Winkelwiese-Plakate müssen weg

Die Liegenschaftenverwaltung der Stadt pfeift ihre Mieterinnen und Mieter zurück, die in der Altstadt Transparente gegen die Winkelwiese-Vorlage an die Fassade gehängt haben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In einem Brief macht die Stadt darauf aufmerksam, dass der Aushang unstatthaft sei: «Die Fassade bildet nicht Bestandteil des Mietobjekts und darf vom Mieter nicht für persönliche Zwecke benützt werden.» Die Transparente würden zudem als Reklame gelten und bedürften einer Bewilligung. Da die Liegenschaftenverwaltung generell keine Zustimmungen für derartige Nutzungen erteile, seien die Transparente zu entfernen.

Gemeinderätin Gabriele Kisker (Grüne) kritisierte das Vorgehen der Stadt. In einer persönlichen Erklärung an der Ratssitzung vom Mittwoch sprach sie von einem «Maulkorb». (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 05.09.2008, 02:44 Uhr

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Nachspielzeit Bratwurst statt Showeinlage

Never Mind the Markets Wie liberal ist die Schweiz?

Werbung

Die Welt in Bildern

Verlockend bunt: Eine Biene landet im Botanischen Garten von München auf der Blüte eines Zitronen-Zylinderputzers. (29. Mai 2017)
(Bild: Sven Hoppe/DPA) Mehr...