.

Erschossen – nach weniger als 24 Stunden im Amt

Sie war eine 33-jährige Politikerin und wurde zur Bürgermeisterin einer mexikanischen Stadt gewählt. Gisela Mota ist an ihrem ersten Arbeitstag umgebracht worden.

Sie wollte das organisierte Verbrechen bekämpfen: Die Bürgermeisterin von Temixco, Gisela Mota, wurde ermordet. (2. Januar 2016)
Video: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach nicht einmal 24 Stunden im Amt ist die Bürgermeisterin der zentralmexikanischen Stadt Temixco ermordet worden. Mehrere Bewaffnete seien am Samstag in das Haus von Gisela Mota eingedrungen und hätten die 33-jährige Kommunalpolitikerin erschossen, teilte die Polizei mit.

Die Regierung des Bundesstaates Morelos teilte mit, zwei der mutmasslichen Angreifer seien getötet und ein weiterer festgenommen worden. Gouverneur Graco Ramírez versicherte, es werde in dem Fall «keine Straflosigkeit» geben.

Am Tatort: Polizisten und Forensiker untersuchen Motas Haus in Temixco. (Foto. Reuters; 2. Januar 2016)

Das rund 90 Kilometer von Mexiko-Stadt entfernte Temixco leidet besonders stark unter der Macht des organisierten Verbrechens und unter dem Drogenhandel. Die Mitte-links-Politikerin Mota hatte angekündigt, als Bürgermeisterin gegen diese Plage anzukämpfen. Im mexikanischen Drogenkrieg wurden seit knapp einem Jahrzehnt bereits mehr als 100'000 Menschen getötet. (chi/AFP)

(Erstellt: 03.01.2016, 06:49 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Drogenboss in Mexiko umgebracht

Der 53-jährige Gründer des einst mächtigen mexikanischen Drogenkartells La Familia, Carlos Rosales Mendoza, ist ermordet worden. Mehr...

Brennende Autos und blutige Taten an Silvester

In Frankreich, Mexiko und El Salvador hat 2016 mit Krawallen und Morden begonnen. In Frankreich wurden über 800 Fahrzeuge angezündet – in El Salvador 15 Menschen getötet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Werbung

Kommentare

Abo

Weekend-Abo für 1.- testen

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Die Welt in Bildern

Panzerparade in Weissrussland: In der Nähe der weissrussischen Stadt Minsk probt das Militär den Auftritt am Tag der Unabhängigkeit am 3. Juli. (31. Mai 2016)
(Bild: Sergei Grits (AP, Keystone)) Mehr...