Dossier: Vasellas Verzicht

Der Novartis-VR und Daniel Vasella widerrufen die Wettbewerbsklausel, die dem abtretenden Präsidenten über die nächsten sechs Jahre 72 Millionen Franken eingebracht hätte.


News

Vasella bezeichnet 72-Millionen-Paket als «gerechtfertigt»

In einem Interview mit der «Financial Times» blickt der ehemalige Novartis-Präsident zurück auf sein Erbe – und versucht, subtilen Einfluss auf seinen Nachfolger bei der Pharmafirma zu nehmen. Mehr...

Vasella verlässt die Schweiz in Richtung USA

Daniela Vasella hat sich im Kanton Zug abgemeldet und zieht in die USA. Womit er sich künftig beschäftigen wird, ist laut Novartis offen. Mehr...

Novartis sucht Vasellas Verräter

Der Pharmakonzern bereitet eine Strafanzeige vor. Gemäss einem Bericht ermöglicht die Novartis mit dem neuen Vergütungssystem zudem höhere Löhne für die Konzernleitung. Mehr...

Beratervertrag mit Daniel Vasella verursacht neuen Ärger

Aktionäre kritisieren, dass Novartis über die Details der Vereinbarung nur sehr zurückhaltend informiert. Mehr...

«Die geballte Macht war zu gross»

Daniel Vasella verzichtet auf seine Abgangsentschädigung. Aktionäre wollen den Druck auf Novartis trotzdem hoch halten. Die Decharge bleibt umstritten, Anwalt Hans-Jacob Heitz zieht seine Klage noch nicht zurück. Mehr...

Hintergrund

Frischer Wind für Novartis

Mit dem designierten Präsidenten Jörg Reinhardt stossen an der morgigen Generalversammlung drei weitere Personen zu Novartis. Wir haben die VR-Kandidaten unter die Lupe genommen. Mehr...

Der ideale Verwaltungsrat

72 Millionen Abgangsentschädigung für Daniel Vasella: Dazu sagten zwölf Verwaltungsräte erst Ja und später Nein. Wie muss ein Aufsichtsgremium eigentlich organisiert sein, damit solche Unfälle nicht passieren? Mehr...

Viele «kleine Vasellas»

Der Verzicht Vasellas bewirkt wenig. Fachleute rechnen eher mit einer Verschärfung der Debatte. Und: In unserer Gesellschaft gehe vergessen, was welchen Wert habe. Mehr...

Er feilschte bis zuletzt

Zwar lenkt Vasella nun ein, auf die 72 Millionen Franken zu verzichten. Novartis muss aber auf das Konkurrenzverbot für den abtretenden VR-Chef verzichten. Die Details zum harten Kampf um die Einigung. Mehr...

Abt Martin rät Vasella, seine Millionen-Abfindung zu überdenken

Der Vorsteher des Klosters Einsiedeln nahm den Novartis-Präsidenten immer in Schutz. Jetzt verlangt er ein Umdenken. Mehr...

Meinung

Stur und uneinsichtig

Besserung ist nicht in Sicht: Der Verwaltungsrat von Novartis will die Details zum Beratervertrag von Daniel Vasella erst im Geschäftsbericht veröffentlichen. Das ist zu wenig und kommt zu spät. Mehr...





Vasella bezeichnet 72-Millionen-Paket als «gerechtfertigt»

In einem Interview mit der «Financial Times» blickt der ehemalige Novartis-Präsident zurück auf sein Erbe – und versucht, subtilen Einfluss auf seinen Nachfolger bei der Pharmafirma zu nehmen. Mehr...

Vasella verlässt die Schweiz in Richtung USA

Daniela Vasella hat sich im Kanton Zug abgemeldet und zieht in die USA. Womit er sich künftig beschäftigen wird, ist laut Novartis offen. Mehr...

Novartis sucht Vasellas Verräter

Der Pharmakonzern bereitet eine Strafanzeige vor. Gemäss einem Bericht ermöglicht die Novartis mit dem neuen Vergütungssystem zudem höhere Löhne für die Konzernleitung. Mehr...

Beratervertrag mit Daniel Vasella verursacht neuen Ärger

Aktionäre kritisieren, dass Novartis über die Details der Vereinbarung nur sehr zurückhaltend informiert. Mehr...

«Die geballte Macht war zu gross»

Daniel Vasella verzichtet auf seine Abgangsentschädigung. Aktionäre wollen den Druck auf Novartis trotzdem hoch halten. Die Decharge bleibt umstritten, Anwalt Hans-Jacob Heitz zieht seine Klage noch nicht zurück. Mehr...

Frischer Wind für Novartis

Mit dem designierten Präsidenten Jörg Reinhardt stossen an der morgigen Generalversammlung drei weitere Personen zu Novartis. Wir haben die VR-Kandidaten unter die Lupe genommen. Mehr...

Der ideale Verwaltungsrat

72 Millionen Abgangsentschädigung für Daniel Vasella: Dazu sagten zwölf Verwaltungsräte erst Ja und später Nein. Wie muss ein Aufsichtsgremium eigentlich organisiert sein, damit solche Unfälle nicht passieren? Mehr...

Viele «kleine Vasellas»

Der Verzicht Vasellas bewirkt wenig. Fachleute rechnen eher mit einer Verschärfung der Debatte. Und: In unserer Gesellschaft gehe vergessen, was welchen Wert habe. Mehr...

Er feilschte bis zuletzt

Zwar lenkt Vasella nun ein, auf die 72 Millionen Franken zu verzichten. Novartis muss aber auf das Konkurrenzverbot für den abtretenden VR-Chef verzichten. Die Details zum harten Kampf um die Einigung. Mehr...

Abt Martin rät Vasella, seine Millionen-Abfindung zu überdenken

Der Vorsteher des Klosters Einsiedeln nahm den Novartis-Präsidenten immer in Schutz. Jetzt verlangt er ein Umdenken. Mehr...

Stur und uneinsichtig

Besserung ist nicht in Sicht: Der Verwaltungsrat von Novartis will die Details zum Beratervertrag von Daniel Vasella erst im Geschäftsbericht veröffentlichen. Das ist zu wenig und kommt zu spät. Mehr...

Stichworte

Autoren

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Werbung

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Weiterbildung

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?


Umfrage

Hatten Sie schon einmal Schwierigkeiten mit sogenannt codierten Arbeitszeugnissen?




Umfrage

Haben Sie auch schon Projekte per Crowdfunding unterstützt?





Umfrage

Finden Sie die Privatisierung von Wasser durch Grossunternehmen in Ordnung?