Dossier: Der Streit um die Flüge

Deutschland will den Fluglärm-Vertrag neu verhandeln, Schweizer Politiker lehnen das ab. Dem Abkommen droht das Aus.


News

Nein zu Pistenverlängerungen auf dem Flughafen: Jetzt kommt die Volksinitiative

Mit 93 gegen 76 Stimmen hat sich der Kantonsrat gegen einen Eintrag der Pistenverlängerungen in den Richtplan ausgesprochen. Flughafenfreundliche Kreise wollen das Volk entscheiden lassen. Mehr...

Hoffnung für 8,5 Hektare grosse Brache

Der Bund will die Lärmschutzverordnung lockern. Neu darf auch in Gebieten gebaut werden, die als zu laut galten. Davon profitiert besonders Bülach. Mehr...

WEF-Flüge direkt nach Dübendorf

Prominente Ausländer sollen für das WEF künftig direkt über Dübendorf in die Schweiz einreisen. SP, Grüne, Grünliberale und BDP kritisieren diese Pläne als «Türöffner» für die zivile Nutzung des Flugplatzes. Mehr...

Ab 2015 sollen WEF-Privatjets direkt in Dübendorf landen

Bisher mussten WEF-Gäste, die im Privatjet anreisen, in Kloten landen. Danach wurden die Maschinen nach Dübendorf geflogen und abgestellt. Ab nächstem Jahr soll sich das ändern. Mehr...

Zürcher Gemeinden droht mehr Fluglärm

Zu Spitzenzeiten werden am Flughafen Zürich unfallanfällige Kreuzungen in Kauf genommen. Das Bazl möchte dem entgegenwirken – mit negativen Folgen für gewisse Zürcher Gemeinden. Mehr...

Liveberichte

Mit der zweiten Röhre am Gotthard eine Tunnelgebühr?

Der Bundesrat will im Gesetz verankern, dass am Gotthard mit einer zweiten Röhre nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung steht. Zur Debatte steht zudem eine Tunnelgebühr. Mehr...

Interview

«Mir sind die Aargauer auch näher als die Niedersachsen»

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet, die Deutschen könnten von den Schweizer Politikern lernen. Aber ihre unnachgiebige Haltung im Steuer- und Fluglärmstreit verteidigt er. Mehr...

«Die Schweiz hat den Ruf der Rosinenpickerin»

Laut dem in Heidelberg lehrenden Basler Historiker Thomas Maissen leidet der Ruf der Schweiz in Deutschland zunehmend. Heutigen deutschen Politikern fehle die emotionale Beziehung zu unserem Land. Mehr...

«Wir werden Einsprache gegen den ‹Gekröpften› erheben»

Die Schweizer Gemeinden im Norden des Flughafens Zürich werden vom neuen Staatsvertrag laut Hanspeter Lienhart, Präsident der IG Nord, in dreifacher Hinsicht benachteiligt. Er kündigt Widerstand an. Mehr...

«Deutschland darf sich nicht als Grossmacht aufführen»

Der Fluglärmstreit mit Deutschland werde von wenigen Aktivisten geschürt, meint der baden-württembergische FDP-Politiker Ralf-Roland Schmidt-Cotta. Er glaubt, dass Berlin mehr aufseiten der Schweizer ist. Mehr...

Hintergrund

Der lauteste Fluglärmgegner geht selber auf die grosse Reise

Thomas Morf war die personifizierte Südschneise, nun packt er seine Sachen. Wem er sein lärmgeplagtes Haus überlässt und wohin es ihn zieht. Mehr...

Grenzen der Selbstbestimmung

Die Aussenbeziehungen waren und bleiben für unser kleines Land zentral. Mehr...

Dieser Deutsche lässt die Schweiz hoffen

Mit Alexander Dobrindt hat Deutschland einen neuen Verkehrsminister. Zu seinen Dossiers gehört der Fluglärmstreit mit der Schweiz. Was kann er erreichen? Mehr...

Die Schweiz akzeptiert längst fremde Richter

Bundespräsident Maurer fürchtet, der Schweiz würden fremde Richter aufgezwungen. Ein Blick zurück zeigt: Das Parlament hat den Europäischen Gerichtshof in einem bilateralen Abkommen mit der EU als letzte Instanz problemlos abgesegnet. Mehr...

Wie Fluglärm krank macht

Fluglärm kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, das haben Studien belegt. Wie genau es dazu kommt, war bislang unklar. Forscher wollen das Rätsel nun gelöst haben. Mehr...

