Razzia auf Ronaldos Luxus-Yacht

Cristiano Ronaldo kommt einfach nicht zur Ruhe. Nun haben spanische Behörden seine gemietete Luxus-Yacht durchsucht.

Routinekontrolle: Die Inspektion fand vor der Ferieninsel Formentera statt. (12. Juli 2017) Video: Youtube/Hola

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die spanische Zollbehörde hat Cristiano Ronaldo in den Ferien gestört. Die Beamten haben die Luxus-Yacht des Weltfussballers kontrolliert. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen des Steuer-Betrugs steht die Aktion allerdings nicht.

Es handelte sich um eine Routinekontrolle, die unrechtmässige Vermietung von Schiffen auf spanischen Hoheitsgebieten unterbinden soll. Die Inspektion der von Ronaldo gemieteten Yacht fand vor der Ferieninsel Formentera statt.

Ronaldo und seine Freundin Georgina sollen aber laut übereinstimmenden Berichten ruhig und gelassen geblieben sein, ein Bekannter von CR7 konnte den Behörden die nötigen Dokumente aushängen, die Bootsfahrt konnte weitergehen.

Ronaldo postete dieses Familien-Bild auf Facebook: (NXP)

Erstellt: 12.07.2017, 23:19 Uhr

Artikel zum Thema

Also doch, Ronaldo ist Vater von Zwillingen

Trotz der Niederlage im Halbfinal des Confederations Cup gegen Chile hat Portugals Fussballstar Grund zur Freude. Mehr...

Real-Präsident: «Ronaldo ist wütend»

News & Gerüchte Confed-Cup-Sieger zu Gladbach +++ Luis Gustavo geht nach Frankreich +++ Arsenal steht vor Rekord-Transfer +++ Yverdon verpflichtet französischen Ex-Nationalspieler Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Krankenschwester sucht erotische Abenteuer

Gute Neuigkeiten für Herren: Gerade Krankenschwestern sind oft sehr einsam und daher immer häufiger auf Erotikkontaktportalen anzutreffen.

Blogs

Mamablog Wenn Papa Baby-Chef ist

Geldblog Feriengeld: Nutzen Sie unterschiedliche Zahlungsmittel

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Fly-In-Restaurant: Pollen und Blütenstaub hängen schon an ihrem Körper, doch instinktiv steuert diese Biene die nächste Sonnenblume auf einem Feld in norddeutschen Fresdorf an. (17. Juli 2017)
(Bild: Ralf Hirschberger/DPA) Mehr...