Autoversicherung - Zeit für den grossen Service!

Beim Parkieren angeeckt, Fahrzeug aufgebrochen, Windschutzscheibe kaputt -Ereignisse wie diese sind ärgerlich genug. Wenn sich aber im Ernstfall herausstellt, dass der Schaden nicht versichert ist, wird’s doppelt hart. Und wer zudem keinen Bonusschutz hat, muss nach einem Unfall mehr Prämie zahlen. Bringen Sie deshalb Ihre Autoversicherung rechtzeitig auf Vordermann. Oft lassen sich damit mehrere hundert Franken jährlich sparen. Da rückt das Traumauto noch schneller in Reichweite.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bremsenkontrolle, Oelwechsel, neue Reifen. Der periodische Autoservice ist für die meisten Fahrzeuglenker Selbstverständlichkeit. Moderne Bordcomputer erinnern daran und melden uns ausserdem mit wildem Blinken, sollte zwischendurch etwas nicht in Ordnung sein. Schade eigentlich, ist unser Versicherungsordner nicht so praktisch ausgerüstet. Denn Hand aufs Herz wer trägt schon regelmässig Sorge zu seiner Autoversicherung? Ist der Vertrag einmal unter Dach und Fach, und die Police in der Ablage versorgt, holt man sie meist erst dann wieder hervor, wenn es ein Schadenfall erforderlich macht. Dabei liegt es auf der Hand, sie genauso auf dem Laufenden zu halten, wie den fahrbaren Untersatz vor der Tür. Zum einen, um gewiss zu sein, dass sie den aktuellen Bedürfnissen entspricht. Aber vielmehr, um kein Geld zu verschenken, weil etwa der Versicherungsumfang nicht dem Alter und dem stetigen Wertverlust des Fahrzeugs angepasst ist. Denn manch freiwilliger Vertragsbestandteil macht mit fortschreitendem Fahrzeugalter immer weniger Sinn. So lassen sich jährlich nicht nur hunderte von Franken sparen, um schliesslich vielleicht sogar noch besser als bisher versichert zu sein. Freilich ist es nicht einfach, aus dem vielfältigen Angebot der verschiedenen Versicherer das passende herauszufiltern. Zumal einige Gesellschaften ergänzende Leistungen anbieten, die sich bei anderen nicht absichern lassen. Es ist deshalb ratsam, die Angebote der Versicherer ganz genau zu vergleichen.

Mit Bonusschutz Geld sparen

Da ist man jahrelang unfallfrei gefahren und dann passiert es doch. Wer bei einem Unfall den Schaden nicht aus eigener Tasche zahlt, sondern die Versicherung zur Kasse bittet, verliert seine Bonusstufe und rutscht im Regelfall bis zu vier Stufen hoch. Das treibt die Prämie massiv in die Höhe und es braucht Jahre, um den verlorenen Status wieder aufzuholen. Hat man Bonusschutz integriert, ist man hingegen fein raus. Dann bleibt auch bei einem Unfall die Bonusstufe erhalten und damit der Beitrag unverändert. Bei manchen Anbietern ist der Bonusschutz in der niedrigsten Rabattstufe integriert oder kann für einen Minimalbetrag mitversichert werden. Auch für diejenigen, die noch nicht auf der untersten Bonusstufe fahren, lohnt es sich den Bonusschutz mitzuversichern. Nicht alle Versicherer bieten das allerdings an. Prüfen sollte man in diesem Zusammenhang unbedingt auch, ob es sich nicht zugunsten einer niedrigeren Prämie lohnt, den Selbstbehalt in der Vollkaskoversicherung entsprechend anzupassen.

