Dossier: Der Streit um die Flüge

Deutschland will den Fluglärm-Vertrag neu verhandeln, Schweizer Politiker lehnen ab. Dem Abkommen droht das Aus.


News

Polizeihelikopter vor der Haustüre

Wangen-Brüttisellen wehrt sich gegen den geplanten Heli-Landeplatz auf dem Flugplatz Dübendorf. Er soll um 500 Meter verschoben werden – oder besser gar nicht kommen. Mehr...

Der Staatsvertrag zum Fluglärm ist kaum noch zu retten

Der Vertrag mit Deutschland ist nicht mehr rechtzeitig umsetzbar. Flughafenchef Stephan Widrig verlangt deshalb eine Fristverlängerung. Mehr...

Flughafen-CEO will Flugbetrieb in Dübendorf

Der Flughafen Zürich legt für 2014 ein solides Geschäftsergebnis vor. Im europäischen Vergleich verliert Zürich aber Marktanteile. Mehr...

WEF-Flüge direkt nach Dübendorf

Prominente Ausländer sollen für das WEF künftig direkt über Dübendorf in die Schweiz einreisen. SP, Grüne, Grünliberale und BDP kritisieren diese Pläne als «Türöffner» für die zivile Nutzung des Flugplatzes. Mehr...

Aargauer rügen Bundesamt wegen Flughafen Zürich

Der Kanton Aargau ist nicht mehr bereit, die jährlichen Überschreitungen der Fluglärmgrenzwerte zu tolerieren. Mehr...

Liveberichte

Mit der zweiten Röhre am Gotthard eine Tunnelgebühr?

Der Bundesrat will im Gesetz verankern, dass am Gotthard mit einer zweiten Röhre nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung steht. Zur Debatte steht zudem eine Tunnelgebühr. Mehr...

Interview

«Nicht nur über Lärm diskutieren»

Der neue Flughafen-Chef Stephan Widrig sagt, wie er die Anwohner beruhigen will. Wo für ihn die Grenzen des Wachstums liegen. Und welche Chancen der Staatsvertrag mit Deutschland noch hat. Mehr...

«Der Staatsvertrag ist so gut wie tot – glücklicherweise»

Martin Kistler ist der neue starke Mann im deutschen Waldshut – jener Region, die erfolgreich gegen Fluglärm kämpft. Tagesanzeiger.ch/Newsnet nennt er weitere Nachbarschaftsprobleme mit der Schweiz. Mehr...

«Mir sind die Aargauer auch näher als die Niedersachsen»

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet, die Deutschen könnten von den Schweizer Politikern lernen. Aber ihre unnachgiebige Haltung im Steuer- und Fluglärmstreit verteidigt er. Mehr...

«Die Schweiz hat den Ruf der Rosinenpickerin»

Laut dem in Heidelberg lehrenden Basler Historiker Thomas Maissen leidet der Ruf der Schweiz in Deutschland zunehmend. Heutigen deutschen Politikern fehle die emotionale Beziehung zu unserem Land. Mehr...

Hintergrund

Der lauteste Fluglärmgegner geht selber auf die grosse Reise

Thomas Morf war die personifizierte Südschneise, nun packt er seine Sachen. Wem er sein lärmgeplagtes Haus überlässt und wohin es ihn zieht. Mehr...

Grenzen der Selbstbestimmung

Die Aussenbeziehungen waren und bleiben für unser kleines Land zentral. Mehr...

Dieser Deutsche lässt die Schweiz hoffen

Mit Alexander Dobrindt hat Deutschland einen neuen Verkehrsminister. Zu seinen Dossiers gehört der Fluglärmstreit mit der Schweiz. Was kann er erreichen? Mehr...

Die Schweiz akzeptiert längst fremde Richter

Bundespräsident Maurer fürchtet, der Schweiz würden fremde Richter aufgezwungen. Ein Blick zurück zeigt: Das Parlament hat den Europäischen Gerichtshof in einem bilateralen Abkommen mit der EU als letzte Instanz problemlos abgesegnet. Mehr...