Meinung

Flugsicherheit: Die Diskussion um die Lärmbelastung ist absurd

Sicherheitsaspekte wurden bei der Ausarbeitung neuer An- und Abflugrouten für den Flughafen Zürich vernachlässigt. Dabei gebührt ihnen oberste Priorität. Ein Kommentar. Mehr...

Mögen uns die Deutschen nicht?

Ob Steuerstreit oder Fluglärm: Deutschland verweigert bei wichtigen Problemen eine Lösung. Mehr...

Kein Sieg, sondern eine Hypothek

Der neue Staatsvertrag bringt für den Flughafen nicht mehr Flexibilität, sondern ein engeres Korsett. Darunter zu leiden hat die Zürcher Bevölkerung. Mehr...

Gefährliches Spiel mit dem Index

Schon lange argwöhnen die Fluglärmgegner, die Regierung werde jedes Mal ein wenig an der Berechnung schräubeln, wenn der ZFI zu hoch liege. Sie sehen sich nun bestätigt. Mehr...

Noch ein Irrtum wäre einer zu viel

Regierung und Parlament von Bund und Kanton Zürich müssen endlich einsehen, dass kein Land verpflichtet ist, den Lärm eines anderen zu übernehmen. Mehr...





Nein zu Pistenverlängerungen auf dem Flughafen: Jetzt kommt die Volksinitiative

Mit 93 gegen 76 Stimmen hat sich der Kantonsrat gegen einen Eintrag der Pistenverlängerungen in den Richtplan ausgesprochen. Flughafenfreundliche Kreise wollen das Volk entscheiden lassen. Mehr...

Hoffnung für 8,5 Hektare grosse Brache

Der Bund will die Lärmschutzverordnung lockern. Neu darf auch in Gebieten gebaut werden, die als zu laut galten. Davon profitiert besonders Bülach. Mehr...

WEF-Flüge direkt nach Dübendorf

Prominente Ausländer sollen für das WEF künftig direkt über Dübendorf in die Schweiz einreisen. SP, Grüne, Grünliberale und BDP kritisieren diese Pläne als «Türöffner» für die zivile Nutzung des Flugplatzes. Mehr...

Ab 2015 sollen WEF-Privatjets direkt in Dübendorf landen

Bisher mussten WEF-Gäste, die im Privatjet anreisen, in Kloten landen. Danach wurden die Maschinen nach Dübendorf geflogen und abgestellt. Ab nächstem Jahr soll sich das ändern. Mehr...

Zürcher Gemeinden droht mehr Fluglärm

Zu Spitzenzeiten werden am Flughafen Zürich unfallanfällige Kreuzungen in Kauf genommen. Das Bazl möchte dem entgegenwirken – mit negativen Folgen für gewisse Zürcher Gemeinden. Mehr...

Erneut viel mehr Fluglärmbetroffene – und keine Trendwende in Sicht

Wegen der Nachtflüge ist der Zürcher Fluglärm-Index 2012 gestiegen: Mittlerweile sind 58'800 Flughafenanwohner betroffen – 11'800 mehr als erlaubt. «Das ist unbefriedigend», sagt Regierungsrat Ernst Stocker. Mehr...

Fluglärm: Bundesverwaltungsgericht gibt Schutzverband Recht

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt muss beim Lärmgebührenmodell für den Flughafen Zürich über die Bücher. Das Bundesverwaltungsgericht hat die Beschwerde eines Schutzverbandes gutgeheissen. Mehr...

Beim Fluglärm sind Dällikon und Regensdorf zu spät gestartet

Die Gemeinden Dällikon und Regensdorf haben bei ihrem Kampf um eine Lärmreduktion bei Starts ab Piste 28 eine Schlappe erlitten – weil sie zu lange warteten. Mehr...

Mit der zweiten Röhre am Gotthard eine Tunnelgebühr?

Der Bundesrat will im Gesetz verankern, dass am Gotthard mit einer zweiten Röhre nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung steht. Zur Debatte steht zudem eine Tunnelgebühr. Mehr...

«Mir sind die Aargauer auch näher als die Niedersachsen»

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet, die Deutschen könnten von den Schweizer Politikern lernen. Aber ihre unnachgiebige Haltung im Steuer- und Fluglärmstreit verteidigt er. Mehr...

«Die Schweiz hat den Ruf der Rosinenpickerin»

Laut dem in Heidelberg lehrenden Basler Historiker Thomas Maissen leidet der Ruf der Schweiz in Deutschland zunehmend. Heutigen deutschen Politikern fehle die emotionale Beziehung zu unserem Land. Mehr...

