Jenseits der Hemmschwelle

Bald kommt wieder die Zeit der Geschäftsessen und Apéros. Small Talk wird dann unvermeidlich. Wir haben eine Anleitung, wie Sie Hemmungen und Langeweile überwinden.

Vorbereitung ist alles: Konversation an einer Party.

Vorbereitung ist alles: Konversation an einer Party. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Verstecken hinter dem Büro-Ficus ist nicht die Lösung, wenn Sie keinen Small Talk mögen. Auch wenn Sie Geplänkel sterbenslangweilig finden oder beim Gedanken an die nächste Office-Party nervös werden, ist die gemäss Duden «beiläufige, leichte Konversation» im Geschäftsleben essenziell. Weshalb man sich darauf, wie auf jede andere Business-Tätigkeit, vorbereiten muss.

1. Bestimmen Sie Ihren heiklen Moment. Achten Sie auf Ihre Gewohnheiten. Womit beginnen Sie eine Konversation? Zu welchem Zeitpunkt beginnen Sie, sich unwohl zu fühlen oder Langeweile zu empfinden? Wenn Sie diesen Moment definiert haben, legen Sie sich eine Anekdote oder eine gute Antwort zurecht. (Lesen Sie auch: «Das Flirt-Paradox»)

2. Kennen Sie Ihren «Gegner». Internet sei Dank gibt es keine Ausrede mehr, unvorbereitet an ein Meeting oder einen Event zu gehen. Googeln Sie die Event-Teilnehmer, damit Sie ungefähr wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Wer übt eine ähnliche Tätigkeit aus wie Sie selbst? Mit wem könnten Sie gemeinsame Bekannte haben? Sie wissen danach nicht nur mehr über die Leute, denen Sie begegnen werden, es wird Ihnen auch mehr Vertrauen geben, nicht in eine ungewisse Situation hineinzugeraten.

3. Gesprächsstarter vorbereiten. Schlagfertig und smart sind die wenigsten Menschen, ohne sich vorbereitet zu haben. Die witzigsten Redenhalter wissen schon vorher, welchen Scherz sie wann einsetzen. Das sollte auch bei Small Talk nicht anders sein. Denken Sie also darüber nach, was Sie vom Event erwarten: Networking? Einen neuen Job? Eine Beförderung? Bereiten Sie also ein paar Startersätze vor, damit Sie nicht gezwungen werden, über das Wetter zu referieren. Auch kleine Anekdoten, um die Frage «Wie geht es Ihnen?» interessant zu beantworten, sind ein Muss. Diese sollten nicht zu persönlich, nicht zu mitteilungsbedürftig, sondern eher Business-orientiert sein. (Lesen Sie auch: «Schon wieder nicht befördert?»)

4. Erinnern Sie sich daran, dass Sie toll sind! Dann strahlen Sie das nämlich auch aus. Niemand möchte mit dem grauen Mäuschen sprechen, die selbstsichere Frau hingegen wirkt interessant.

5. Wenn alle Stricke reissen: Machen Sie Komplimente. Sie werden staunen, wie gut das ankommt! Bei Frauen gilt: Arbeit, Accessoires und Frisur. Bei Männern unbedingt nur über die Arbeit und nicht über das Äussere sprechen, es könnte missverstanden werden. Seien Sie aber unbedingt aufrichtig, Schmeicheleien sind peinlich. (Lesen Sie auch: «So macht Mann einer Frau Komplimente»)

Die nächste Party kann also kommen. Wenn Sie Ihrem Gegenüber natürlich mehr zu sagen haben als bei einer Plauderei üblich, umso besser!

Kennen Sie weitere Tipps für guten Small Talk? Welches sind die besten Party-Schwatz-Themen? Diskutieren Sie hier mit.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann lesen Sie auch: «Chic im Beruf: 10 wirklich gute Tipps» auf Clack.ch – Ihrem Online-Magazin. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

(Erstellt: 28.11.2012, 21:10 Uhr)

Stichworte

Clack – Ihr Online-Magazin

Weitere Artikel zum Thema Karriere finden Sie auf Clack.ch – Ihrem Online-Magazin.

Artikel zum Thema

Das attraktivste Kapital

Schöne Menschen haben im Arbeitsleben nur Vorteile. Soll man deshalb bewusst ins eigene Aussehen investieren? Mehr...

Wie dick darf eine Führungskraft sein?

In der Arbeitswelt schleichen sich neue Schönheits- und Sittenideale ein: Wer nicht passt, bekommt ein Karriereproblem – aber kaum je redet jemand drüber. Mehr...

Neue Clack-Kolumne: Die Teilzeitprinzessin

Clack präsentiert eine neue Kolumne: Meret Steiger ist die Teilzeitprinzessin von Clack.ch. Unsere Teilzeitprinzessin richtet ihren scharfen Blick und ihren Sinn für Humor auf die kleinen Alltäglichkeiten, mit denen sie sich herumschlagen muss, und berichtet davon jede Woche auf Clack.ch. Lesen Sie jetzt die Kolumne «Sex & Musik».

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Die Welt in Bildern

100 Jahre Schweizer Luftwaffe: Zuschauer verfolgen den Landeanflug einer Frachtmaschine Typ 64-GK von der Franzoesischen Armee anlaesslich der Air 14, am Freitag, 29. August 2014, in Payerne.
(Bild: Peter Schneider) Mehr...