Wie Fluglärm krank macht

Fluglärm kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, das haben Studien belegt. Wie genau es dazu kommt, war bislang unklar. Forscher wollen das Rätsel nun gelöst haben. Mehr...

Meinung

Warten auf ein Wunder

Kommentar Zürich-Redaktorin Liliane Minor über den Staatsvertrag zum Fluglärm. Mehr...

Lärm über der Europa-Hauptstadt

Welttheater Absurdistan lässt grüssen: Frei nach dem Motto «Lärm für alle» wird der Flugverkehr von Brüssels Peripherie neuerdings über die City umgeleitet. Zum Blog

Flugsicherheit: Die Diskussion um die Lärmbelastung ist absurd

Sicherheitsaspekte wurden bei der Ausarbeitung neuer An- und Abflugrouten für den Flughafen Zürich vernachlässigt. Dabei gebührt ihnen oberste Priorität. Ein Kommentar. Mehr...

Mögen uns die Deutschen nicht?

Ob Steuerstreit oder Fluglärm: Deutschland verweigert bei wichtigen Problemen eine Lösung. Mehr...

Kein Sieg, sondern eine Hypothek

Der neue Staatsvertrag bringt für den Flughafen nicht mehr Flexibilität, sondern ein engeres Korsett. Darunter zu leiden hat die Zürcher Bevölkerung. Mehr...





Polizeihelikopter vor der Haustüre

Wangen-Brüttisellen wehrt sich gegen den geplanten Heli-Landeplatz auf dem Flugplatz Dübendorf. Er soll um 500 Meter verschoben werden – oder besser gar nicht kommen. Mehr...

Der Staatsvertrag zum Fluglärm ist kaum noch zu retten

Der Vertrag mit Deutschland ist nicht mehr rechtzeitig umsetzbar. Flughafenchef Stephan Widrig verlangt deshalb eine Fristverlängerung. Mehr...

Flughafen-CEO will Flugbetrieb in Dübendorf

Der Flughafen Zürich legt für 2014 ein solides Geschäftsergebnis vor. Im europäischen Vergleich verliert Zürich aber Marktanteile. Mehr...

WEF-Flüge direkt nach Dübendorf

Prominente Ausländer sollen für das WEF künftig direkt über Dübendorf in die Schweiz einreisen. SP, Grüne, Grünliberale und BDP kritisieren diese Pläne als «Türöffner» für die zivile Nutzung des Flugplatzes. Mehr...

Aargauer rügen Bundesamt wegen Flughafen Zürich

Der Kanton Aargau ist nicht mehr bereit, die jährlichen Überschreitungen der Fluglärmgrenzwerte zu tolerieren. Mehr...

Zahl der Fluglärm-Geplagten sinkt

Erstmals seit 2009 ist der Fluglärmindex gesunken. Ausschlaggebend waren mehr Nachtstarts über dem wenig besiedelten Nordosten. Mehr...

Grösster Gegner im Fluglärmstreit abgewählt

Der Waldshuter Landrat Tilman Bollacher muss seinen Posten abgeben. Das süddeutsche Parlament hat einen neuen Vorsitzenden gewählt. Unklar ist, was das für die Fluglärmdebatte bedeutet. Mehr...

Nein zu Pistenverlängerungen auf dem Flughafen: Jetzt kommt die Volksinitiative

Mit 93 gegen 76 Stimmen hat sich der Kantonsrat gegen einen Eintrag der Pistenverlängerungen in den Richtplan ausgesprochen. Flughafenfreundliche Kreise wollen das Volk entscheiden lassen. Mehr...

Mit der zweiten Röhre am Gotthard eine Tunnelgebühr?

Der Bundesrat will im Gesetz verankern, dass am Gotthard mit einer zweiten Röhre nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung steht. Zur Debatte steht zudem eine Tunnelgebühr. Mehr...

