Apple zahlt für SBB-Uhr

Die Bundesbahnen haben sich mit dem iPhone-Hersteller über die Nutzung der Schweizer Bahnhofsuhr auf dem iPad geeinigt. Über die Höhe der Lizenzgebühr schweigen sich die Parteien aus.

Inklusive rotem Sekundenzeiger: Die iOS-Version von Apple.

Inklusive rotem Sekundenzeiger: Die iOS-Version von Apple. Bild: Screenshot

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SBB haben sich mit Apple (AAPL 100.75 0.64%) über die Nutzung der Schweizer Bahnhofsuhr auf Geräten wie iPad und iPhone geeinigt. Die beiden Parteien schlossen eine entsprechende Lizenzvereinbarung ab, wie es gemäss einer Medienmitteilung heisst. Über die Höhe der Lizenzgebühr wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Computerhersteller hatte das Design für ein Uhr-Icon im neuen iPad-Betriebssystem unautorisiert verwendet. Die SBB verlangten daraufhin als Inhaberin der Rechte eine finanzielle Abgeltung.

Stillschweigen über Höhe der Zahlung

Über die Höhe der Lizenzgebühr wie auch weitere Einzelheiten des Übereinkommens haben die Parteien Stillschweigen vereinbart, wie die SBB am Freitag mitteilten.

Das neue mobile Betriebssystem iOS 6 des Computerherstellers war Mitte September vorgestellt worden. Apple verwendete das Design der Bahnhofsuhr als Icon für die iPads. Diese erhalten mit dem neuen Betriebssystem erstmals eine integrierte Uhr.

Die Schweizer Bahnhofsuhr wurde im Jahr 1944 vom Schweizer Elektroingenieur und Designer Hans Hilfiker für die SBB entworfen. (rek/sda)

(Erstellt: 12.10.2012, 14:37 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Apple kopiert die Bahnhofsuhr, SBB bestellen Tausende iPads

Der Schutz der Designikone weist Lücken auf, aber die SBB als Grosskunde haben gute Karten in der Hand. Mehr...

Apple kopiert die berühmte SBB-Uhr

Erstmals verfügen über 80 Millionen iPads standardmässig über einen Wecker. Die Uhr gleicht der klassischen Bahnhofsuhr der SBB bis ins Detail. Die Bahn ist verärgert. Mehr...

Stein des Anstosses: SBB-Uhr im Hauptbahnhof Zürich. (Bild: Keystone )

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

[Alt-Text]

Werbung

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Einer der bekanntesten Briefträger der Welt geht in Pension: Postschiffer Fiete Nissen versorgte in Nordfriesland die Inseln mit Briefen und Paketen während mehr als 37 Jahren. (30. September 2014)
(Bild: Fabian Bimmer) Mehr...