«Wir werden Einsprache gegen den ‹Gekröpften› erheben»

Die Schweizer Gemeinden im Norden des Flughafens Zürich werden vom neuen Staatsvertrag laut Hanspeter Lienhart, Präsident der IG Nord, in dreifacher Hinsicht benachteiligt. Er kündigt Widerstand an. Mehr...

«Deutschland darf sich nicht als Grossmacht aufführen»

Der Fluglärmstreit mit Deutschland werde von wenigen Aktivisten geschürt, meint der baden-württembergische FDP-Politiker Ralf-Roland Schmidt-Cotta. Er glaubt, dass Berlin mehr aufseiten der Schweizer ist. Mehr...

Der lauteste Fluglärmgegner geht selber auf die grosse Reise

Thomas Morf war die personifizierte Südschneise, nun packt er seine Sachen. Wem er sein lärmgeplagtes Haus überlässt und wohin es ihn zieht. Mehr...

Grenzen der Selbstbestimmung

Die Aussenbeziehungen waren und bleiben für unser kleines Land zentral. Mehr...

Dieser Deutsche lässt die Schweiz hoffen

Mit Alexander Dobrindt hat Deutschland einen neuen Verkehrsminister. Zu seinen Dossiers gehört der Fluglärmstreit mit der Schweiz. Was kann er erreichen? Mehr...

Die Schweiz akzeptiert längst fremde Richter

Bundespräsident Maurer fürchtet, der Schweiz würden fremde Richter aufgezwungen. Ein Blick zurück zeigt: Das Parlament hat den Europäischen Gerichtshof in einem bilateralen Abkommen mit der EU als letzte Instanz problemlos abgesegnet. Mehr...

Wie Fluglärm krank macht

Fluglärm kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, das haben Studien belegt. Wie genau es dazu kommt, war bislang unklar. Forscher wollen das Rätsel nun gelöst haben. Mehr...

Flugsicherheit: Die Diskussion um die Lärmbelastung ist absurd

Sicherheitsaspekte wurden bei der Ausarbeitung neuer An- und Abflugrouten für den Flughafen Zürich vernachlässigt. Dabei gebührt ihnen oberste Priorität. Ein Kommentar. Mehr...

Mögen uns die Deutschen nicht?

Ob Steuerstreit oder Fluglärm: Deutschland verweigert bei wichtigen Problemen eine Lösung. Mehr...

Kein Sieg, sondern eine Hypothek

Der neue Staatsvertrag bringt für den Flughafen nicht mehr Flexibilität, sondern ein engeres Korsett. Darunter zu leiden hat die Zürcher Bevölkerung. Mehr...

Gefährliches Spiel mit dem Index

Schon lange argwöhnen die Fluglärmgegner, die Regierung werde jedes Mal ein wenig an der Berechnung schräubeln, wenn der ZFI zu hoch liege. Sie sehen sich nun bestätigt. Mehr...

Noch ein Irrtum wäre einer zu viel

Regierung und Parlament von Bund und Kanton Zürich müssen endlich einsehen, dass kein Land verpflichtet ist, den Lärm eines anderen zu übernehmen. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Umfrage

Sollen Politiker auf Privatreisen sich mit Aussagen gegenüber Medien zurückhalten?



Umfrage

Sollen alle Banken die Schweizer Kunden fragen, ob deren Vermögen versteuert sind?



Marktplatz

Verfügen Sie über einen Notvorrat?

Ja

 
34.6%

Nein

 
65.4%

889 Stimmen

Umfrage

Rabatte für Einheimische, höhere Preise für Auswärtige: Ist das in Ordnung?



Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Vergleichsdienst

Jetzt wechseln

Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Fahrzeugversicherung.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Marktplatz

Publireportage

Genusswelt

Besuchen Sie unsere Genusswelt und entdecken Sie die Welt des Genuss!

Umfrage

Braucht es ein Rentenalter für Parlamentarier?



Umfrage

Sollte das Volk über eine allfällige Kündigung der bilateralen Verträge abstimmen können?



Umfrage

In einigen Geschäften können Kunden erst ab einem Mindestbetrag mit Maestro-Karte zahlen. Ist das in Ordnung?



Eisenbahn, Einwanderung, Abtreibung

AbstimmungAktuelle Resultate, Meinungen und Hintergründe zu den Abstimmungsvorlagen vom 9. Februar.