Lernen durch Erfahrung

Beim Kader-Weiterbildungsinstitut 4A ACADEMY bestimmen die Teilnehmer die Schwerpunkte des Kursinhaltes und entwickeln dabei eigene und zukunftsweisende Geschäftsmodelle. Ein Erfolgsrezept.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie sieht ein gelungenes Weiterbildungskonzept aus? Für viele Bildungsexperten ist klar: Wenn die Kursteilnehmer ihre Aufgaben und Themen selbst erarbeiten können. Studien beweisen zudem, dass die aktive Kreation eines Inhalts Menschen zu besonderer Leistung motiviert. Als ungünstig hingegen erachten zahlreiche Fachleute «vorgesetzte Informationen» wie sie im Frontalunterricht vermittelt werden. Doch stellt der immer noch die vorherrschende Methode an Schulen und Weiterbildungen für Erwachsene dar.

Lerngruppe funktioniert wie Unternehmen

Dies möchte Burkhard Behr, Geschäftsleiter des Weiterbildungsinstituts 4A ACADEMY, ändern. Er geht mit dem Konzept «Lernen durch Erfahrung» einen anderen Weg. Das Angebot von 4A ACADEMY für Organisations- und Personalentwicklung richtet sich an Kaderleute oder Arbeitnehmer, die sich beruflich wie persönlich neu orientieren möchten. «Und sich aus eigenem Antrieb neue Möglichkeiten schaffen wollen», betont Burkhard Behr. Denn das Konzept, das Themenbereiche wie Organisations- und Personalentwicklung, Projektführung, Management-Methodik usw. umfasst, setzt viel Eigeninitiative und Kreativität seiner Teilnehmer voraus. Zwar bestimmen die 4A-ACADEMY-Kursleiter die Oberthemen, doch es ist die Gruppe, welche die Inhalte erarbeitet und die Schwerpunkte definiert. Starre Konzepte wird man nicht finden in der zwei Jahre dauernden Weiterbildung, die in zehn Ausbildungsblöcke unterteilt ist. Im Gegenteil: «Die Lerngruppe versteht sich als eigenes und dynamisches Unternehmen», sagt Behr. Ein Unternehmen, an dessen Entwicklung sich die Teilnehmer aktiv und in wechselnden Funktionen beteiligten. Gecoacht werden sie dabei vom Kursleiter. So sind es die Teilnehmer, die die Seminare leiten, Impulse geben und dabei den Prozess des «Lern-Unternehmens» reflektieren und eigene Lösungen entwickeln. Das Besondere daran: Inputs sind nicht nur gewünscht, die aktive Teilnahme ist sogar Bestandteil des Ausbildungsvertrages. «So wird aus Lernen wirkliches Verstehen», sagt Behr.

Zukunftsweisende Geschäftsmodelle selbstständig entwickeln

Die Kursteilnehmer erhalten von Anfang an Zeit und Raum ihr Wissen anzuwenden und zu diskutieren. Dabei entwickeln sie individuelle und dadurch zukunftsweisende Geschäftsmodelle – ohne sich an fixe und teils überholte Business-School-Prinzipien halten zu müssen. Nicht selten verleiten gerade unflexible Konzepte zum sogenannten Tunnelblick, der vielleicht eine «ungewöhnliche» aber genau richtige Lösung ausblendet. Ein Phänomen, das Behr während seiner Tätigkeit als Personalentwickler immer wieder beobachtet: «Wer sich traut eigene Ideen auszuprobieren, investiert in seinen persönlichen Erfahrungsschatz», ein Erfolgsfaktor, dessen Wert mit jeder neuen Erfahrung steigt. Umdenken ist also angesagt. Doch viele aktuelle Beispiele aus der Wirtschaft, ob aus Gross- oder Kleinunternehmen, zeigen: Oft wird an starren Leitbildern festgehalten – obwohl längst flexible Ansätze nötig wären. «Viele scheuen sich neue Wege zu gehen, weil die Lösung nicht offensichtlich und von Anfang an auf der Hand liegt», weiss Behr. «Aber um persönliche wie berufliche Ziele zu erreichen, braucht es keine vorgefertigten Schablonen». Im Gegenteil: Das sich ständig im Wandel befindende Wirtschaftssystem braucht immer wieder frische Impulse.

