Dossier: Die Affäre Hildebrand

Der Präsident der Schweizerischen Nationalbank ist am 9. Januar 2012 per sofort zurückgetreten. Philipp Hildebrand stolperte über Devisen- und Aktientranaktionen auf seinem Privatkonto.


News

Gericht retourniert die Akten des Falls Hildebrand

Das Meilemer Bezirksgericht hat die Unterlagen im Strafverfahren gegen einen IT-Mitarbeiter der Bank Sarasin zurückgeschickt. Es sei nicht zuständig. Mehr...

SVP-Kantonsrat ist aus dem Schneider

Die Zürcher Staatsanwaltschaft war überzeugt, Claudio Schmid habe im Fall Hildebrand zur Verletzung des Bankgeheimnisses angestiftet. Jetzt lässt sie das Verfahren aber fallen. Mehr...

Affäre Hildebrand: Ende des Verfahrens gegen SVP-Kantonsrat

Im Zusammenhang mit der Affäre Hildebrand läuft seit drei Jahren ein Strafverfahren gegen den SVP-Kantonsrat Claudio Schmid. Gemäss einem Bericht soll dieses nicht weiter verfolgt werden. Mehr...

Blocher blitzt vor Gericht gegen Hildebrand ab

Die Bundesanwaltschaft konnte nicht herausfinden, wer den Medien Informationen zur Rolle Christoph Blochers in der Affäre Hildebrand zugespielt hatte. Mehr...

Blocher erzielt Teilerfolg vor Bundesgericht

Die Staatsanwaltschaft darf Christoph Blochers Korrespondenz mit der «Weltwoche» in der Affäre Hildebrand nicht einsehen. Die Hausdurchsuchung in Herrliberg war aber rechtens. Mehr...

Hintergrund

SVPler greift Justiz an, die gegen ihn ermittelt

Wegen der Hildebrand-Affäre ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Kantonsrat Claudio Schmid. Ausgerechnet bei dieser Behörde will er 3,6 Millionen sparen. Sie habe sich «aufs Wesentliche» zu konzentrieren. Mehr...

Blocher zieht alle rechtlichen Register

Christoph Blocher hat in der Affäre Hildebrand definitv keine Immunität. Findet jedenfalls das Parlament. Blocher selbst reicht lauter Beschwerden ein – denn so eindeutig ist die Sache eben doch nicht. Mehr...

Was Blocher droht

Wie es in der Affäre Hildebrand weitergeht, ist theoretisch noch offen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt auf, welches das wahrscheinlichste Szenario ist. Mehr...

Die Frage nach dem «unmittelbaren Zusammenhang»

Die Immunitätskommission des Nationalrates muss heute entscheiden, ob Christoph Blochers Handlungen in der Affäre Hildebrand mit seiner parlamentarischen Tätigkeit als Nationalrat zusammenhingen. Mehr...

Für Blocher ist die Lage ernst

Morgen berät die nationalrätliche Immunitätskommission erstmals, ob die Zürcher Staatsanwaltschaft gegen SVP-Nationalrat Christoph Blocher ein Gerichtsverfahren eröffnen kann. Eben erst verschärfte Bestimmungen schmälern Blochers Chancen auf Immunität. Mehr...

Interview

«Man muss von einer Kampagne sprechen»

Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann verteidigt den zurückgetretenen Notenbankchef Philipp Hildebrand. Er habe moralisch betrachtet nicht inakzeptabel gehandelt. Mehr...

«Die Politiker sind süchtig nach Moral»

Der Germanist Peter von Matt sieht die Affäre Hildebrand auch als Folge einer boulevardisierten Politik. Und gerade davon habe die Bevölkerung genug, wie die letzten Wahlen zeigten. Mehr...

«Der Ankläger kommt oft nicht als glorreicher Sieger davon»

Rekordhohe Beteiligung, überraschende Resultate: Politberater Louis Perron diskutiert die grosse Umfrage von Tagesanzeiger.ch/Newsnet zur Hildebrand-Affäre. Mehr...

