Chinas einsame Herzen im Kaufrausch

Am «Tag des Singles» geben Onlineshopper Milliarden aus. Die zahlreichen Sonderangebote sollen die vielen Unverheirateten Chinas über ihre Einsamkeit hinwegtrösten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Smartphones, Pullover, Unterwäsche oder Versicherungen: Gestern, am «Tag des Singles» haben chinesische Onlineeinkäufer Milliarden ausgegeben. Die beiden Verkaufsplattformen des Onlinehändlers Alibaba, Tmall und Taobao, machten allein 35 Milliarden Yuan (5,3 Milliarden Franken) Umsatz, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die grössten zehn Onlineshops der Volksrepublik kommen nach Schätzungen von Experten auf insgesamt mehr als 80 Milliarden Yuan (12,3 Milliarden Franken), wie die staatliche Zeitung «Wirtschaftsinformationen» meldete.

Der «Tag des Singles» wurde von Chinas Onlinehändlern ins Leben gerufen; er fällt wegen der vier Einsen in Folge auf den 11.11. Mit Sonderangeboten sollen die vielen Unverheirateten des Landes über ihre Einsamkeit hinweggetröstet werden. Das Gegenstück zum Valentinstag ist mittlerweile der umsatzstärkste Tag im chinesischen Onlinehandel.

Händler verkaufte an einem Tag 13'000 Autos

Tmall und Taobao etwa verzeichneten am Montag 402 Millionen Nutzer, wie Alibaba mitteilte. Das seien doppelt so viele wie am vergangenen 11.11. gewesen. Einsame Herzen – oder auch preisbewusste Kunden – kauften Berichten zufolge am Montag allein bei einem Händler 13'000 Autos für zwei Milliarden Yuan. Die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete von einer Frau mit Vornamen Huang, die bei Tmall einen Diamantring für umgerechnet 2,5 Millionen Euro bestellte – ob für sich zum Trost oder doch für einen Geliebten, blieb unbekannt. (gb/AFP)

Erstellt: 12.11.2013, 10:36 Uhr

Artikel zum Thema

Chinas Kommunisten beraten über Wirtschaftsreformen

Unter drastischen Sicherheitsvorkehrungen hat in China die viertägige Sitzung des KP-Zentralkomitees begonnen. Erwartet werden wirtschaftliche Reformen – aber keine tiefgreifenden Veränderungen. Mehr...

China muss erwachsen werden

Kommentar Shutdown und Schuldenobergrenze verändern die Geopolitik. Es gibt mehrere Gründe, warum China gezwungen ist, seine bisherige Taktik aufzugeben. Mehr...

China lernt reisen

Nicht in den Hotelpool pinkeln und auch nicht in der Nase bohren: Die chinesische Führung hat einen «Kompass für zivilisiertes Reisen» herausgegeben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Die schlechtesten US-Präsidenten

Geldblog Damit Sie in den Ferien nicht ohne Bargeld dastehen

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Küsschen gefällig?: Die US-amerikanische Sängerin Macy Gray unterhält das Publikum mit ihrer Show am Jazzaldia Festival Spanien. (24.Juli 2017)
(Bild: Vincent West) Mehr...