Ein Toter auf Urlaub

Julian Barnes zeigt in seinem neuen Roman am Schicksal des Komponisten Dmitri Schostakowitsch, wie die Staatsmacht eine Künstlerpersönlichkeit bricht. Mehr...

L’écrivain retrouvé

Video Marcel Proust einmalig: der scheue Autor ist in einer Filmszene von 1904 zu sehen. Mehr...

Warten wir auf den nächsten Fichenskandal?

Max Frisch war Beifang des Staatsschutzes. Es stellt sich daher die Frage, wer uns heute davor schützt, dass wir das Schicksal des Schriftstellers teilen. Mehr...

«Kapitulation der Vorurteile»

Der Schweizer Grand Prix Literatur 2017 geht an die 55-jährige Westschweizer Schriftstellerin Pascale Kramer. Mehr...

Was in Zürich fehlt, ist fades Schwarzbrot

Viktor Martinowitsch aus Weissrussland ist Writer-in-Residence in Zürich. In seinem Zukunftsroman «Mova» ist Literatur verboten – und eine Droge. Mehr...

Leipziger Buchpreis: Bärfuss nominiert

Die renommierte Auszeichnung ist mit 45'000 Euro dotiert und wird am 23. März im Rahmen der Leipziger Buchmesse vergeben. Mehr...

Goethes Pfad führt nach innen

Adolf Muschg blickt in «Der weisse Freitag» auf die zweite Schweizreise des Dichters – und fragt sich, inwiefern das Leben gelingen kann. Mehr...

Pamuk wirft «Hürriyet» Zensur vor

Der türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger kritisierte gegenüber der Zeitung das geplante Präsidialsystem. «Hürriyet» liess das Interview danach fallen. Mehr...

Dank Trump boomen die düsteren Bücher

Analyse Ganz nebenbei wirkt der US-Präsident auch als Literaturförderer. Mehr...

Mundart-Dichter Kurt Marti ist tot

Der Schriftsteller und Pfarrer Kurt Marti ist im Alter von 96 Jahren in Bern verstorben. Im letzten Jahr ehrten ihn die Solothurner Filmtage mit einer Hommage. Mehr...

Seinen Stoff fand er auf der Strasse

Die erste Biografie des grossen deutschen Intellektuellen Siegfried Kracauer liegt vor. In den Details erkannte er eine ganze Welt – dies hält sein Denken auch heute noch attraktiv. Mehr...

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Werbung

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Paid Post

Berufsbegleitend. flexibel. digital.

Berufstätige wollen zunehmend zeit- und ortsunabhängig studieren.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Anzeigen

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-