Trauer in der Schweiz und in Belgien

Im belgischen Lommel und in Siders fanden nach dem tragischen Car-Unglück gestern Gedenkmessen statt. In Belgien rief Premier Di Rupo für heute Staatstrauer aus.

()

(Erstellt: 15.03.2012, 06:47 Uhr)

Artikel zum Thema

«Es hatte Gurte im Bus»

Im Unglückscar vom Wallis hatte es laut Staatsanwalt Gurte. Ist ein Bus damit ausgerüstet, gilt Anschnallpflicht. Wurde sie durchgesetzt? Mehr...

22 Kinder sterben bei Unfall im Wallis

Die Betreuung der Familien der beim Busunglück bei Sitten getöteten Kinder hat nach Angaben der Polizei nun höchste Priorität. In Belgien wird der Vorwurf laut, die Schweizer Behörden hätten zu spät informiert. Mehr...

Das weiss man über das Busunglück

In einem Tunnel der Autobahn A 9 von Siders in Richtung Sitten geschieht das Unfassbare: Ein Reisebus kracht in eine Rettungsbucht. Die genaue Ursache ist nicht bekannt, aber die Behörden wissen schon einiges. Mehr...

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Blogs

Mamablog Was man Schwangere nie fragen sollte

Von Kopf bis Fuss Wollen Frauen wirklich eine Lustpille?

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Die Welt in Bildern

Nationalstolz: Eine Büste des Real-Madrid-Spielers Cristiano Ronaldo schmückt den Flughafen in Funchal auf der Insel Madeira, Portugal. Es gibt aber auch Stimmen, die das Kunstwerk recht missraten finden. Nach dem Gewinn der Europameisterschaften 2016 wird der Flughafen neu nach dem Weltfussballer benannt (29. März 2017).
(Bild: Rafaele Marchante) Mehr...