Beastie-Boys-Gründungsmitglied gestorben

Gitarrist John Berry gehörte zur Ur-Crew der legendären Hip-Hop-Band.

John Berry (2.v.r.) ist 17 Jahre alt, als die erste Beastie-Boys-EP «Polly Wog Stew» veröffentlicht wird.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Gründungsmitglied der Beastie Boys verstarb im Alter von 52 Jahren. Sein Vater bestätigt dessen Tod gegenüber dem US-Magazin «Rolling Stone». Berry habe an Demenz gelitten und sein Zustand habe sich in den letzten Monaten verschlechtert. John Berry gründete die legendäre US-Band Beastie Boys 1981 zusammen mit Mike Diamond, Adam Yauch und Kate Schellenbach in New York.

Bereits nach der Veröffentlichung ihrer ersten Platte «Polly Wog Stew» verliess der Gitarrist 1982 die Gruppe aber bereits wieder. Er wurde durch Adam Horovitz ersetzt. Zwei Jahre nach dem Tod von Adam Yauch löste sich die Gruppe 2014 auf. Die Beastie Boys feierten mit Songs wie «(You Gotta) Fight for Your Right (to Party!)» und «Sabotage» Erfolge.

(sda)

Erstellt: 20.05.2016, 18:06 Uhr

Artikel zum Thema

Beastie Boy Adam Yauch ist tot

Der New Yorker Musiker und Hip-Hop-Pionier ist im Alter von 47 Jahren an Krebs gestorben. Er war einer der drei Mitgründer des US-Rap-Trios Beastie Boys. Mehr...

Die Beastie-Boys-Masche

Blog Mamablog Warum explodiert die Wut einiger Jugendlicher in letzter Zeit ausgerechnet an Partys? Was geschieht da? Eine Carte Blanche des 19-jährigen Julian J. Schärer. Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Classic trifft auf Circus

Haben Sie schon einmal einen Musikclown gesehen, der auf fünf Blockflöten gleichzeitig spielt – und das erst noch gemeinsam mit einem 50-köpfigen Sinfonieorchester?

Kommentare

Blogs

Outdoor Ein Nullentscheid beim SAC?

Private View Zwei Amis in Venedig

Die Welt in Bildern

Beinfreiheit einmal anders: Im sächsischen Niederwiesa machen riesige Frauenbeine auf die Ausstellung «High Heels - die hohe Kunst der Schuhe» aufmerksam, die im nahen Schloss Lichtenwalde zu sehen ist. (23. Mai 2017)
(Bild: Sebastian Willnow/DPA) Mehr...