«Es ist etwas faul im Staate Schweiz»

Christoph Blocher, der Gegenspieler von Nationalbank-Präsident Philipp Hildebrand, wirft dem Bundesrat vor, den «Dreck» mit einer Decke zuzudecken. Im Interview äussert er sich zur Affäre. Mehr...

«Der Informant wandte sich in grosser Not an mich»

Er stellte den Kontakt zwischen dem Sarasin-Mitarbeiter und Christoph Blocher her. Erstmals äussert sich der Thurgauer SVP-Kantonsrat und Anwalt Hermann Lei zu seiner Rolle in der Affäre Hildebrand. Mehr...

Liveberichte

«Ich habe dieses Amt geliebt»

Der SNB-Präsident stellt sein Amt überraschend per sofort zur Verfügung. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live vom vorerst letzten Auftritt Hildebrands. Mehr...

«Ein absolutes Verbot wäre nicht das Schlechteste»

Nach dem Rücktritt von SNB-Präsident Hildebrand fordert die Wirtschaftskommission des Nationalrates strengere Regeln für SNB-Direktoren. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von deren Medienkonferenz. Mehr...

«Dafür braucht es kein Reglement»

Christoph Blocher hat sich in einer eigenen Medienkonferenz zufrieden mit Hildebrands Rücktritt. Zu seiner eigenen Roll in der Affäre gab er nichts neues bekannt. Mehr...

«Ich bin bereit, alle Konten offenzulegen»

SNB-Präsident Philipp Hildebrand hat in Zürich bekräftigt, dass er sich jederzeit korrekt verhalten habe. Die Staatsanwaltschaft schliesst ein Strafverfahren vorderhand aus. Mehr...

Nach dem Rücktritt

Die Polizei ist bei Blocher fündig geworden

Christoph Blocher sei vor der Hausdurchsuchung nicht gewarnt worden, sagt Oberstaatsanwalt Andreas Brunner. Und: Die Polizei hat im Haus des SVP-Strategen «potenziell beweisrelevantes Material» gefunden. Mehr...

Ein Alt-Bundesrat, zwei Razzien, rätselhafte Verdachtsmomente

Unmittelbar nach der Aussage Philipp Hildebrands wird ein Strafverfahren gegen Christoph Blocher eröffnet. Mehr...

«Blocher hat sich richtig verhalten»

Hausdurchsuchung und Eröffnung eines Strafverfahrens gegen Christoph Blocher: Reaktionen aus Bern liessen nicht lange auf sich warten. Mehr...

Hildebrand liess sich PR-Berater durch die Nationalbank bezahlen

Die Untersuchung der Nationalbankspitze förderte heikle, aber keine illegalen Devisengeschäfte zutage. Und sie zeigen: Die Nationalbank liess sich die Verteidigung ihres Präsidenten einiges kosten. Mehr...

«Pass auf, jetzt werden wir bald abgehört!»

Ex-Justizminister und SVP-Stratege Christoph Blocher sieht sich selbst als potenzielles Opfer des Nachrichtendienstes. Er verlangt mehr Kontrolle. In Sachen US-Steuerstreit übt er zudem harsche Kritik am Bundesrat. Mehr...

Blog

Die Hildebrand-Affäre kommt zu einem unbefriedigenden Abschluss

Politblog Der Bericht der Geschäftsprüfungskommissionen zur Hildebrand-Affäre wurde letzte Woche veröffentlicht. Die wichtigsten Fragen wurden leider nicht beantwortet. Zum Blog

Blocher erschlug Hildebrand mit der Moralkeule

Hugo Stamm Der Fall Hildebrand zeigt, dass Moral als politisches Kampfmittel eine Renaissance feiert. Zum Blog

