Krieg in Mali

Frankreich hat seinen Militäreinsatz gegen die islamistischen Rebellen im Norden Malis ausgeweitet.


News

Schweiz spendet Mali 50 Millionen Euro

Die EU und Frankreich sammeln an der Mali-Geberkonferenz in Brüssel über 3 Milliarden Euro für das afrikanische Land. Der Beitrag aus Bern wird für die Entwicklungshilfe im Norden Malis eingesetzt. Mehr...

Frankreichs Parlament verlängert Mali-Mission

Die französischen Truppen werden bis Ende Jahr von 3850 auf 1000 Soldaten verkleinert. Bei der Abstimmung in der Nationalversammlung gab es keine Gegenstimmen. Mehr...

EU trainiert 3000 malische Soldaten

Mehrere Hundert EU-Militärausbilder haben ihre Mission in Mali begonnen. Fast die Hälfte der malischen Armee soll ausgebildet werden. Mehr...

Schweizer sollen in Mali Soldaten ausbilden

Bundesrat Didier Burkhalter will Schweizer Experten nach Mali schicken. Unbewaffnet und nicht uniformiert sollen sie den Regierungssoldaten zeigen, was eine Armee in einem Konflikt darf und was sie nicht darf. Mehr...

Tschadische Soldaten töten al-Qaida-Anführer

«Eine bedeutende Etappe im Kampf gegen den Terrorismus»: Im Nordosten Malis wurde bei einer Militäroffensive der Extremist Abou Zeid getötet. Er galt als wichtiger Anführer des Islamisten-Aufstands. Mehr...

Interview

«Der historische Stadtkern ist sehr verwinkelt»

Der Mali-Experte Alexander Stroh schätzt die neusten Entwicklungen in Timbuktu ein und erklärt, welche Faktoren für die Stabilisierung des Landes zentral sind. Mehr...

«Die Schweiz stand in der Kritik»

Die Schweiz vermittelte in Mali zwischen Tuareg-Rebellen und Regierung. Trotzdem griff Frankreich militärisch ein. Mali-Experte Georg Klute sagt, wieso die Schweizer Bemühungen scheiterten. Mehr...

«Ich bin auf alles gefasst»

Sylvia Mollet-Sangaré lebt seit 13 Jahren in Bamako. Die Schweizerin erklärt, wie sie die Intervention der Franzosen in Mali wahrnimmt, wovor die Ausländer Angst haben und wo sie in der Stadt nicht mehr hingeht. Mehr...

«Sie werden untertauchen und später wieder zuschlagen»

Frankreich führt in Mali einen Krieg gegen die Islamisten. Laut Strategie-Experte Albert A. Stahel ist ein solcher Gegner in der Sahara kaum zu besiegen. Mehr...

Hintergrund

Mit Schlamm und Wüstengras gegen Drohnen

In Timbuktu fand ein Reporter eine Liste, welche Al-Qaida-Kämpfer zurückgelassen hatten. Darauf 22 Tipps, wie man sich am besten vor Luftüberwachung schützt. Sicherheitsexperten sind beunruhigt. Mehr...

Der «Kriegspräsident» im Krisengebiet

Drei Wochen nach Beginn des französischen Militäreinsatzes besucht François Hollande Mali. Frankreichs Präsident hat mit seinem raschen Handeln Ansehen gewonnen. Zum Jubeln ist es dennoch zu früh. Mehr...

Angst vor Guerilla-Taktik der Islamisten

Trotz der raschen Erfolge der französischen Truppen, ist die Gefahr in Mali noch nicht gebannt. Experten vermuten, dass die schwer bewaffneten Islamisten von den Bergen im Norden aus angreifen könnten. Mehr...

Der unsichtbare Krieg der Franzosen

In Mali eilen die französische Armee und ihre malischen Verbündeten von Erfolg zu Erfolg. Das stimme zwar, sagt Kriegsreporter Jean-Paul Mari. Er spricht allerdings von einem Krieg ohne Bilder und ohne Fakten. Mehr...

Das andere Gesicht des Islam im Süden Malis

In Malis Hauptstadt Bamako behauptet sich ein toleranter Islam. Der Hohe Rat der Gläubigen bejubelt Frankreichs Intervention. Und doch ist eine schleichende Radikalisierung nicht zu verkennen. Mehr...

Meinung

Die Angst vor Afrikanistan

Die Rebellen wollen in Mali einen Gottesstaat errichten. Um dies zu verhindern, muss Frankreich alles daransetzen, zivile Opfer zu vermeiden. Mehr...

Bilder

Das Leben neben dem Krieg

Was tut die Bevölkerung, während sich Soldaten und Rebellen bekämpfen? Momentaufnahmen aus Mali. Mehr...





Schweiz spendet Mali 50 Millionen Euro

Die EU und Frankreich sammeln an der Mali-Geberkonferenz in Brüssel über 3 Milliarden Euro für das afrikanische Land. Der Beitrag aus Bern wird für die Entwicklungshilfe im Norden Malis eingesetzt. Mehr...

Frankreichs Parlament verlängert Mali-Mission

Die französischen Truppen werden bis Ende Jahr von 3850 auf 1000 Soldaten verkleinert. Bei der Abstimmung in der Nationalversammlung gab es keine Gegenstimmen. Mehr...

