Vasellas Rücktritt

Daniel Vasella tritt als Verwaltungsratspräsident von Novartis zurück. Seine Nachfolge soll im August der Deutsche Jörg Reinhardt antreten.


News

Aktionäre sollen Anzeige gegen Vasella prüfen

Die 72 Millionen schwere Entschädigung für Daniel Vasella könnte juristische Folgen haben. Aktionärsschützer wollen Strafanzeige gegen ihn und die Novartis einreichen. Mehr...

Vasella erhält auch nach seinem Abgang Millionen

Der Pharmakonzern Novartis hat mit seinem Chef eine geheime Vereinbarung unterzeichnet. Mehr...

Rücktritt einer Reizfigur

Daniel Vasella nimmt bei Novartis den Hut – der Aktienkurs legt mächtig zu. Politiker, aber auch Berater und Analysten blicken mit gemischten Gefühlen auf die Verdienste des Pharmakapitäns zurück. Mehr...

Vasella tritt zurück – Aktie legt deutlich zu

Daniel Vasella tritt als Verwaltungsratspräsident von Novartis zurück. Seine Nachfolge soll im August der Deutsche Jörg Reinhardt antreten. Die Novartis-Aktien gewinnen nach der Ankündigung deutlich an Wert. Mehr...

Mr. Novartis geht

Mit seinem exorbitanten Lohn und dem Doppelmandat an der Spitze von Novartis exponierte sich Daniel Vasella wie nur wenige Schweizer Manager. Im Konzern stand er aber vor allem für etwas anderes. Mehr...

Interview

«Manchmal braucht es Mut, Nein zu sagen»

Siebzehn Jahre lang hat Daniel Vasella Novartis geprägt: Bewundert, verhasst, beneidet und geschätzt. Vasella über seine Karriere, seine bittersten Niederlagen und den Papst. Mehr...

Hintergrund

Superheld oder Abzocker?

Daniel Vasella machte zweimal Blitzkarriere. Erst als Arzt, dann als Manager. Er formte Novartis zu einem Weltkonzern und bescherte der Schweiz eine Abstimmung über Managerlöhne. Mehr...

Videos


Wermuth: Vasella hat der Schweiz nichts gebracht
SP-Nationalrat Cédric Wermuth wettert im Interview gegen Noch-Novartis-Präsident Daniel Vasella und blickt pessimistisch in die Zukunft.



Bildstrecken




Aktionäre sollen Anzeige gegen Vasella prüfen

Die 72 Millionen schwere Entschädigung für Daniel Vasella könnte juristische Folgen haben. Aktionärsschützer wollen Strafanzeige gegen ihn und die Novartis einreichen. Mehr...

Vasella erhält auch nach seinem Abgang Millionen

Der Pharmakonzern Novartis hat mit seinem Chef eine geheime Vereinbarung unterzeichnet. Mehr...

Rücktritt einer Reizfigur

Daniel Vasella nimmt bei Novartis den Hut – der Aktienkurs legt mächtig zu. Politiker, aber auch Berater und Analysten blicken mit gemischten Gefühlen auf die Verdienste des Pharmakapitäns zurück. Mehr...

Vasella tritt zurück – Aktie legt deutlich zu

Daniel Vasella tritt als Verwaltungsratspräsident von Novartis zurück. Seine Nachfolge soll im August der Deutsche Jörg Reinhardt antreten. Die Novartis-Aktien gewinnen nach der Ankündigung deutlich an Wert. Mehr...

Mr. Novartis geht

Mit seinem exorbitanten Lohn und dem Doppelmandat an der Spitze von Novartis exponierte sich Daniel Vasella wie nur wenige Schweizer Manager. Im Konzern stand er aber vor allem für etwas anderes. Mehr...

«Manchmal braucht es Mut, Nein zu sagen»

Siebzehn Jahre lang hat Daniel Vasella Novartis geprägt: Bewundert, verhasst, beneidet und geschätzt. Vasella über seine Karriere, seine bittersten Niederlagen und den Papst. Mehr...

Superheld oder Abzocker?

Daniel Vasella machte zweimal Blitzkarriere. Erst als Arzt, dann als Manager. Er formte Novartis zu einem Weltkonzern und bescherte der Schweiz eine Abstimmung über Managerlöhne. Mehr...

Vasellas Jahre an der Spitze
Daniel Vasella tritt an der nächsten GV als Verwaltungsratspräsident von Novartis zurück. Vasella war 1999 an die Spitze des Führungsgremiums gewählt worden.

Wermuth: Vasella hat der Schweiz nichts gebracht
SP-Nationalrat Cédric Wermuth wettert im Interview gegen Noch-Novartis-Präsident Daniel Vasella und blickt pessimistisch in die Zukunft.

Stichworte

Autoren

Werbung

Umfrage

Haben Sie auch schon Projekte per Crowdfunding unterstützt?




Werbung

Die neue App von car4you.ch

Jetzt downloaden – für iPhone, iPad und Android

Umfrage

Finden Sie die Privatisierung von Wasser durch Grossunternehmen in Ordnung?



Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Marktplatz

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Vergleichsdienst

Jetzt wechseln

Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Fahrzeugversicherung.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.