20-jähriger Eritreer meistert Silvesterlauf mühelos

Der Flüchtling Heyleab Kalab lief am 40. Silvesterlauf in seiner Kategorie auf den zweiten Platz.

Solidarität für Flüchtlinge: Christoph Burgherr und Heyleab Kalab trainierten zusammen für den Silvesterlauf. Video: Tamedia/Vera Kluser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 20-jährige Eritreer Heyleab Kalab trainiert in einer Laufgruppe für Flüchtlinge. Christoph Burgherr, der Leiter der Laufgruppe, kaufte dem Flüchtling professionelle Laufschuhe, Jogginghosen, atmungsaktive Shirts und eine Fleecejacke.

So war Heyleab Kalab gut gerüstet für den 40. Silvesterlauf. In der Kategorie «Premium» lief er in knapp 37 Minuten auf den zweiten Platz. Der 20-Jährige zeigte nach dem Lauf keinerlei Anzeichen von Müdigkeit. (vk)

Erstellt: 11.12.2016, 22:41 Uhr

Artikel zum Thema

Vom Köppel-Fan zum Flüchtlingsfreund

Interview Christoph Burgherr war Unternehmer und strammer Konservativer. Dann ging er zu einem Infoabend. Seither leitet er eine Laufgruppe von Flüchtlingen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Blogs

Nachspielzeit Bratwurst statt Showeinlage

Never Mind the Markets Wie liberal ist die Schweiz?

Die Welt in Bildern

Durch die Blume: Am Narzissenfest auf dem Grundlsee in Österreich zieht ein Boot einen Stier aus Blumen hinter sich her (28. Mai 2017).
(Bild: Leonhard Foeger) Mehr...