Das kann die neue Xbox One X

Microsoft hat in Los Angeles die Xbox One X vorgestellt. Die neue Konsole ist viermal so schnell wie die Vorgängerin und kann Spiele in 4K-Qualität darstellen.

Auch die Spielehersteller machen ihre Aufwartung: Patrick Sutherland von EA Worldwide Studios, am Xbox-Anlass in Los Angeles.

Auch die Spielehersteller machen ihre Aufwartung: Patrick Sutherland von EA Worldwide Studios, am Xbox-Anlass in Los Angeles. Bild: Mike Nelson/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Acht Mal wird die Leinwand während der Präsentation kurz schwarz. Acht Mal sagt eine klangvolle Männerstimme in den rund eineinhalb Stunden die Worte: «Exclusive World Premiere.» Dann folgt Videomaterial aus noch unveröffentlichten Spielen: aus Anthem, Metro, Sea of Thieves. Doch es sind nicht die Premieren von Videospielen, die den Abend spannend machen. Noch interessanter ist ein anderes Stichwort – Scorpio.

Microsoft hat am späten Sonntagabend die neue Xbox One X im Vorfeld der Gamingmesse Electronic Entertainment Expo (kurz: E3) in Los Angeles vorgestellt. Die Konsole, die bisher unter dem Codenamen «Project Scorpio» bekannt war, kommt am 7. November auf den Markt. Die Xbox One X gehört nicht zu einer neuen Konsolen-Generation, sie ist nach Xbox One und Xbox One S das dritte Mitglied in der One-Famile. Und das stärkste obendrein: Sie sei die «leistungsstärkste Konsole, die jemals gebaut wurde», behauptet Xbox-Chef Phil Spencer.

Sechs Teraflops, 4K Auflösung, 60 FPS

Sechs Teraflops Grafikleistung – das ist die magische Zahl, die Xbox-Software-Entwickler Kareem Choudhry bei der Enthüllung der technischen Details zuerst nennt. Sechs Teraflops bedeuten, der eingebaute Grafikchip kann rund sechs Billionen Berechnungen pro Sekunde durchführen. Zum Vergleich die Playstation 4 Pro von Sony erbringt eine Grafikleistung von 4,1 Teraflops; die Xbox One schafft 1,3 Teraflops. Die neue Xbox One X hat ausserdem einen schnelleren Prozessor, mehr Arbeitsspeicher und eine höhere Speicherbandbreite. Insgesamt soll sie mehr als viermal so schnell sein wie die vier Jahre ältere Schwester-Konsole.

Der Lohn all der Hardware-Power: Die Xbox One X soll Spiele in ultrahochauflösendem 4K darstellen. Dank High Dynamic Range (HDR) wirken Farben kräftiger. Die hohe Leistungsfähigkeit der neuen Xbox soll ausserdem dafür sorgen, dass auch in 4K flüssig mit 60 Bildern pro Sekunde gespielt werden kann. Ob die höhere Auflösung die Xbox tatsächlich revolutionär weit nach vorne bringt, ist allerdings fraglich. Zum einen kann die Konkurrenz-Konsole Playstation 4 Pro, die seit November 2016 erhältlich ist, ebenfalls Spiele in 4K und mit HDR darstellen. Auch die Xbox One S kann immerhin Videos in 4K-Qualität abspielen. Zum anderen benötigt man einen 4K-fähigen Fernseher für die Darstellung der vollen Auflösung. Man merke jedoch auch ein verbessertes Bild bei Geräten, die nur HD zeigen können, sagt Choudhry. «Das ist das System, von dem ihr wolltet, dass wir es bauen.»

Von aussen betrachtet erinnert die schwarze Box an die Xbox One S – wenn auch etwas schmaler («die kleinste Xbox aller Zeiten»). Leistungssteigerung und höhere Auflösung haben einen stolzen Preis: 499 US-Dollar soll die Xbox One X bei Markteinführung kosten. Das sind 100 Dollar mehr, als die Playstation 4 Pro kostet – wie auch einige Twitter-Nutzer feststellen.

Microsoft bleibt bei Altbewährtem

Die grosse Xbox-Revolution bleibt damit ebenfalls aus. Zwar hatte Richard Leadbetter bereits im April auf seinem Youtube-Kanal DigitalFoundry sehr detaillierte Informationen über die Xbox One X enthüllt – Microsoft hatte den Tech-Journalisten zu sich eingeladen. Aber einige Tage vor der Pressekonferenz kamen trotzdem neue Gerüchte auf. Zum Beispiel: Microsoft plane, mit Project Scorpio eine Art Computer auf den Markt zu bringen, der Konsole, Arbeitsplatz und Smart-Home-Zentrale in einem sei. Der PC-Hardware-Hersteller Nvidia hat mit der «Shield» gezeigt, dass Gaming und Wohnzimmerprogramme in Zukunft möglicherweise von demselben Gerät aus gesteuert werden.

