Kurzfilm der Woche: Parallelwelten in Schwarzweiss

Michael Frei präsentiert im Animationsfilm «Not About Us» ein Spiel von Licht und Schatten, von Anziehung und Abstossung.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Appenzeller Michael Frei machte im Rahmen seines Studiums der Animation an der Hochschule Luzern ein Austauschjahr an der Estonian Academy of Art in Tallinn. Dort war Priit Pärn, ein Urgestein des Animationsfilms, sein Mentor, und Frei kam mit dem lakonischen Stil der estnischen Animationsszene in Kontakt. So bringt er einen neuen Ton in die Schweizer Animationsszene. Er wolle das Vokabular des Mediums innovativ erweitern, sagt er im Interview mit dem Magazin «Saiten».

Dies ist zu sehen in «Not About Us», einem schwarzweissen Beziehungsfilm, bei dem man sehr genau hinsehen muss. Schwarz und Weiss wechseln sich ab. Menschen verschwinden hinter Wänden oder im Dunkel, wechseln zwischen Parallelwelten hin und her. Begegnungen sind in diesem berührenden Verhältnis in Schwarzweiss flüchtig, aber trotzdem ersehnt.

«Not About Us» wurde an den Animationsfilm-Festivals in Tallin und Teplice ausgezeichnet und an zahlreichen Festivals gezeigt, so auch an den Jugendfilmtagen in Zürich oder an den Solothurner Filmtagen. Freis neuestes Werk «Plug & Play» feierte Anfang Februar Premiere am weltgrössten Kurzfilmfestival in Clermont-Ferrand. (lmm)

(Erstellt: 22.03.2013, 13:56 Uhr)

Stichworte

Infobox

«Not About Us» von Michael Frei. Schweiz, 2012. Regie & Drehbuch: Michael Frei. Produktion: Michael Frei/Estonian Academy of Art.

Kurzfilm der Woche

Der Kurzfilm gilt als die offenste, schnellste und oft auch mutigste Filmkunstform. Obs an der schnelllebigen Zeit liegt, in der wir leben? Auf jeden Fall erfreuen sich die Minifilme gerade an Festivals einer immer grösseren Beliebtheit – auch in der Schweiz, wo es eine lebendige Kurzfilmszene gibt. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt in Zusammenarbeit mit der Filmpromotionsagentur Swiss Films jeden Freitag einen exklusiven Schweizer Kurzfilm. Die Produktionen sind jeweils mindestens 24 Stunden online.

Die Stiftung Swiss Films ist die Promotionsagentur des Schweizer Filmschaffens. Als Partnerin der Filmschaffenden verstärkt sie die Sichtbarkeit und positive Wahrnehmung der helvetischen Filmkultur im Ausland und in der Schweiz. Kernaufgaben der Stiftung sind Verbreitung, kulturelle Vermittlung und Vernetzung des Schweizer Filmschaffens.

Artikel zum Thema

Kurzfilm der Woche: Am Ende der WC-Rolle

Video Im Kurzfilm «Au bout du rouleau» lässt ein junger Mann sein verpfuschtes Leben Revue passieren, während er auf der Toilette sitzt. Mehr...

Kurzfilm der Woche: Tipptopper Erpresserbrief

Video «Ransom» ist eigentlich ein Auftragsfilm. Die Geschichte rund um die Entstehung ist ähnlich bizarr wie jene von Michael Steiners «Grounding 2026». Mehr...

Kurzfilm der Woche: Grässliche Kontrolle

Video «Visite médicale» schickt Carlos Leal auf einen nervtötenden Trip durch die französische Bürokratie. Mehr...

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Die Welt in Bildern

Buntes Zusammenspiel: Hindus versammeln sich am Ufer des Sun Lake zum religiösen Festival in Chatt Puja im Norden von Indien. Sie verehren den Sonnengott Surya. (30. Oktober 2014).
(Bild: Ajay Verma) Mehr...