Jeder ist ersetzbar

Politblog Vor seinem Sturz war Philipp Hildebrand Garant für den erfolgreichen Währungskrieg der Schweiz gegen die Welt. Die Angst, dass es ohne ihn nicht geht, verdeckte lange die wahre Sicht auf die Dinge. Zum Blog

Wie Hildebrand log, ohne zu lügen

Politblog Ist jemand, der einen Teil der Wahrheit verschweigt, ein Lügner? Darüber lässt sich streiten. Klar ist: Die Kunst des indirekten Lügens ist bei den Mächtigen weit verbreitet. Doch nicht nur bei ihnen. Zum Blog

Ein herber Verlust für die Schweiz

Politblog Mit dem Rücktritt von Philipp Hildebrand verliert die Schweiz einen ausgezeichneten Nationalbank-Präsidenten. Er verstand es wie kein anderer, die Wirtschaft im richtigen Moment anzukurbeln. Zum Blog





Gericht retourniert die Akten des Falls Hildebrand

Das Meilemer Bezirksgericht hat die Unterlagen im Strafverfahren gegen einen IT-Mitarbeiter der Bank Sarasin zurückgeschickt. Es sei nicht zuständig. Mehr...

SVP-Kantonsrat ist aus dem Schneider

Die Zürcher Staatsanwaltschaft war überzeugt, Claudio Schmid habe im Fall Hildebrand zur Verletzung des Bankgeheimnisses angestiftet. Jetzt lässt sie das Verfahren aber fallen. Mehr...

Affäre Hildebrand: Ende des Verfahrens gegen SVP-Kantonsrat

Im Zusammenhang mit der Affäre Hildebrand läuft seit drei Jahren ein Strafverfahren gegen den SVP-Kantonsrat Claudio Schmid. Gemäss einem Bericht soll dieses nicht weiter verfolgt werden. Mehr...

Blocher blitzt vor Gericht gegen Hildebrand ab

Die Bundesanwaltschaft konnte nicht herausfinden, wer den Medien Informationen zur Rolle Christoph Blochers in der Affäre Hildebrand zugespielt hatte. Mehr...

Blocher erzielt Teilerfolg vor Bundesgericht

Die Staatsanwaltschaft darf Christoph Blochers Korrespondenz mit der «Weltwoche» in der Affäre Hildebrand nicht einsehen. Die Hausdurchsuchung in Herrliberg war aber rechtens. Mehr...

Blocher blitzt vor der Staatsanwältin ab

Das Verfahren gegen den Zürcher Oberstaatsanwalt Martin Bürgisser ist eingestellt. SVP-Nationalrat Christoph Blocher hatte diesen im Fall Hildebrand der Amtsgeheimnisverletzung beschuldigt. Mehr...

Staatsanwalt wird ausgewechselt

Das Strafverfahren gegen den Zürcher SVP-Kantonsrat Claudio Schmid wegen Beihilfe zur Verletzung des Bank- und Amtsgeheimnisses geht in andere Hände. Das Verfahren wurde der Staatsanwaltschaft III übergeben. Mehr...

Erfolg für SVP-Kantonsrat: Zürcher Staatsanwalt unter Druck

Die Affäre Hildebrand wird die Justiz noch länger beschäftigen: Gegen den 37-jährigen Staatsanwalt, der das Verfahren gegen SVP-Kantonsrat Claudio Schmid führte, wird eine Strafuntersuchung eingeleitet. Mehr...

SVPler greift Justiz an, die gegen ihn ermittelt

Wegen der Hildebrand-Affäre ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Kantonsrat Claudio Schmid. Ausgerechnet bei dieser Behörde will er 3,6 Millionen sparen. Sie habe sich «aufs Wesentliche» zu konzentrieren. Mehr...

Blocher zieht alle rechtlichen Register

Christoph Blocher hat in der Affäre Hildebrand definitv keine Immunität. Findet jedenfalls das Parlament. Blocher selbst reicht lauter Beschwerden ein – denn so eindeutig ist die Sache eben doch nicht. Mehr...

