Trickfilm klärt über Sozialhilfe auf

Die Sozialbehörde der Stadt Uster informiert auf ungewöhnliche Weise über die Leistungen der Sozialhilfe: Ein Trickfilm soll alle Betroffenen auf moderne Art ansprechen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 13-minütige Film helfe, die vielschichtige Problematik des Themas zu verstehen und räume mit Vorurteilen auf, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Im Film werde darauf hingewiesen, dass der Bezug von Sozialhilfe mit verschiedenen Verpflichtungen verbunden sei.

Weitere Themen, die zur Sprache kommen, sind Working Poor, Alimentenbevorschussung oder die Pflicht, in Not geratene Verwandte zu unterstützen. (tif/sda)

Erstellt: 10.09.2008, 12:32 Uhr

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen. Flexibel und jederzeit kündbar
Neu nur CHF 18.- pro Monat

Blogs

Sweet Home Die perfekte Villa

History Reloaded Der Sound der Schweiz

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...