Räuber überfallen ein bei Schweizern beliebtes Casino

Die Täter betreten die Spielhalle maskiert aber unbewaffnet. Ihre Beute besteht laut Polizei aus einem vierstelligen Euro-Betrag.

Die Täter sind noch auf der Flucht: Eingang des Casinos in Lottstetten. (Bild: gamesundbusiness.de)

Die Täter sind noch auf der Flucht: Eingang des Casinos in Lottstetten. (Bild: gamesundbusiness.de)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei Unbekannte haben in der Nacht auf heute das Spielcasino in der weitgehend von Schweizer Gebiet umschlossenen deutschen Gemeinde Lottstetten überfallen. Dabei machten sie Beute in Höhe von mehreren tausend Euro.

Gemäss Polizeiangaben waren die beiden Täter zwar maskiert, aber unbewaffnet.Sie drängten beim Schliessen des Casinos kurz nach 00.30 Uhr die beiden Angestellten zurück in die Räume.

Die Täter bedrohten die Angestellten und nahmen ihnen die Mobiltelefone ab. Danach raubten sie aus dem Tresor einen vierstelligen Bargeldbetrag. Nach der Tat flüchteten die beiden Männer in unbekannte Richtung. Die Angestellten wurden nicht verletzt. (nag/sda)

Erstellt: 21.04.2017, 20:03 Uhr

Artikel zum Thema

Casino Baden evakuiert – Polizei fahndet nach Anrufer

Nach einer Bombendrohung mussten über 100 Gäste des Grand Casino Baden evakuiert werden. Die Polizei konnte keinen verdächtigen Gegenstand finden. Mehr...

Die Casino-Indianer, die mit Trump Geschäfte machen wollen

Der Stamm der Pequot entspricht in vielem nicht dem landläufigen Bild der benachteiligten amerikanischen Ureinwohner. Auch in seinen politischen Präferenzen. Mehr...

Zürcherin knackt Rekordjackpot von 7,5 Millionen Franken

200 Franken Einsatz, 7,5 Millionen Franken Gewinn: Im Swiss Casino Zürich landete eine Frau den grossen Treffer. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Krankenschwester sucht erotische Abenteuer

Gute Neuigkeiten für Herren: Gerade Krankenschwestern sind oft sehr einsam und daher immer häufiger auf Erotikkontaktportalen anzutreffen.

Blogs

Sweet Home Bereit für eine «Staycation»?

Nachspielzeit Frauenfussball zieht nicht. So einfach ist das.

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Süsse Handarbeit: In der Schokoladenfabrik 'La muchacha de los chocolates' platziert ein Arbeiter eine Kirsche in eine mit Schokolade ausgekleidete Form. (21. Juli 2017)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...