EU trainiert 3000 malische Soldaten

Mehrere Hundert EU-Militärausbilder haben ihre Mission in Mali begonnen. Fast die Hälfte der malischen Armee soll ausgebildet werden. Mehr...

Schweizer sollen in Mali Soldaten ausbilden

Bundesrat Didier Burkhalter will Schweizer Experten nach Mali schicken. Unbewaffnet und nicht uniformiert sollen sie den Regierungssoldaten zeigen, was eine Armee in einem Konflikt darf und was sie nicht darf. Mehr...

Tschadische Soldaten töten al-Qaida-Anführer

«Eine bedeutende Etappe im Kampf gegen den Terrorismus»: Im Nordosten Malis wurde bei einer Militäroffensive der Extremist Abou Zeid getötet. Er galt als wichtiger Anführer des Islamisten-Aufstands. Mehr...

Französische Geisel in Mali hingerichtet

Al-Qaida meldet die Tötung von Philippe Verdon. Er wurde zusammen mit einem weiteren Franzosen vor über einem Jahr verschleppt. Dies sei eine Reaktion auf den französischen Militäreinsatz im afrikanischen Land. Mehr...

Mali-Mission geht in die Verlängerung

Der Mali-Einsatz der französischen Armee hätte eigentlich im Januar enden sollen. Doch die Ablösung durch afrikanische Truppen kommt nur schleppend voran. Frankreichs Präsenz soll bis Juli halten. Mehr...

Acht Tuareg bei Selbstmordanschlag in Mali getötet

Ein Selbstmordattentäter sprengte sich in seinem Auto im Norden Malis in die Luft. Ziel des Anschlags war ein von Tuareg-Kämpfern betreuter Kontrollpunkt im Osten der Stadt Kidal. Mehr...

«Der historische Stadtkern ist sehr verwinkelt»

Der Mali-Experte Alexander Stroh schätzt die neusten Entwicklungen in Timbuktu ein und erklärt, welche Faktoren für die Stabilisierung des Landes zentral sind. Mehr...

«Die Schweiz stand in der Kritik»

Die Schweiz vermittelte in Mali zwischen Tuareg-Rebellen und Regierung. Trotzdem griff Frankreich militärisch ein. Mali-Experte Georg Klute sagt, wieso die Schweizer Bemühungen scheiterten. Mehr...

«Ich bin auf alles gefasst»

Sylvia Mollet-Sangaré lebt seit 13 Jahren in Bamako. Die Schweizerin erklärt, wie sie die Intervention der Franzosen in Mali wahrnimmt, wovor die Ausländer Angst haben und wo sie in der Stadt nicht mehr hingeht. Mehr...

«Sie werden untertauchen und später wieder zuschlagen»

Frankreich führt in Mali einen Krieg gegen die Islamisten. Laut Strategie-Experte Albert A. Stahel ist ein solcher Gegner in der Sahara kaum zu besiegen. Mehr...

Mit Schlamm und Wüstengras gegen Drohnen

In Timbuktu fand ein Reporter eine Liste, welche Al-Qaida-Kämpfer zurückgelassen hatten. Darauf 22 Tipps, wie man sich am besten vor Luftüberwachung schützt. Sicherheitsexperten sind beunruhigt. Mehr...

Der «Kriegspräsident» im Krisengebiet

Drei Wochen nach Beginn des französischen Militäreinsatzes besucht François Hollande Mali. Frankreichs Präsident hat mit seinem raschen Handeln Ansehen gewonnen. Zum Jubeln ist es dennoch zu früh. Mehr...

Angst vor Guerilla-Taktik der Islamisten

Trotz der raschen Erfolge der französischen Truppen, ist die Gefahr in Mali noch nicht gebannt. Experten vermuten, dass die schwer bewaffneten Islamisten von den Bergen im Norden aus angreifen könnten. Mehr...

Der unsichtbare Krieg der Franzosen

In Mali eilen die französische Armee und ihre malischen Verbündeten von Erfolg zu Erfolg. Das stimme zwar, sagt Kriegsreporter Jean-Paul Mari. Er spricht allerdings von einem Krieg ohne Bilder und ohne Fakten. Mehr...

Das andere Gesicht des Islam im Süden Malis

In Malis Hauptstadt Bamako behauptet sich ein toleranter Islam. Der Hohe Rat der Gläubigen bejubelt Frankreichs Intervention. Und doch ist eine schleichende Radikalisierung nicht zu verkennen. Mehr...

Die Angst vor Afrikanistan

Die Rebellen wollen in Mali einen Gottesstaat errichten. Um dies zu verhindern, muss Frankreich alles daransetzen, zivile Opfer zu vermeiden. Mehr...

Das Leben neben dem Krieg

Was tut die Bevölkerung, während sich Soldaten und Rebellen bekämpfen? Momentaufnahmen aus Mali. Mehr...

Stichworte

Autoren

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Werbung

Vergleich

Krankenkassen Prämien

In wenigen Sekunden Prämien berechnen und sparen.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Weiterbildung

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Sollte sich Europa unabhängig machen von russischen Gaslieferungen?

Ja, Abhängigkeit ist gefährlich.

 
78.8%

Nein, nicht nötig.

 
21.2%

1141 Stimmen


Umfrage

Beobachten Sie in der Schweiz eine Zunahme von Antisemitismus?