Südschneiser erheben Beschwerde gegen «Gekröpftem»

Der Verein «Flugschneise Süd – Nein» hat beim Bundesverwaltungsgericht eine Beschwerde gegen die Nichtgenehmigung des gekröpften Nordanfluges durch den Bund eingereicht. Unique hat dagegen auf eine Beschwerde verzichtet.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In einem Communiqué kritisiert der Verein «Flugschneise Süd – Nein» den «willkürlichen und politischen Entscheid». Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hatte Ende Juni einer Änderung des Flughafen-Betriebsreglements mit Einführung des Gekröpften als neue Anflugvariante eine Absage erteilt. Dieser sei zu wenig sicher.

Drei Beschwerden eingegangen

Die Einsprachefrist gegen den BAZL-Entscheid ist am Dienstag abgelaufen. Laut einem Sprecher beim Bundesvervaltungsgericht sind bisher drei Beschwerden eingegangen, von wem gab er nicht bekannt. Anfangs September hatte auch die Gemeinde Dübendorf die Einreichung einer Beschwerde bekannt gegeben.

Flughafen Zürich hat keinen Rekurs ergriffen

Keinen Rekurs ergriffen hat Unique, die Betreiberin des Flughafens Zürich, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Der Flughafen hatte den gekröpften Nordanflug beim BAZL selber beantragt.

Man wolle sich jetzt im Zusammenhang mit dem gekröpften Nordanflug auf die Entwicklung neuer Anflugverfahren konzentrieren, sagte ein Sprecher. Das BAZL hatte in seinem Entscheid einen solchen neuartigen Weg mit Hilfe satellitengestützter Navigation ausdrücklich offen gelassen. (tif/sda)

Erstellt: 16.09.2008, 17:20 Uhr

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen. Flexibel und jederzeit kündbar
Neu nur CHF 18.- pro Monat

Blogs

Sweet Home Die perfekte Villa

History Reloaded Der Sound der Schweiz

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...