Was Blocher droht

Wie es in der Affäre Hildebrand weitergeht, ist theoretisch noch offen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt auf, welches das wahrscheinlichste Szenario ist. Mehr...

Die Frage nach dem «unmittelbaren Zusammenhang»

Die Immunitätskommission des Nationalrates muss heute entscheiden, ob Christoph Blochers Handlungen in der Affäre Hildebrand mit seiner parlamentarischen Tätigkeit als Nationalrat zusammenhingen. Mehr...

Für Blocher ist die Lage ernst

Morgen berät die nationalrätliche Immunitätskommission erstmals, ob die Zürcher Staatsanwaltschaft gegen SVP-Nationalrat Christoph Blocher ein Gerichtsverfahren eröffnen kann. Eben erst verschärfte Bestimmungen schmälern Blochers Chancen auf Immunität. Mehr...

«Man muss von einer Kampagne sprechen»

Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann verteidigt den zurückgetretenen Notenbankchef Philipp Hildebrand. Er habe moralisch betrachtet nicht inakzeptabel gehandelt. Mehr...

«Die Politiker sind süchtig nach Moral»

Der Germanist Peter von Matt sieht die Affäre Hildebrand auch als Folge einer boulevardisierten Politik. Und gerade davon habe die Bevölkerung genug, wie die letzten Wahlen zeigten. Mehr...

«Der Ankläger kommt oft nicht als glorreicher Sieger davon»

Rekordhohe Beteiligung, überraschende Resultate: Politberater Louis Perron diskutiert die grosse Umfrage von Tagesanzeiger.ch/Newsnet zur Hildebrand-Affäre. Mehr...

«Es ist etwas faul im Staate Schweiz»

Christoph Blocher, der Gegenspieler von Nationalbank-Präsident Philipp Hildebrand, wirft dem Bundesrat vor, den «Dreck» mit einer Decke zuzudecken. Im Interview äussert er sich zur Affäre. Mehr...

«Der Informant wandte sich in grosser Not an mich»

Er stellte den Kontakt zwischen dem Sarasin-Mitarbeiter und Christoph Blocher her. Erstmals äussert sich der Thurgauer SVP-Kantonsrat und Anwalt Hermann Lei zu seiner Rolle in der Affäre Hildebrand. Mehr...

«Ich habe dieses Amt geliebt»

Der SNB-Präsident stellt sein Amt überraschend per sofort zur Verfügung. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live vom vorerst letzten Auftritt Hildebrands. Mehr...

«Ein absolutes Verbot wäre nicht das Schlechteste»

Nach dem Rücktritt von SNB-Präsident Hildebrand fordert die Wirtschaftskommission des Nationalrates strengere Regeln für SNB-Direktoren. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von deren Medienkonferenz. Mehr...

«Dafür braucht es kein Reglement»

Christoph Blocher hat sich in einer eigenen Medienkonferenz zufrieden mit Hildebrands Rücktritt. Zu seiner eigenen Roll in der Affäre gab er nichts neues bekannt. Mehr...

«Ich bin bereit, alle Konten offenzulegen»

SNB-Präsident Philipp Hildebrand hat in Zürich bekräftigt, dass er sich jederzeit korrekt verhalten habe. Die Staatsanwaltschaft schliesst ein Strafverfahren vorderhand aus. Mehr...

Die Polizei ist bei Blocher fündig geworden

Christoph Blocher sei vor der Hausdurchsuchung nicht gewarnt worden, sagt Oberstaatsanwalt Andreas Brunner. Und: Die Polizei hat im Haus des SVP-Strategen «potenziell beweisrelevantes Material» gefunden. Mehr...

Ein Alt-Bundesrat, zwei Razzien, rätselhafte Verdachtsmomente

Unmittelbar nach der Aussage Philipp Hildebrands wird ein Strafverfahren gegen Christoph Blocher eröffnet. Mehr...

