Fast die halbe Schweiz nutzt Social Media

Facebook, Blogs und Wikis – Schweizer nutzen sie fast alle. Net-Metrix hat die neusten Zahlen zur Schweizer Internetnutzung und weiss, was zieht und was nicht.

Weniger erfolgreich bei den Schweizern ist Twitter: User vor einem Facebook-Logo. (29. Oktober 2014)

Weniger erfolgreich bei den Schweizern ist Twitter: User vor einem Facebook-Logo. (29. Oktober 2014) Bild: Dado Ruvic/Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rund 3,2 Millionen Menschen in der Schweiz nutzen regelmässig soziale Netzwerke wie Facebook. Auch Blogs und Seiten wie Wikipedia sind laut einer Studie sehr beliebt. Nach wie vor surfen Jüngere häufiger auf Social-Media-Plattformen als ältere Internetnutzer.

Über alle Altersgruppen hinweg nutzen 58 Prozent der Schweizer Bevölkerung Social Media, wie die Internetforschungsfirma Net-Metrix mitteilte. Zu Social Media werden dabei nicht nur Facebook und Twitter gezählt, sondern alle Internetseiten, auf denen Nutzer sich untereinander austauschen, gemeinsam etwas erstellen oder Bookmarks, Videos oder Fotos teilen.

Am beliebtesten sind in der Schweizer Internetgemeinde soziale Netzwerke und Wikis. Dahinter folgt das Austauschen von Videos, Fotos oder Musik über Plattformen wie Youtube und Flickr sowie Blogs, Podcasts und Foren. Weniger häufig genutzt werden Mikroblogs wie Twitter.

Nach wie vor klafft ein Graben zwischen jüngeren und älteren Internetnutzern, wie die Studie zeigt. Während in der Gruppe der 14- bis 35-Jährigen fast 90 Prozent Social Media nutzen, sind es bei den 36- bis 54-Jährigen noch rund 65 Prozent und bei den über 55-Jährigen nur zwei Fünftel.

Eine Viertelmillion täglich auf Twitter

Bei der täglichen Nutzung haben die sozialen Netzwerke die Nase ganz klar vorne: Mehr als die Hälfte derjenigen, die Social Media nutzen, seien jeden Tag auf Facebook, Linkedin und Co. anzutreffen, schreibt Net-Metrix. Der Austausch von Videos, Fotos, oder Musik werde hingegen nur von 15 Prozent in diesem Ausmass betrieben.

Auf Twitter sind laut der Studie 250'000 Schweizer und Schweizerinnen täglich aktiv. Auch hier gilt: Je jünger, desto häufiger wird getwittert. Bei den 14- bis 35-Jährigen nutzen 18,9 Prozent Twitter, bei den 36- bis 54-Jährigen sind es mit 12,7 Prozent deutlich weniger. Von den über 55-Jährigen – den sogenannten Silver Sufern – twittern lediglich 5,5 Prozent.

Insgesamt surfen in der Schweiz 88 Prozent der Bevölkerung regelmässig im Internet. Drei Viertel davon gehen täglich mindestens einmal online.

Die Internetstudie NET-Metrix-Base liefert zweimal jährlich allgemeine Basisinformationen über die Internetnutzer in der Schweiz und in Liechtenstein. Mit jährlich rund 19'000 Online- und Telefoninterviews werden die Internetnutzungsgewohnheiten von Personen ab 14 Jahren untersucht. (rsz/sda)

(Erstellt: 05.03.2015, 16:28 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Keine Chance für WhatsApp-Konkurrenz

Als vor einem Jahr bekannt wurde, dass Facebook den Kurzmitteilungsdienst WhatsApp übernehmen würde, waren die Datenschutzbedenken gross. Und heute? Mehr...

Der Blogger-Coup von Marissa Mayer

Die ehemalige Google-Managerin hat ihren ersten grossen Deal an der Spitze von Yahoo bekannt gegeben: Der Internetkonzern übernimmt den Blog Tumblr – für 1,1 Milliarden Dollar. Mehr...

Twitter sagt Belästigung den Kampf an

Digital kompakt +++ Schlechte Noten für Streamingdienste +++ Bezahlte App-Suche bei Google Play +++ Facebook erlaubt beliebiges Geschlecht +++ Hangouts künftig ohne Google Plus? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Werbung

Kommentare

Die Welt in Bildern

Zurück in die Wildnis: Einer von rund 40 Igeln, die nach Verletzungen wieder gesund gepflegt worden sind, wartet in den Händen eines Hüters auf seine Freilassung im ungarischen Kecskemet. (24. August 2016)
(Bild: Sandor Ujvari/EPA) Mehr...