Kurzfilm der Woche: Er stemmts nicht mehr

Heute geht es um den vermeintlich «stärksten Mann der Welt».

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Tessiner Riccardo Bernasconi zeigt seinen neuen Kurzfilm am Filmfestival in Venedig, das nächste Woche beginnt. Bereits heute zeigen wir «Tzirk», seinen letzten Kurzfilm. Die Handlung mutet bizarr an, der Film als Ganzes ist aber ein sinnlich-amüsantes Vergnügen: In einem heruntergekommenen Zirkus inmitten einer grossen Stadt kann der «stärkste Mann der Welt» seinen Elefanten nicht mehr hochheben. Die ganze Truppe gibt ihr Bestes, doch das Publikum verschmäht den einst so erfolgreichen Zirkus. Da setzt die Trapezkünstlerin bei dem verzweifelten Versuch, dem Mann, den sie liebt, neues Selbstbewusstsein einzuflössen, ihr eigenes Leben aufs Spiel.

(Erstellt: 23.08.2013, 19:57 Uhr)

Stichworte

Produktion

«Tzirk» von Riccardo Bernasconi, 2010. 7 Min. Produktion: Studio Asparagus.

Kurzfilm der Woche

Der Kurzfilm gilt als die offenste, schnellste und oft auch mutigste Filmkunstform. Obs an der schnelllebigen Zeit liegt, in der wir leben? Auf jeden Fall erfreuen sich die Minifilme gerade an Festivals einer immer grösseren Beliebtheit – auch in der Schweiz, wo es eine lebendige Kurzfilmszene gibt. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt in Zusammenarbeit mit der Filmpromotionsagentur Swiss Films jeden Freitag einen exklusiven Schweizer Kurzfilm. Die Produktionen sind jeweils mindestens 24 Stunden online.

Die Stiftung Swiss Films ist die Promotionsagentur des Schweizer Filmschaffens. Als Partnerin der Filmschaffenden verstärkt sie die Sichtbarkeit und positive Wahrnehmung der helvetischen Filmkultur im Ausland und in der Schweiz. Kernaufgaben der Stiftung sind Verbreitung, kulturelle Vermittlung und Vernetzung des Schweizer Filmschaffens.

Interaktiv

Artikel zum Thema

Kurzfilm der Woche: Urbaner Pistenrowdy

Kurzfilm der Woche Nach dem langen Winter gönnen wir uns eine letzte, schwungvolle Abfahrt. Und was für eine – Bernhard Russi käme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Mehr...

Kurzfilm der Woche: Tanz in den Tod

Kurzfilm der Woche Die Sehnsucht, sich in Leidenschaft und Liebe aufzulösen, kennen die meisten. In unserem Kurzfilm der Woche passiert das buchstäblich. Mehr...

Kurzfilm der Woche: Ein Psychoquickie

Kurzfilm der Woche Ein Motel, ein einsames Zimmer und eine nackte Frau – wie in Hitchcocks «Psycho». Doch dann kommt im Kurzfilm «Chambre 69» alles ganz anders. Mehr...

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Werbung

Kommentare

Blogs

Blog Mag Was wir im Mai gelernt haben

Geldblog Steigender Ölpreis macht Sulzer attraktiv

Die Welt in Bildern

Eis und Staub: Der Chasma Boreale Canyon am Mars-Nordpol gräbt sich 1400 Meter tief und 560 Kilometer weit durch Sand und Eis. Das Bild wurde rekonstruiert aus Datensätzen von der NASA-Mars-Mission «Odyssey». (28. Mai 2016)
(Bild: EPA/NASA/JPL/ARIZONA STATE UNIVERSITY/ R. LUK ) Mehr...