«Blocher hat sich richtig verhalten»

Hausdurchsuchung und Eröffnung eines Strafverfahrens gegen Christoph Blocher: Reaktionen aus Bern liessen nicht lange auf sich warten. Mehr...

Hildebrand liess sich PR-Berater durch die Nationalbank bezahlen

Die Untersuchung der Nationalbankspitze förderte heikle, aber keine illegalen Devisengeschäfte zutage. Und sie zeigen: Die Nationalbank liess sich die Verteidigung ihres Präsidenten einiges kosten. Mehr...

«Pass auf, jetzt werden wir bald abgehört!»

Ex-Justizminister und SVP-Stratege Christoph Blocher sieht sich selbst als potenzielles Opfer des Nachrichtendienstes. Er verlangt mehr Kontrolle. In Sachen US-Steuerstreit übt er zudem harsche Kritik am Bundesrat. Mehr...

Datenbeschaffung per Funkgerät

Hermann Lei leitete die Bankdaten von Philipp Hildebrand an Christoph Blocher und die «Weltwoche» weiter. Neue Details zeigen: Seine Informationsbeschaffung war bisweilen recht abenteuerlich. Mehr...

«Wir sind enorm unter Druck»

Die unversteuerten Vermögen in der Schweiz seien ein grosses Problem, sagt Bundesrat Johann Schneider-Ammann. Die Diskussion mit den USA werde mit harten Bandagen geführt. Mehr...

«Man hat Hildebrands Abgang bedauert»

Eveline Widmer-Schlumpf sprach in Davos mit US-Finanzminister Timothy Geithner. Sie sieht Entspannung im Steuerstreit. Mehr...

Staatsanwälte sollen Blochers Rolle prüfen

Der Sarasin-Datendieb sagt, er sei unter Druck gesetzt worden. Politiker wollen nun wissen, ob Christoph Blocher den Informatiker zur Verletzung des Bankgeheimnisses angestiftet hat. Mehr...

Bank Sarasin reicht Beschwerde gegen die «Weltwoche» ein

Im Fall Hildebrand habe die Wochenzeitschrift ihre Pflichten in«verschiedener Hinsicht erheblich verletzt» und «die Schädigung der Reputation der Bank Sarasin» in Kauf genommen. Mehr...

«Weltwoche» veröffentlichte manipuliertes Bankdokument

Der Sarasin-Angestellte vernichtete laut einem Bericht die Daten von Philipp Hildebrand schon Anfang Dezember. Dennoch kam es zur Veröffentlichung. «Das ist kein Auszug von Sarasin», bestätigt die Bank gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...

«Da verkommt der Moralismus zu Heuchelei»

Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger kritisiert die öffentliche Diskussion in der Causa Hildebrand. Nicht Recht und Moral hätten im Zentrum gestanden, sondern einzig Rachsucht. Mehr...

Hildebrand, ein Spekulant?

Der abgetretene SNB-Präsident in einer Reihe mit Kweku Adoboli und Jérôme Kerviel? Die Affäre um Philipp Hildebrand ist auch ein Krieg der Worte. Zeit für eine Klärung. Mehr...

War das nötig?

Philipp Hildebrands Kritiker stehen selber in der Kritik. Haben sie es übertrieben? Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat ehemalige Chefredaktoren befragt. Mehr...

«Der Bankrat hat mehrfach versagt»

SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer (BL) versteht nicht, weshalb Bankratspräsident Hansueli Raggenbass nicht zurücktritt. Mehr...

«Direkter Aktienhandel müsste für SNB-Direktoren verboten sein»

Nicht nur der private Devisenhandel von Nationalbank-Exponenten sei problematisch, meint Finanzmarktrecht-Expertin Monika Roth. Und sie sagt, wie fragwürdige Aktiengeschäfte vermieden werden könnten. Mehr...

