Drohne kommt Swiss-Maschine gefährlich nahe

Beim Anflug auf den Zürcher Flughafen ist ein Airbus A330 fast mit einer Drohne kollidiert. Der Vorfall wird nun untersucht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 6. Mai sind sich südöstlich des Flughafens Zürich eine Swiss-Maschine und eine Drohne gefährlich nahe gekommen: Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat wegen des schweren Vorfalls eine Untersuchung eröffnet.

Gemäss des auf der Internetseite der SUST publizierten Vorberichts, der kurz und provisorisch orientiert, befand sich um 6.15 Uhr ein aus Dar es Salaam kommender Airbus A330 im Endanflug auf die Piste 34 des Flughafens Zürich. Etwa 20 Kilometer südöstlich des Flughafens kam es zum Vorfall, den die SUST als «Fastkollision mit einer Drohne» beschreibt.

Vorfall in London City

In den vergangenen Jahren sind immer wieder Annäherungen zwischen Drohnen und Flugzeugen registriert worden. Im vergangenen Dezember hatte die SUST einen Schlussbericht veröffentlicht, nachdem am 18. Juni 2016 eine Swiss-Maschine beim Anflug auf den Flughafen London City einer Drohne nahe gekommen war.

Die SUST forderte damals unter anderem Massnahmen, um Drohnen und andere unbemannte Fluggeräte auf dem Radar sowie an Bord von Flugzeugen anhand von Kollisionswarngeräten frühzeitig erkennbar zu machen. (kaf/sda)

Erstellt: 26.05.2017, 11:21 Uhr

Artikel zum Thema

Flugpassagiere meutern wegen Loch im Flügel

Air Berlin musste wegen eines Schadens ein Flugzeug austauschen. Die krisengeplagte Airline und Passagiere schildern den Vorfall unterschiedlich. Mehr...

Die mutmassliche Drohne war wohl ein Ballon

Südkoreanische Soldaten haben gestern an der Grenze zu Nordkorea Warnschüsse abgegeben. Jetzt ist klar, was für Aufregung gesorgt hat. Mehr...

«Es war vielleicht keine Drohne, sondern ein Plastiksack»

Vor wenigen Tagen hat eine Kollision zwischen einem Flugzeug aus Genf und einer Drohne Schlagzeilen gemacht. Jetzt äussert sich der britische Verkehrsminister. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Blogs

Mamablog Papa in der Karrierepflicht

Never Mind the Markets Zur Effizienz der bilateralen Verträge

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Jetzt neu ab 18.- CHF pro Monat.

Die Welt in Bildern

Einer tanzt aus der Reihe: Jets der Patrouille de France zeigen anlässlich der 52. Pariser Luftfahrtschau auf dem Flughafen Le Bourget ihr Showprogramm. (25. Juni 2017)
(Bild: Pascal Rossignol) Mehr...