Startschuss für die documenta 13 in Kassel

Kassel verwandelt sich ab morgen Samstag wie alle fünf Jahre wieder in die wichtigste Pilgerstätte für zeitgenössische Kunst.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zur Eröffnung der documenta 13 unter der künstlerischen Leitung von Carolyn Christov-Bakargiev kommen auch Bundespräsident Joachim Gauck, Kulturstaatsminister Bernd Neumann und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier. 100 Tage lang stellen knapp 300 Teilnehmer ihre Arbeiten aus, neben Künstlern sind bei der diesjährigen Kunstschau auch Wissenschaftler vertreten.

Wichtige Ausstellungsorte sind das Fridericianum, die documenta-Halle, die Karlsaue und der Hauptbahnhof. Dazu kommen unter anderem das Ottoneum, die Neue Galerie, die Orangerie, das Ständehaus, das Gloria Kino und das Brüder Grimm Museum. 2007 kamen rund 750.000 Besucher zur documenta 12, in diesem Jahr werden ebenso viele erwartet.

(dapd)

Erstellt: 08.06.2012, 16:49 Uhr

Artikel zum Thema

«Es mag Kunst sein oder nicht»

Am Samstag startet die Documenta 13. Heute wurde die definitive Künstlerliste veröffentlicht. Ein Rück- und Überblick über die wichtigste Kunstausstellung der Welt. Mehr...

Verschärfte Kritik an Documenta-Chefin

Der Künstler Gregor Schneider hat seine Kritik an «Zensur»-Versuchen der Documenta-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev bekräftigt. Mehr...

Kapitalismuskritische Documenta

Rund fünf Wochen vor der Eröffnung hat die künstlerische Leiterin der diesjährigen Kasseler Documenta ihre Pläne präzisiert . Mehr...

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Blogs

Nachspielzeit Petkovic darf kein Mitleid zeigen

Sweet Home Chinoiserie – very chic!

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Die Welt in Bildern

Kuschelalarm: Zwei weisse Tigerbabies kuscheln sich aneinander. Vier kleine Tiegerbabies kamen am 21. März im Zoo von Borysew (Polen) zur Welt (26. März 2017).
(Bild: Grzegorz Michalowski) Mehr...