Dossier: 20 Jahre EWR-Nein

Am 6. Dezember 1992 scheiterte der EWR-Beitritt am Ständemehr und an 50,3 Prozent Nein-Stimmen. Seither ist die Integration der Schweiz ins europäische Umfeld eine der zentralen Auseinandersetzungen in der politischen Landschaft der Schweiz.


News

Die CVP und ihr Fahrplan für Europa

Die CVP-Spitze will in der Europafrage laut Medienberichten eine Führungsrolle übernehmen und die Partei auf EWR-Kurs bringen. Der Fahrplan für das Vorhaben stehe bereits. Mehr...

Nur EWR-Befürworter erwünscht

Die CVP hat in der Fraktion eine Diskussion über den EWR geführt. Dazu eingeladen hatte sie allerdings nur vehemente Verfechter. Mehr...

Blocher fürchtet «gleich gefährliche Situation wie 1992»

In Biel feierten die SVP, die Auns und die EDU den 20. Jahrestag des EWR-Neins – und blickten dabei auch auf die Zukunft der Schweiz. Mehr...

Darbellay bricht mit einem Tabu

20 Jahre nach dem Nein zum EWR-Beitritt fordert CVP-Präsident Christophe Darbellay eine neue Abstimmung. Der europäische Wirtschaftsraum sei nicht mehr der gleiche. Mehr...

Hintergrund

«Die EU ist bereit, über den bilateralen Weg zu verhandeln»

Ein neuer EWR-Graben hat sich aufgetan – und die Befürworter einer neuen Abstimmung erhalten prominenten Zulauf. Laut einem EDA-Insider ist die EU jedoch willens, den bilateralen Weg weiterzugehen. Mehr...

Norwegen lebt gut mit dem EWR

Anders als die Schweiz ist Norwegen seit 20 Jahren Mitglied im Europäischen Wirtschaftsraum. Kürzlich wurde Bilanz gezogen. Mehr...

Der EWR ist eine «riesige Erfolgsgeschichte»

Vor 20 Jahren sagte Liechtenstein Ja zum EWR. Regierungschef Klaus Tschütscher blickt zurück und zieht eine enthusiastische Bilanz. Mit dem Vertrag habe eine neue Ära begonnen. Mehr...

Meinung

Eine gefährliche Seelenverwandtschaft

Grossbritannien und die Schweiz teilen eine zunehmende masochistische Lust am Zerfall der EU. Werden wir Brüder im Niedergang? Mehr...





Die CVP und ihr Fahrplan für Europa

Die CVP-Spitze will in der Europafrage laut Medienberichten eine Führungsrolle übernehmen und die Partei auf EWR-Kurs bringen. Der Fahrplan für das Vorhaben stehe bereits. Mehr...

Nur EWR-Befürworter erwünscht

Die CVP hat in der Fraktion eine Diskussion über den EWR geführt. Dazu eingeladen hatte sie allerdings nur vehemente Verfechter. Mehr...

Blocher fürchtet «gleich gefährliche Situation wie 1992»

In Biel feierten die SVP, die Auns und die EDU den 20. Jahrestag des EWR-Neins – und blickten dabei auch auf die Zukunft der Schweiz. Mehr...

Darbellay bricht mit einem Tabu

20 Jahre nach dem Nein zum EWR-Beitritt fordert CVP-Präsident Christophe Darbellay eine neue Abstimmung. Der europäische Wirtschaftsraum sei nicht mehr der gleiche. Mehr...

«Die EU ist bereit, über den bilateralen Weg zu verhandeln»

Ein neuer EWR-Graben hat sich aufgetan – und die Befürworter einer neuen Abstimmung erhalten prominenten Zulauf. Laut einem EDA-Insider ist die EU jedoch willens, den bilateralen Weg weiterzugehen. Mehr...

Norwegen lebt gut mit dem EWR

Anders als die Schweiz ist Norwegen seit 20 Jahren Mitglied im Europäischen Wirtschaftsraum. Kürzlich wurde Bilanz gezogen. Mehr...

Der EWR ist eine «riesige Erfolgsgeschichte»

Vor 20 Jahren sagte Liechtenstein Ja zum EWR. Regierungschef Klaus Tschütscher blickt zurück und zieht eine enthusiastische Bilanz. Mit dem Vertrag habe eine neue Ära begonnen. Mehr...

Eine gefährliche Seelenverwandtschaft

Grossbritannien und die Schweiz teilen eine zunehmende masochistische Lust am Zerfall der EU. Werden wir Brüder im Niedergang? Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Publireportage

Berührende «Kinderviews».

Emotionale Interviews: Kinder reden über Eltern.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Psychologie für den Arbeitsalltag

Psychologisches Geschick bei der Arbeit. Welche Herangehensweise passt zu mir?

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Weekend-Abo für 1.- testen

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Weiterbildung

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?