«Nicht nur über Lärm diskutieren»

Der neue Flughafen-Chef Stephan Widrig sagt, wie er die Anwohner beruhigen will. Wo für ihn die Grenzen des Wachstums liegen. Und welche Chancen der Staatsvertrag mit Deutschland noch hat. Mehr...

«Der Staatsvertrag ist so gut wie tot – glücklicherweise»

Martin Kistler ist der neue starke Mann im deutschen Waldshut – jener Region, die erfolgreich gegen Fluglärm kämpft. Tagesanzeiger.ch/Newsnet nennt er weitere Nachbarschaftsprobleme mit der Schweiz. Mehr...

«Mir sind die Aargauer auch näher als die Niedersachsen»

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet, die Deutschen könnten von den Schweizer Politikern lernen. Aber ihre unnachgiebige Haltung im Steuer- und Fluglärmstreit verteidigt er. Mehr...

«Die Schweiz hat den Ruf der Rosinenpickerin»

Laut dem in Heidelberg lehrenden Basler Historiker Thomas Maissen leidet der Ruf der Schweiz in Deutschland zunehmend. Heutigen deutschen Politikern fehle die emotionale Beziehung zu unserem Land. Mehr...

Der lauteste Fluglärmgegner geht selber auf die grosse Reise

Thomas Morf war die personifizierte Südschneise, nun packt er seine Sachen. Wem er sein lärmgeplagtes Haus überlässt und wohin es ihn zieht. Mehr...

Grenzen der Selbstbestimmung

Die Aussenbeziehungen waren und bleiben für unser kleines Land zentral. Mehr...

Dieser Deutsche lässt die Schweiz hoffen

Mit Alexander Dobrindt hat Deutschland einen neuen Verkehrsminister. Zu seinen Dossiers gehört der Fluglärmstreit mit der Schweiz. Was kann er erreichen? Mehr...

Die Schweiz akzeptiert längst fremde Richter

Bundespräsident Maurer fürchtet, der Schweiz würden fremde Richter aufgezwungen. Ein Blick zurück zeigt: Das Parlament hat den Europäischen Gerichtshof in einem bilateralen Abkommen mit der EU als letzte Instanz problemlos abgesegnet. Mehr...

Wie Fluglärm krank macht

Fluglärm kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, das haben Studien belegt. Wie genau es dazu kommt, war bislang unklar. Forscher wollen das Rätsel nun gelöst haben. Mehr...

Warten auf ein Wunder

Kommentar Zürich-Redaktorin Liliane Minor über den Staatsvertrag zum Fluglärm. Mehr...

Lärm über der Europa-Hauptstadt

Welttheater Absurdistan lässt grüssen: Frei nach dem Motto «Lärm für alle» wird der Flugverkehr von Brüssels Peripherie neuerdings über die City umgeleitet. Zum Blog

Flugsicherheit: Die Diskussion um die Lärmbelastung ist absurd

Sicherheitsaspekte wurden bei der Ausarbeitung neuer An- und Abflugrouten für den Flughafen Zürich vernachlässigt. Dabei gebührt ihnen oberste Priorität. Ein Kommentar. Mehr...

Mögen uns die Deutschen nicht?

Ob Steuerstreit oder Fluglärm: Deutschland verweigert bei wichtigen Problemen eine Lösung. Mehr...

Kein Sieg, sondern eine Hypothek

Der neue Staatsvertrag bringt für den Flughafen nicht mehr Flexibilität, sondern ein engeres Korsett. Darunter zu leiden hat die Zürcher Bevölkerung. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Publireportage

Brust-OP ohne Narkose!

Brustvergrösserung ohne Narkose und dennoch schmerzfrei durchführen lassen.

Weiterbildung

Psychologie für den Arbeitsalltag

Psychologisches Geschick bei der Arbeit. Welche Herangehensweise passt zu mir?

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Weiterbildung

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?