Paid Post

Ein Kunstwerk aus Classic und Circus

Haben Sie schon einmal einen Musikclown gesehen, der auf fünf Blockflöten gleichzeitig spielt – und das erst noch gemeinsam mit einem 50-köpfigen Sinfonieorchester?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit der Show «Classic meets Circus» bringt «DAS ZELT – Chapiteau PostFinance» ein Kunstwerk aus klassischer Musik und zeitgenössischem Zirkus auf die Bühne. Eine Show, die jedoch weder das klassische Bild einer Zirkusarena mit Sägemehl noch jenes von einem Klassikkonzert mit vorwiegend älterem Publikum bestärkt. Vielmehr ist es eine Symbiose aus Sinfonieorchester und Weltklasse-Artistik.

Eine atemberaubende Kombination
Grossartige Artisten aus ganz Europa verblüffen mit atemberaubender Akrobatik. Begleitet werden die Künstler vom Sinfonieorchester des Musikkollegium Winterthur, das Sie mit Meisterwerken von Mozart über Tschaikowski bis zu Bizet verzaubert. Das Sinfonieorchester, der aus 50 Musikerinnen und Musikern besteht, wird vom Chefdirigenten des Internationalen Circus-Festivals in Monaco, Reto Parolari, geleitet. Das Musikkollegium Winterthur, das 1629 gegründet wurde, zählt zu den traditionsreichsten musikalischen Institutionen Europas. «Classic meets Circus» meistert den Spagat zwischen Kunst und Unterhaltung mit Bravour.

Spektakuläre Luftnummern und faszinierende Bodenakrobatik
Da ist einerseits die wunderschöne Kami-Lynne de Bruin mit einer bezaubernden Soloshow mit dem Luftreifen und einem malerischen Duett an den Strapaten mit Tarek Rammo. Charlotte de la Bretèque verblüfft das Publikum mit ihrer selbsterfundenen Luft-Disziplin «Multicordes». Florian Zumkehr vollbringt unglaubliche Gleichgewichts- und Kraftake, und der Matrose Ethan Law steuert sein Roue Cyr spektakulär über die Bühne. Ganz still wird es im Saal, wenn Marula Eugster Rigolo im Zeitlupentempo aus 13 Palmblatt-Rispen und einer Feder ein äusserst fragiles Riesenmobile baut.

Der Musikclown mit den 5 Blockflöten
Für eine Extraportion Humor unter der Kuppel von «DAS ZELT - Chapiteau PostFinance» sorgt andererseits Gabor Vosteen, der zeigt, dass das schlechte Image der Blockflöte so gar nicht gerechtfertigt ist. Der schmächtige Charmeur bringt Sie mit seinem Blasinstrument sowohl zum Lachen wie auch zum Staunen – und das mit sage und schreibe fünf Blockflöten gleichzeitig.

Lassen Sie sich diese Mischung aus hochkarätigen Musikern und Artisten nicht entgehen. Tickets gibts unter daszelt.ch. Oder gewinnen Sie mit etwas Glück 2 x 2 Tickets für einen Standort Ihrer Wahl unter daszelt.ch/cmc17

Dieser Beitrag ist ein Paid Post unseres Kunden


Beiträge, die als Paid Post gekennzeichnet sind, werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Paid Posts sind somit Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Showdaten und –Orte 2017



Besuchen Sie «Classic meets Circus» an einem der folgenden Daten und erleben Sie die einmalige Atmosphäre unter der Zeltkuppel:

- Basel: 26.05. 19.30 Uhr
- Aarau: 24.10. 19.30 Uhr
- Solothurn: 27.10. 19.30 Uhr
- Luzern: 10./11.11. 19.30 Uhr
- Horgen: 12.11. 19.30 Uhr

Buchen Sie Ihre Tickets noch heute unter www.daszelt.ch.

«DAS ZELT – Chapiteau PostFinance»



Das grösste Schweizer Tourneetheater bringt Comedy, Musik, Weltklasse-Artistik und Gaumenfreuden direkt vor Ihre Haustür: Nationale und internationale Stars sorgen dabei auf der Bühne für staunende Augen, Lachmuskelkater und Hühnerhaut bei Gross und Klein.

Blogs

Nachspielzeit Der Fussball frisst die Leichtathletik

Von Kopf bis Fuss Abwarten ist die beste Medizin