23-Jähriger stirbt bei Autounfall im Kanton Freiburg

Bei Torny-le-Grand FR ist eine Autofahrerin mit einem Bus kollidiert. Für den Beifahrer endete die Fahrt tödlich.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei Torny-le-Grand FR ist am Dienstag gegen 18 Uhr ein 23 Jahre alter Beifahrer in einem Auto nach einer Kollision mit einem Bus gestorben. Die 24-jährige Fahrerin hatte zuvor aus ungeklärten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug verloren.

Der Unfall ereignete sich auf der Kantonsstrasse zwischen Corserey und Torny-le-Grand, wie die Kantonspolizei Freiburg am Dienstagabend mitteilte.

Im mit dem Fahrzeug kollidierten Bus sassen zum Zeitpunkt des Unfalls keine Insassen. Die Hauptstrasse zwischen Corserey und Torney-Le-Grand blieb für vier Stunden gesperrt.

(jdr/sda)

Erstellt: 11.01.2017, 02:25 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich habe noch nichts von meinem Freund gehört»

Der Unfall mit den in die Schweiz zurückkehrenden Passagieren geschah nicht wegen Glatteis: Der Bus war mit unangepasstem Tempo unterwegs. Mehr...

Eltern sterben bei Unfall – zwei Kinder im Spital

Das Auto einer russischen Familie ist in Martigny VS ins Rutschen geraten und hat sich mehrmals überschlagen. Ein Mädchen und sein Bruder überlebten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Blogs

Sweet Home Die perfekte Villa

History Reloaded Der Sound der Schweiz

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...