F/A-18 des Flugzeugträgers Carl Vinson stürzt ab

Ein Kampfjet-Pilot muss sich mit dem Schleudersitz retten, als eine Landung auf das US-Kriegsschiff missglückt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine F/A-18 ist in die Celebessee südlich der Philippinen gestürzt, wie verschiedene Medien berichten. Der Pilot des Kampfjets, wollte auf dem US-Kriegsschiff landen, das sich derzeit im Pazifik befindet.

Laut Angaben der US Navy ist der Pilot wohlauf. Er konnte geborgen werden und sei unverletzt.

Der US-Flugzeugträger sorgte am Mittwoch für Verwirrung, als er vor der Nordwestküste Australiens aufkreuzte, anstatt vor der Küste Koreas. Hintergrund war der Nordkorea-Konflikt.

Update folgt (oli/AP)

Erstellt: 21.04.2017, 18:26 Uhr

Artikel zum Thema

US-Flugzeugträger nähern sich Nordkorea

Die US-Armee hat mehrere Kriegsschiffe in die Pazifikregion geschickt. Nach offiziellen Angaben handelt es sich um eine «Vorsichtsmassnahme». Mehr...

Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest

Video Kurz vor dem Treffen von US-Präsident Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi feuert Kims Regime eine Rakete Richtung Japan ab. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Durch die Blume: Am Narzissenfest auf dem Grundlsee in Österreich zieht ein Boot einen Stier aus Blumen hinter sich her (28. Mai 2017).
(Bild: Leonhard Foeger) Mehr...