Welche TV-Serien Sie sich ansehen sollten

Nach 26 Jahren kehrt «Twin Peaks» mit einer neuen Staffel zurück. Unser Serienplaner zeigt Ihnen, welche Produktionen sehenswert sind.

Sherilyn Fenn und Kyle MacLachlan spielten die Hauptrollen in «Twin Peaks». Beide Schauspieler sind in der neuen Staffel wieder dabei.

Sherilyn Fenn und Kyle MacLachlan spielten die Hauptrollen in «Twin Peaks». Beide Schauspieler sind in der neuen Staffel wieder dabei.

Mit schrägen Figuren, sexuellen Abgründen und dem besten Kaffee der TV-Geschichte euphorisierte «Twin Peaks» von David Lynch und Mark Frost Kritiker und Zuschauer. Vor allem aber machte der Mix aus Horror, Krimi und Seifenoper Kleinholz mit Sehgewohnheiten und Genre-Definitionen – und bereitete so den Weg für den Siegeszug moderner Fernsehserien.

Streamingdienste wie Netflix beflügelten die neue Kunstform und bringen das gute alte Kino inzwischen in Bedrängnis. Fernsehserien gelten nicht mehr als hässliche kleine Schwester des Spielfilms. Bezeichnenderweise werden zwei Episoden der neuen «Twin Peaks»-Staffel, die am 21. Mai beim US-Sender Showtime Premiere hat, auch am Filmfestival in Cannes aufgeführt. Ob die Neuauflage dem Hype standhalten kann, muss sich allerdings noch zeigen. Denn ob «The Wire», «Mad Men» oder «Breaking Bad»: In den letzten Jahren hat die Serienbranche viele revolutionäre Produktionen hervorgebracht. Ein Überblick:

Unser Serienplaner soll hier Abhilfe schaffen. Er bietet eine Art handgemachten Algorithmus, der aufgrund eines Inputs versucht, aufzuzeigen, welche Serien einem gefallen könnten. Zum Beispiel beim Thema «Neurotischer Humor»: Wir gehen von einer Zuschauervorliebe aus – «Es gibt niemand Lustigeren als Woody Allen» – und ziehen einen Pfad, der an drei Serientipps am neurotischen Humor vorbeiführt.

Natürlich kann ein solcher Serienplaner nicht vollständig sein. Im Gegenteil, er ist komplett subjektiv. Die meisten populären Produktionen wie etwa «Game of Thrones» oder «Sex and the City» kommen bewusst nicht darin vor. Dennoch hat der Serienplaner einen praktischen Nutzen. Zum einen zeigt er auf, wie vielfältig das Serienschaffen seit «Twin Peaks» geworden ist. Und natürlich bietet er eine Fülle an sehenswerten Tipps für die verschiedensten Geschmäcker. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 12.05.2017, 06:48 Uhr

Artikel zum Thema

Stets zu Diensten

Erst nimmt man Frauen ihre Jobs und dann versklavt man sie: Das Serienhighlight «The Handmaid's Tale» schildert ein Horrorszenario für das weibliche Geschlecht. Mehr...

Leben und sterben lassen in Ramallah

Die Netflix-Serie «Fauda» zeigt israelische Undercover-Agenten im Einsatz: Ein brutal ehrlicher Polit-Thriller, der auch Palästinenser begeistert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Sponsored

Ein Hauch Kalifornien in der Westschweiz

Lausanne wird immer wieder mit San Francisco verglichen. Was daran stimmt, sagt Yves Béhar, Designer des 100-Dollar-Laptops.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Bereit für eine «Staycation»?

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Süsse Handarbeit: In der Schokoladenfabrik 'La muchacha de los chocolates' platziert ein Arbeiter eine Kirsche in eine mit Schokolade ausgekleidete Form. (21. Juli 2017)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...