Neue Perspektiven und eigenes Potenzial voll ausschöpfen

Neue Perspektiven statt alte Hierarchien also. Der Weg dahin beginnt bei sich selbst. Und so lernen die Teilnehmer der 4A-ACADEMY-Weiterbildung nicht nur «ihr Unternehmen» aufzubauen oder eine Arbeitskultur zu schaffen, in der Vorgesetzte und Mitarbeiter ihr volles (Leistungs-)Potenzial ausschöpfen können, sie erhalten auch persönliche Unterstützung. Das Angebot beinhaltet neben dem am Gruppenprozess orientierten «Lern-Unternehmen» Coachings und Projektarbeiten. Die Kursverantwortlichen begleiten die Teilnehmer mit einem intensiven Einzelcoaching, das stets auf deren persönliche wie berufliche Situation eingeht. Im Rahmen der Projektarbeit, die zugleich auch die Abschlussarbeit bildet, planen und setzen die Kursteilnehmer das Gelernte in Form eines Projektes im eigenen Unternehmen respektive am Arbeitsplatz um.

Selbstvertrauen dank angewandtem Wissen

Durchdenken statt andenken, und das Gelernte kontinuierlich anwenden. Konsequent ziehen sich diese Leitgedanken durch das Weiterbildungskonzept von 4A ACADEMY. «Lernen durch Erfahrung» ist nicht nur ein simples «Learning by Doing». Es ist eine vielschichtige, berufliche wie private Persönlichkeitsbildung – fernab der Komfortzone des Frontalunterrichts. Dessen ist sich Burkhard Behr bewusst: «Unsere Teilnehmer sind an einer persönlichen Entwicklung interessiert». Diese finde nur dann statt, wenn die Erfahrung reflektiert werde und ein kreativer Prozess entstehe. Wie die Absolventen diesen erleben, schildern sie übrigens anschaulich in der aktuellen Ausgabe des 4A-ACADEMY-Journals, das online unter www.4a-academy.ch bestellt werden kann. Am Ende der Ausbildung halten die Teilnehmer ein essentielles Werkzeug in der Hand: «Sie haben das neue Wissen umgesetzt und können es jederzeit anwenden», so Behr. Damit werde die wichtigste Voraussetzung geschaffen, persönliche wie berufliche Ziele zu erreichen: Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Weiterbildungskurs in Organisations- und Personalentwicklung *
Datum: ab Januar 2014 bis November 2015
Seminarblöcke: 10 Mal 5 Tage mit 17 Einheiten à 90 Minuten
Peergroups: 8 Treffen mit je 6 Einheiten à 90 Minuten
Coaching: 24 Gespräche à 90 Minuten
Selbststudium: ca. 230 Stunden
Teilnehmer: max. 15 pro Lehrgang
Mittel: Ausbildungsvertrag, persönliche Dokumentation («Führungshandbuch»), Projekt im eigenen Unternehmen, Abschluss-/Diplomarbeit, Zertifikat
Ort: Seminarzentrum Sornetan im Berner Jura

Nächste Führungsseminare*
Thema: Persönliche Beziehung – Funktionalität (Schwerpunkt Struktur – Prozess)
Termin: 13.-17. Mai 2013
Ort: Sornetan, Schweiz

Thema: Organisation und Planung (Schwerpunkt Funktion – Person)
Termin: 16. – 20. September 2013
Ort: Drübeck, Deutschland

Thema: Effizienz (Schwerpunkt Konflikte – Kooperation)
Termin: 04. – 08. November 2013
Ort: Sornetan, Schweiz

* Die Teilnahme an einem Führungsseminar eignet sich gut als Vorbereitung auf den Weiterbildungskurs. Informieren Sie sich auf unserer Website www.4a-academy.ch oder aber in einem persönlichen Gespräch.

Kontakt

Sandmattstrasse 30
CH-4532 Feldbrunnen
Telefon: +41 62 511 49 00
Fax: +41 62 511 49 05
E-Mail: info@4aa.ch
www.4a-academy.ch

Journal - Weiterbildung

Bestellen Sie hier das aktuelle Journal, in dem die Teilnehmer von ihren Erfahrungen berichten.

Weiterbildung

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Die Welt in Bildern

Schirmrevolution: Das Symbol der pro-demokratischen Proteste in Hongkong (24. Oktober 2014).
(Bild: Damir Sagolj) Mehr...