Swiss Pop Art - Formen und Tendenzen der Pop Art in der Schweiz - CHF 5.- günstiger

7. Mai bis 1. Oktober 2017, Aargauer Kunsthaus, Aarau

Markus Müller, Fulvia, um 1968, Öl auf Baumwolle, 150 x 200 cm, Aargauer Kunsthaus, Aarau, Foto: Brigitt Lattmann

Markus Müller, Fulvia, um 1968, Öl auf Baumwolle, 150 x 200 cm, Aargauer Kunsthaus, Aarau, Foto: Brigitt Lattmann

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Sonderausstellung Swiss Pop Art zeigt erstmals einen umfassenden Überblick über die Pop Art in der Schweiz.

Ausgehend von Grossbritannien und den USA hat sie sich die Pop Art in den 1960er-Jahren rund um den Globus durchgesetzt. Beeindruckt von den provokativen Bildinhalten und den neuen Tendenzen schufen die Schweizer Kunstschaffenden zwischen 1962 und 1972 Werke, die sich an die internationalen Vorbilder anlehnen, aber auch eine eigene künstlerische Sprache sprechen.

Swiss Pop Art vereint rund 270 Gemälde, Papierarbeiten, Skulpturen, Filme und Objekte von 50 Kunstschaffenden aus allen Landesteilen der Schweiz. Die gross angelegte Schau beleuchtet nebst der bildenden Kunst auch die Schnittstellen zu Design, Fotografie, Mode, Musik, und zur Kunst im öffentlichen Raum.

Ihr CARTE BLANCHE-Angebot
Sie erhalten 2 Eintritte zum reduzierten Preis von CHF 10.- statt CHF 15.-. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gratis

Erstellt: 11.05.2017, 13:49 Uhr

Weitere Informationen

Vorverkauf

Gegen Vorweisen der CARTE BLANCHE erhalten Sie an der Kasse 2 reduzierte Tickets. Das Angebot ist nicht kumulierbar.

Öffnungszeiten Kunsthaus und Café:

Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr
Donnerstag 10-20 Uhr

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Nachspielzeit Aber natürlich ist das völlig absurd

Geldblog Hypothek reduzieren und Steuern sparen

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Elektrisierender Seiltanz: Arbeiter balancieren auf den Kabeln, während sie in einem Vorort von Delhi neue Stromleitungen installieren. (23. Juni 2017)
(Bild: Adnan Abidi) Mehr...