunst der Schuhe» aufmerksam, die im nahen Schloss Lichtenwalde zu sehen ist. (23. Mai 2017)
(Bild: Sebastian Willnow/DPA) Mehr...