TV-Kritik: Journalistengejammer und Stimmengewirr

Die «Club»-Diskussion über «Moral, Macht und Medien» war fast komplizierter als der Fall Hildebrand selber. «Weltwoche»-Journalist Urs Paul Engeler sass die meiste Zeit auf der Anklagebank. Mehr...

Widmer-Schlumpf irritiert ihre Bundesratskollegen

Im Fall Hildebrand wird das Verhalten der Finanzministerin als unvorsichtig kritisiert. Mehr...

«Hildebrand-Rücktritt schadet der Schweiz»

Nach Christophe Darbellay melden sich nun auch die Parteipräsidenten von SP und FDP zu Wort. SP-Präsident Levrat glaubt, dass Hildebrands Rücktritt die internationale Position der Schweiz geschwächt hat. Mehr...

Neue E-Mails belasten Philipp Hildebrand

Philipp Hildebrand hat noch einmal zahlreiche Dokumente veröffentlicht. Den definitiven entlastenden Beweis konnte er aber nicht erbringen – im Gegenteil. Die neuen E-Mails enthalten brisante Informationen. Mehr...

Die Beteuerungen von Jordan und Danthine

Die beiden verbleibenden Nationalbankdirektoren verneinen, in den letzten Jahren Devisengeschäfte getätigt zu haben. Ihre Konti werden nun durchleuchtet. Mehr...

Steueroptimierer Hildebrand

Der abgetretene SNB-Chef verdiente rund eine Million Franken. Laut einem Zeitungsbericht versteuerte die Familie Hildebrand im Jahr 2009 allerdings nur 96'000 Franken. Wie war das möglich? Mehr...

Lei kann es kaum glauben

Der SVP-Kantonsrat und Strippenzieher der Affäre Hildebrand wurde gestern von der Rücktrittsnachricht überrascht – mitten in einem Interview. Seine Reaktion war bemerkenswert. Mehr...

Naiver Vollprofi

Philipp Hildebrand tritt zurück, weil er seine Glaubwürdigkeit in Frage gestellt sah. Zwingend war der Abgang aber nicht. Wenn das nur kein Zeichen an die Heuschrecken ist. Ein Kommentar. Mehr...

Fünf Fragen nach Hildebrands Rücktritt

Der Rücktritt des Präsidenten der Schweizerischen Nationalbank Philipp Hildebrand hat alle überrascht. Was sind die unmittelbaren Konsequenzen? Mehr...

Die Hildebrand-Affäre kommt zu einem unbefriedigenden Abschluss

Politblog Der Bericht der Geschäftsprüfungskommissionen zur Hildebrand-Affäre wurde letzte Woche veröffentlicht. Die wichtigsten Fragen wurden leider nicht beantwortet. Zum Blog

Blocher erschlug Hildebrand mit der Moralkeule

Hugo Stamm Der Fall Hildebrand zeigt, dass Moral als politisches Kampfmittel eine Renaissance feiert. Zum Blog

Jeder ist ersetzbar

Politblog Vor seinem Sturz war Philipp Hildebrand Garant für den erfolgreichen Währungskrieg der Schweiz gegen die Welt. Die Angst, dass es ohne ihn nicht geht, verdeckte lange die wahre Sicht auf die Dinge. Zum Blog

Wie Hildebrand log, ohne zu lügen

Politblog Ist jemand, der einen Teil der Wahrheit verschweigt, ein Lügner? Darüber lässt sich streiten. Klar ist: Die Kunst des indirekten Lügens ist bei den Mächtigen weit verbreitet. Doch nicht nur bei ihnen. Zum Blog

Ein herber Verlust für die Schweiz

Politblog Mit dem Rücktritt von Philipp Hildebrand verliert die Schweiz einen ausgezeichneten Nationalbank-Präsidenten. Er verstand es wie kein anderer, die Wirtschaft im richtigen Moment anzukurbeln. Zum Blog

Stichworte

Autoren

Schweiz

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

TA Marktplatz

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Jetzt neu ab 18.- CHF pro Monat.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?