Behörden ermitteln wegen Hudgens Herz aus Stein

Vanessa Hudgens postete ein Foto auf Instagram, welches ein in roten Felsen geritztes Herz zeigt. Der US-Staat Arizona untersucht nun, ob die 27-Jährige ein Stück Natur beschädigt hat.

Ihr drohen Busse und Gefängnis: Vanessa Hudgens mit ihrem Freund in Sedona im Cococino County. Bild: Instagram

Ihr drohen Busse und Gefängnis: Vanessa Hudgens mit ihrem Freund in Sedona im Cococino County. Bild: Instagram

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Instagram-Foto hat Ermittlungen der Behörden des US-Staates Arizona gegen Schauspielerin Vanessa Hudgens ausgelöst. Die 27-Jährige hatte am Valentinstag ein Herz in den sozialen Netzwerk gepostet, das in rotes Gestein geritzt worden war und die Namen Vanessa und Austin beinhaltete. Die Ermittler wollen nun herausfinden, ob Hudgens die Schuldige ist – und somit ein Stück Natur beschädigt hat.

Hudgens zog das Foto mittlerweile zurück. Andere Fotos aus der Stadt Sedona im Cococino County mit dem Hashtag «sedonadreams» sind weiterhin auf ihrer Instagram-Seite zu sehen. Dort soll auch das Herz entstanden sein.

Der Sprecher der Nationalforstbehörde des Countys, Brady Smith, sagte, er sei durch die Medien auf den Post aufmerksam gemacht worden. Die Behörden untersuchten den Vorfall nun.

Die Beschädigung eines Stückes Natur, das durch die US-Forstbehörde verwaltet wird, gilt als Delikt, das mit maximal einem halben Jahr im Gefängnis und einem Bussgeld von bis zu 5000 Dollar geahndet werden kann. Ein Sprecher von Hudgens äusserte sich auf Anfrage der Nachrichtenagentur AP zunächst nicht zu der Angelegenheit. (chk/AP)

(Erstellt: 17.02.2016, 04:37 Uhr)

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Werbung

Blogs

Welttheater Von Welt- und Weibergeschichten

Von Kopf bis Fuss Keine falsche Scham

Weiterbildung

Kostenlose E-Books

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen: Am 26. und 27. Mai findet in der japanischen Stadt Shima der G7 Gipfel statt. Das Hotel Kanko wird schon im Vorfeld streng überwacht. (25. Mai 2016)
(Bild: Issei Kato) Mehr...