Video – Präsentation der neuen Xbox One X:

Für Microsoft könnte dagegen gesprochen haben, einen ähnlichen Weg einzuschlagen, dass dies gleichbedeutend mit einem Ausstieg aus dem lukrativen Konsolen-Hardwaregeschäft gewesen wäre. Der Vorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist ja gerade, dass der Nutzer nichts (oder wenig) konfigurieren muss. Microsoft bleibt mit der Xbox One X also beim bewährten Modell mit verbesserter Technik. Microsoft zeigt 42 Spiele für die Xbox One X

Von der verbesserten Technik sollen alle Spieler und alle Spiele profitieren, so die Vision von Microsoft. Deshalb zeigen sie nach der Vorstellung der Details zur neuen Konsole 42 Spiele, die allesamt in 4K-Qualität auf der Xbox One X laufen sollen. Mit dabei sind auch einige grosse Titel, die Fans sehnsüchtig erwarten dürften:

  • Immer wieder hat Microsoft die Veröffentlichung von «Crackdown 3» nach hinten verschoben. Nun gibt es endlich ein Erscheinungsdatum – das Open-World-Actionspiel mit der cartoonhaften Grafik kommt ebenfalls am 7. November auf den Markt. Im E3-Trailer mit an Bord: US-Schauspieler Terry Crews, bekannt unter anderem aus den «Old Spice»-Werbungen und den Actionfilmen um «The Expendables».
  • «Assassin's Creed: Origins» führt den Spieler in das antike Ägypten, wo die Bruderschaft der Meisterassassinen ihren Anfang gefunden haben soll. Im zehnten Spiel der populären Reihe von Ubisoft verteidigt der Assassine Bayek das Land am Nil gegen Korruption und Ungerechtigkeit. Lässig gleitet er die grossen Pyramiden hinab, erschiesst seine Feinde mit Pfeil und Bogen. Assassin's Creed Origins soll am 27. Oktober erscheinen.
  • Kabumm! Im hohen Bogen lässt sich ein Pirat mit der Schiffskanone an das Inselufer schiessen. Mit seinen zwei Mannschaftskollegen macht er sich in einer Höhle auf die Suche nach dem Schatz, der laut Karte dort vergraben sein soll. «Sea of Thieves» ist ein Multiplayer-Action-Adventure, in dem Spieler gemeinsam auf einem Piratenschiff die Segel setzen, um andere Schiffe zu überfallen oder Schätze zu sammeln. Der Exklusiv-Titel für Windows 10 und Xbox One erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2018.
  • Ein Spiel, von dem bis vor wenigen Tagen nicht viel bekannt war, das aber umso begeisterter aufgenommen wurde, war «Anthem». Das Spiel war einen Tag zuvor auf der Präsentation von Electronic Arts (EA) enthüllt worden, während der Microsoft-Präsentation wurde exklusives Spielmaterial gezeigt. Der Spieler erkundet in Anthem, das 2018 erhältlich sein wird, als Söldner einen futuristischen Urwaldplaneten.

Gute Nachrichten für Fans der ursprünglichen Xbox

Alle Spiele, die für die Xbox One X erscheinen, lassen sich auch auf den Schwester-Konsolen spielen. «Aber natürlich spielen sie sich am besten auf der Xbox One X», sagt Xbox-Chef Spencer und grinst schelmisch. Auch passender Zubehör soll innerhalb der Xbox-One-Familie auf allen Geräten weiterhin funktionieren. Einige Spiele, die bereits für Xbox One auf dem Markt sind, sollen kostenlose Updates für 4K erhalten. Zum Beispiel «Minecraft», «Gears of War 4», «Final Fantasy XV» und «Rocket League».

Vor allem aber gibt es gute Nachrichten für Fans der ursprünglichen Konsole von 2002: Neben der Abwärtskompatibilität von 385 Xbox-360-Spielen, die es aktuell gibt, sollen bald auch Xbox-Klassiker, wie «Crimson Skies», auf Konsolen der Xbox-One-Familie spielbar sein. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 12.06.2017, 09:28 Uhr

Artikel zum Thema

Schmerzhaft schöne Games

SonntagsZeitung Noch kein Weihnachtsgeschenk für Sohn oder Tochter? Jetzt brauchen Sie nicht mehr zu suchen: Die «SonntagsZeitung» stellt die besten Spiele des Jahres vor. Mehr...

Nintendos Flucht nach vorn

Die Switch verheiratet Gaming unterwegs und zu Hause. Es ist nicht der erste Tabubruch der Japaner. Mehr...

«Pokémon Go» ist Nintendos Rettung

Analyse Willkommen, Nintendo, in der Smartphone-Ära! Mit Handy-Games hat der Spielehersteller eine Zukunft – nicht mit den eigenen Konsolen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Blogs

Mamablog 20 Spielideen für den Strand

Blog Mag Essen als Kult

Die Welt in Bildern

Erinnert an einen Pizzaiolo: Auf riesigen Tellern lässt diese Frau in der chinesischen Provinz Jiangxi Chilischoten, Spargelbohnen und Chrysanthemum-Blüten an der Sonne trocknen. (21. Juli 2017)
Mehr...