Internetbetrüger sind mit neuer Masche unterwegs

Die Behörden warnen: Täter versuchen mit neuen Methoden, auf das E-Banking ihrer Opfer zuzugreifen.

Zugriff auf Onlinebanking: Betrüger versuchen mit Anrufen und E-Mails an Daten zu kommen.

Zugriff auf Onlinebanking: Betrüger versuchen mit Anrufen und E-Mails an Daten zu kommen. Bild: Colourbox

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Behörden warnen vor einer neuen Betrugsmasche im Internet. Nach Angaben der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) beginnt der Angriff mit einem Telefonanruf. Unter einem Vorwand, beispielsweise die anstehende Übergabe eines Pakets, erkundigen sich die Täter nach der E-Mail-Adresse von Schweizer Unternehmen.

Auf diese versenden sie dann ein plausibel klingendes Mail mit einem Link zu einem Cloud-Anbieter. Dahinter verbirgt sich ein ZIP-Archiv mit einer Schadendatei. Anklicken ändert die Systemeinstellungen des Computers, was den Angreifern erlaubt, auf das Onlinebanking des Opfers zuzugreifen.

Ungewöhnliche Vorkommnisse der Bank melden

Melani und die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (Kobik) raten daher zu grösster Vorsicht, wenn Unbekannte anrufen. Misstrauisch sollte man auch gegenüber Links in E-Mails sein. Die Täter benutzen zwar Schweizer Telefonnummern und plausibel klingende Absenderadressen. Ein von Melani veröffentlichtes Beispiel-E-Mail ist aber in stark fehlerhaftem Deutsch verfasst.

Wenn beim Login ins Onlinebanking ein Sperrbildschirm erscheint oder andere ungewöhnliche Vorkommnisse, beispielsweise die Anzeige eines Minuten-Timers, greifen die Täter möglicherweise gerade auf das Konto zu. Dann sollte unbedingt die Bank kontaktiert werden. (ofi/sda)

(Erstellt: 16.02.2016, 10:55 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Betrüger knacken das mobile Bezahlsystem von Apple

Der US-Konzern ist mit einer absoluten Sicherheitsgarantie für sein Bezahlsystem angetreten. Nun haben sich Diebe ein Schlupfloch zunutze gemacht. Apple Pay soll dennoch in Kürze auch in Europa erhältlich sein. Mehr...

Pannen und Probleme bei Postfinance

Umbauarbeiten legten das Onlinebanking von Postfinance lahm. Probleme gab es auch bei den Geldautomaten. Mehr...

Online-Banking macht Hacker reich

Die Zahl der Betrugsfälle bei elektronischen Bankgeschäfte hat dramatisch zugenommen. Dabei kann man sich schon mit einfachen Massnahmen schützen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Werbung

Kommentare

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Doppelt gemoppelt: Ein Fan, der das Konterfei des indischen Filmstars Rajinikanth auf dem Rücken trägt und sich zusätzlich als solcher verkleidet hat, steht vor einem Kino in Bengaluru, wo der neue Streifen Kabali gezeitg wird. (22. Juli 2016)
(Bild: Abhishek N. Chinnappa) Mehr...