Neue Hoffnung fürs Reeds-Festival

Der Gemeinderat wollte das Reggae-Festival nur alle zwei Jahre. Nun steht er dem Anlass offener gegenüber.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ob das Reeds-Festival in Pfäffikon nächstes Jahr wieder stattfinden wird, ist noch nicht klar. Der Gemeinderat steht der Durchführung grundsätzlich nicht ablehnend gegenüber. Nachdem es in den Jahren 2004 und 2005 Drogenmissbrauch und Lärmklagen von Anwohnern gegeben hatte, sprach sich der Gemeinderat für einen Zweijahres-Turnus aus. Ein weiterer Grund war, dass das Seequai nicht zu stark belastet werden sollte. Bei der dritten Durchführung im 2008 wurden keine Drogenprobleme festgestellt. Die Organisatoren wollen den Anlass darum auch 2009 durchführen. Das entsprechende Gesuch werden sie in rund einem Monat einreichen, wie Manuel Bosshard vom Organisationskomitee sagt.

Beide Standpunkte betrachten

Der Gemeinderat steht dem Anlass nicht völlig ablehnend gegenüber; schliesslich sei das Festival gut über die Bühne gegangen, wie Hanspeter Thoma, Gemeindeschreiber von Pfäffikon, sagt. «Wir werden das Gesuch prüfen und im Gemeinderat behandeln. Dabei müssen wir beide Standpunkte betrachten. Danach werden wir mit den Veranstaltern das Gespräch suchen», sagt Thoma. (nwe)

Erstellt: 09.10.2008, 22:04 Uhr

Blogs

Mamablog Best of: Warum heissen alle Kinder gleich?

Blog Mag Made in America

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Lass mich nicht im Regen stehen: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird vom Regen überrascht als sie die Wagner-Oper an den Bayreuther Festspielen anhören will. (25.Juli 2017)
(Bild: Michaela Rehle) Mehr...