Kirchen lancieren Petition gegen Dignitas

In Wetzikon kämpfen die beiden Landeskirchen und sieben Freikirchen gegen die Sterbehilfeorganisation Dignitas. Mit einer Petition wollen sie das institutionalisierte Sterben verhindern.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die kirchlichen Institutionen sind laut eigenen Aussagen sowohl gegen den Sterbetourismus als auch das kommerzielle Geschäft mit dem Freitod. Gemäss der evangelisch-reformierten Kirchenpflege bestehen in der Stadt Wetzikon genügend seriöse Angebote für die Begleitung der Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt.

Dass die Kirchen ein gemeinsames Projekt starten, ist eher eine Ausnahme. «Es ist das erste Mal, dass die beiden Landeskirchen mit allen christlichen Freikirchen, die in Wetzikon ansässig sind, gemeinsam auftreten», sagt Verena Aerni von der reformierten Kirchenpflege Wetzikon. (neg/ep)

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 04.09.2008, 12:21 Uhr

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Blogs

Von Kopf bis Fuss So einfach geht Sommerglück!

Sweet Home Die 10 besten Pouletgerichte

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Aaaaaaachterbahn: Mitten im Schienen-Wirrwarr des spanischen Freizeitparks Port Aventura stürzt ein Wagen des Fahrgeschäfts Dragon Khan in die Tiefe. (Juli 2017)
(Bild: Albert Gea) Mehr...