An den Zeitwertzuwachs denken

Neben der gesetzlich vorgeschrieben Haftpflichtversicherung fürs Fahrzeug eine freiwillige Teilkaskoversicherung abzuschliessen ist generell vorteilhaft. Denn sie deckt Schadenfälle, wie Feuer, Diebstahl, alpine Gefahren, Vandalismus, Marderbiss, Glasbruch, Kollision mit Tieren und vieles andere ab. Ob sich darüber hinaus auch eine Kollisionskaskoversicherung lohnt, hängt in erster Linie vom Alter des Fahrzeugs ab. Im Schadenfall spielt nämlich nicht der Wiederbeschaffungswert sondern der Zeitwert die entscheidende Rolle. Und weil gerade Fahrzeuge in den ersten Jahren enorm an Wert verlieren, ist die Enttäuschung über die erstattete Leistung bei einem Unfallschaden quasi vorprogrammiert. Denn im Fall eines Totalschadens lässt sich damit kaum ein gleichwertiges Fahrzeug anschaffen. Mit der Zeitwertversicherung lässt sich da Vorsorge treffen. Damit gibt es im Schadenfall erheblich mehr Entschädigung von der Versicherung. So oder so lohnt sich eine Kollisionskaskoversicherung in der Regel nur dann, wenn das Fahrzeug jünger als 3 bis 5 Jahre ist. Das gilt auch für die Parkschadenversicherung. Aber aufgepasst, für geleaste Fahrzeuge verlangt der Leasinggeber in jedem Fall eine Vollkaskodeckung (also Teil- und Kollisionskasko). Dann allerdings ist die Zeitwertzuwachsversicherung überflüssig, weil der Leasinggeber den Wertverlust trägt, den man schon mit der Leasingrate bezahlt. Achten sollte man jedoch in diesem Zusammenhang unbedingt auf einen massgeschneiderten Selbstbehalt in der Kollisionskaskoversicherung.

Unfall nicht doppelt versichern

Eine Insassen-Unfallversicherung ist nur in seltensten Fällen überhaupt notwendig. Die Haftpflichtversicherung deckt bereits die Schadenersatzansprüche der Fahrzeuginsassen weitestgehend ab, die sich zum Zeitpunkt eines Unfalls im Auto befinden. Zum anderen sind in der Regel alle in der Schweiz lebenden Personen über ihre Unfallversicherung bei der Krankenkasse oder dem Arbeitgeber abgesichert. Die Prämie dafür kann man sich in der Regel ohne schlechtes Gewissen sparen oder man investiert stattdessen in eine andere sinnvolle zusätzliche Absicherung.

Keine Angst vor dem Tarifdschungel

Die von den Versicherern angebotenen Leistungen unterscheiden sich in ihrem Preis genauso stark wie in den Varianten, bezogen auf eingeschlossene oder ausgeschlossene Risiken und Höhe der entsprechenden Entschädigungen. Man sollte deshalb Offerten von unterschiedlichen Anbietern einholen und sich Zeit lassen, diese genau miteinander zu vergleichen. Fragen Sie ungehemmt bei den Versicherern nach, um im Zweifelsfall sicher zu gehen und lassen Sie sich unklare Formulieren erklären. Oft sind auf Nachfragen auch zusätzliche Rabatte möglich. Kündigen kann man bestehende Verträge normalerweise von Jahr zu Jahr, wenn keine feste Vertragslaufzeit vereinbart ist, oder diese bereits abgelaufen ist. Bei Beitragserhöhungen oder im Schadenfall ist die Autoversicherung ausserordentlich kündbar. Auch wenn die Alarmanlage für Versicherungen noch nicht erfunden ist, denken Sie daran, Ihre Versicherung regelmässig auf Sinn oder Unsinn und Sparmöglichkeiten zu prüfen, damit im Ernstfall eine böse Überraschung ausbleibt.
Hier geht’s zum Autoversicherungsrechner.

FAHRZEUGVERSICHERUNG


Wird Ihre Autoversicherung Ihren Wünschen gerecht? Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Offerte.

Jetzt vergleichen.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Die Welt in Bildern

Bunte Nacht: Ein Nordlicht verfärbt den Nachthimmel über der Stadt Tromso, Norwegen (21. Oktober 2014).
(Bild: Jan Morten Bjoernbakk) Mehr...