Der grosse Blocher-Faktencheck

Christoph Blocher behauptet in seinen Reden viel – nicht alles davon ist wahr. 18 Blocher-Tatsachen im Realitätstest.

In einer über einstündigen Rede schwor Blocher am Freitag seine Partei auf das nächste Politjahr ein. Er polterte über die anderen Parteien, die Medien, den Bund und das Ausland. Statistiken jagten Argumente, da und dort purzelte ein Witz. Doch in dem ganzen Spektakel fiel auch die eine oder andere Behauptung, die skeptisch macht. Stimmt da wirklich alles?

Bei seinem Rundumschlag wendete sich Blocher auch gegen die Polizei. In Zusammenhang mit den Kölner Übergriffen würde die Polizei die Opfer abwimmeln. Dies ist eine falsche Behauptung, wie «Blick» am Dienstag aufdeckte. Grund genug für Tagesanzeiger.ch/Newsnet, die Rede Blochers unter die Lupe zu nehmen.

Christoph Blocher vermerkt in seiner Rede ausdrücklich, dass sowohl das schriftliche wie auch das mündliche Wort gelte. Deshalb hat Tagesanzeiger.ch/Newsnet beide Reden analysiert und die Fakten herausgegriffen, die uns stutzig machten.

(Tages-Anzeiger)

(Erstellt: 20.01.2016, 11:10 Uhr)

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Sponsored Content

Entdeckungsreise unter Strom

Spannende Ausflüge in die Besucherzentren der BKW.

Werbung

Kommentare

Der Faktencheck zur «Grundeinkommens-‹Arena›»

Geld für alle – bedingungslos: Eine verrückte Idee oder die einzig mögliche Zukunft? 7 Behauptungen im Check. Mehr...

Der Faktencheck zur «Milchkuh-Arena»

Werden Autofahrer tatsächlich geschröpft? 10 Aussagen unter der Lupe. Mehr...

Der Faktencheck zur «Asyl-Arena»

Asylchaos, Gratisanwälte und ganz viel Zahlensalat: 10 Behauptungen unter der Lupe. Mehr...