Kurzfilm der Woche: Wenn die Landkarten zu tanzen beginnen

Grenzen überschreiten und Völker verbinden: Der Videoclip zu «Tribe» ist Multikulti in Bild und Ton.

Sogar die Gesichter sind kartographiert: Cyril Gfellers Clip zum Piers-Faccini-Songs «Tribe».


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für den Videoclip von Tribe schlossen sich zusammen: ein englischer Songwriter mit italienischen Wurzeln und ein Bieler Filmemacher, der in England wohnt. Wen wunderts also, dass es ein Multikulti-Clip wurde?

Aus dem Grossen bastelt Cyril Gfeller hier Kleines. Landkarten bilden Bäume, Fische, Affen und Gesichter. Piers Faccini singt dazu: «Aus der Asche wächst eine neue Zeit, um zu streuen und zu säen.»

Grenzen sind hier nur die Nahtstellen des grossen Völkerteppichs.

(lsch)

(Erstellt: 29.11.2013, 17:38 Uhr)

Produktion

«Tribe» von Cyril Gfeller, 2011. Musik: Piers-Faccini. 4 Min. Produktion: no-mad films/dreirad.

Artikel zum Thema

Kurzfilm der Woche: Ich bin neu hier

Video Ankommen in einer Stadt, geht das überhaupt? Nachdem wir unser Play/Listen diese Woche den Zügen widmeten, geht es im Kurzfilm der Woche auf Schienen weiter: Wir fahren in eine neue Stadt. Mehr...

Kurzfilm der Woche: Ein Wiesel sieht rot

Video Wer schaltet die Ampeln von Grün auf Orange auf Rot? Es sind kleine Tiere, die in den Ampeln wohnen. Und die haben es nicht leicht. Mehr...

Kurzfilm der Woche: Am Ende bleibt nur die Trompete

Video «Ich bin's Helmut» ist einer der aussergewöhnlichsten und erfolgreichsten Schweizer Kurzfilme: Eine berührende Ode an die Absurdität des Lebens. Mehr...

Kurzfilm der Woche

Der Kurzfilm gilt als die offenste, schnellste und oft auch mutigste Filmkunstform. Obs an der schnelllebigen Zeit liegt, in der wir leben? Auf jeden Fall erfreuen sich die Minifilme gerade an Festivals einer immer grösseren Beliebtheit – auch in der Schweiz, wo es eine lebendige Kurzfilmszene gibt. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt in Zusammenarbeit mit der Filmpromotionsagentur Swiss Films jeden Freitag einen exklusiven Schweizer Kurzfilm. Die Produktionen sind jeweils mindestens 24 Stunden online.

Die Stiftung Swiss Films ist die Promotionsagentur des Schweizer Filmschaffens. Als Partnerin der Filmschaffenden verstärkt sie die Sichtbarkeit und positive Wahrnehmung der helvetischen Filmkultur im Ausland und in der Schweiz. Kernaufgaben der Stiftung sind Verbreitung, kulturelle Vermittlung und Vernetzung des Schweizer Filmschaffens.

Interaktiv

Publireportage

International Radio Festival

Die 5. Ausgabe findet vom 21. August bis 7. September im Zürcher Kaufleuten statt.

Blogs

Politblog Die Lücken im «System Schweiz»
Never Mind the Markets Die zweite Grosse Depression

Die Welt in Bildern

Unter Plastikfolie: Elefantengott Ganesh wartet im Regenschutz auf seinen Einsatz am Ganesh Chaturthi Festival in Neu Delhi, Indien. (29. August 2014)
(Bild: Anindito Mukherjee) Mehr...