Bundesrat setzt auf freiwillige Transparenz der Rohstofffirmen

Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann informierte über einen mit Spannung erwarteten Bericht zur Rohstoffbranche in der Schweiz. Er betonte, dass die Schweiz keine sektorspezifischen Regulierungen wolle.

">Informierte über die bundesrätlichen Empfehlungen zuhanden der Rohstoffbranche: Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann.

Informierte über die bundesrätlichen Empfehlungen zuhanden der Rohstoffbranche: Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann. Bild: Keystone

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

(Erstellt: 27.03.2013, 13:46 Uhr)

Artikel zum Thema

Wie Genf seine Rohstofffirmen bei guter Laune halten will

Die Steuerprivilegien für ausländische Firmen sind bedroht. Nun plant auch Genf, die Gewinnsteuern für alle Gesellschaften zu senken. Mehr...

Glencore zahlt in der Schweiz seit dem Börsengang «null» Steuern

Dank Reorganisationen und Abschreibern fiel seit 2011 keine Einkommenssteuer mehr an. Mehr...

Hedgefonds-Spekulationen am Rohstoff-Markt erreichen Jahreshoch

Rohstoffe Frankfurt Hedgefonds und andere spekulativ orientierte Anleger haben so viel Geld in die Rohstoff-Märkte gesteckt wie seit rund einem Jahr nicht mehr. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Sponsored Content

Hoch hinaus.

Entdecken Sie die Schweizer Bergewelt und erleben Sie spektakuläre Aussichten.

Werbung

Kommentare

Blogs

Sweet Home Ehrlich wohnen
Wahltheater Hillary hat Hunger

Werbung

Die Welt in Bildern

Für die Bösen: Die Grenadiers fribourgeois schiessen eine Ehrensalve am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac. (26. August 2016)
(Bild: Jean-Christophe Bott) Mehr...