Stichwort: Korruption

News

Gericht spricht Israels Ex-Premier Olmert der Korruption schuldig

Der ehemalige israelische Ministerpräsident Ehud Olmert soll für die Förderung eines Bauprojekts Bestechungsgelder angenommen haben. Der Skandal hatte 2008 zum Sturz seiner Regierung geführt. Mehr...

Maulkorb für türkisches Richtergremium

Seit in der türkischen Korruptionsaffäre Söhne von Ministern festgenommen wurden, herrscht ein Machtkampf. Es geht auch um die Kontrolle über die Justiz. Ankara will Kritiker zum Schweigen bringen. Mehr...

Minister fordert Erdogans Rücktritt

Die türkische Regierung rutscht wegen des Korruptionsskandals immer tiefer in die Krise. Überraschend treten drei Minister zurück und auch Rücktrittsforderungen gegen Regierungschef Erdogan werden laut. Mehr...

Das sind die korruptesten Länder

Laut einer Studie von Transparency International wird Korruption im öffentlichen Sektor weltweit als Problem wahrgenommen. Die Schweiz gilt als integer – doch auch hier herrscht in einigen Bereichen Nachholbedarf. Mehr...

«Ich habe mich immer korrekt verhalten»

45 Zeugen, über 20 Verhandlungstage: Ab heute steht der ehemalige deutsche Bundespräsident Christian Wulff vor Gericht. Zu Beginn beteuerte er gleich seine Unschuld. Mehr...

Liveberichte

«Heute sehen Sie einen glücklichen Präsidenten»

Das Exekutivkomitee der Fifa hat entschieden: Die Reformen zur Korruptionsbekämpfung wurden angenommen. An einer Medienkonferenz nahm Präsident Blatter Stellung zu den Neuerungen. Mehr...

Interview

«In einigen Unternehmen herrscht eine Doppelmoral»

In der Privatwirtschaft wird in Sachen Korruption mehr geduldet als in der Verwaltung. Professor Hans Rück erklärt, weshalb dies so ist – und beschreibt die Probleme im Kampf gegen Bestechung. Mehr...

«Die Dunkelziffer ist extrem hoch»

Fall Seco: Strafrechtsprofessor und SP-Nationalrat Daniel Jositsch über Korruption, Gegenmittel und steinzeitliches Gebaren. Mehr...

«Selbst bei einem Freispruch wird einiges an ihm hängen bleiben»

Christian Wulff steht ab heute vor Gericht. Der Journalist Ludwig Greven, der den Fall Wulff sehr gut kennt, äussert sich über die Bedeutung des Korruptionsprozesses und das Verhalten des Ex-Bundespräsidenten. Mehr...

«Erfahrene Beamte nehmen nicht einmal ein Glas Wasser an»

Um Bestechungen in der Sittenpolizei zu vermeiden, sind sogar Kontrollen des Privatlebens nötig, sagt der Korruptions-Experte. Er glaubt auch, dass es im Zürcher Fall nicht um Geld ging. Mehr...

«Das Gesetz greift heute nicht»

Jean-Pierre Méan von Transparency International fordert ein schärferes Antikorruptionsgesetz. Die Präsenz von Fifa, Uefa und IOK mache dies nötig. Mehr...

Hintergrund

Die heisse Spur nach Panama

Der Bruder eines Hauptverdächtigen in der Seco-Korruptionsaffäre und ein Treuhänder führten Offshorefirmen. Mehr...

Seco-Affäre: Haus von Zürcher Ex-Chefbeamten durchsucht

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Spitzenmann der ZKB. Es ist der bisher hochrangigste Verdächtige in der Informatikaffäre des Seco. Mehr...

Fall Seco: Jetzt werden die Zürcher Strafverfolger aktiv

Vier Staatsanwälte ermitteln wegen möglicher Geldwäscherei, Urkundenfälschung, Bestechung und Vorteilsannahme. Zu den Verdächtigten gehören auch zwei Chefbeamte. Mehr...

Die Pharmaindustrie ringt um ihren Ruf

Die Branche gerät wegen ihrer Marketingpraktiken oft in Verruf und handelt sich Milliardenklagen ein. Mit selbst auferlegten Regeln und neuen Verkaufskanälen versucht sie, dies nun zu ändern. Mehr...

Der Seco-Ressortleiter ist in Haft

Anfang Woche wurde der unter Korruptionsverdacht stehende Seco-Ressortleiter in Haft gesetzt. Weniger eilig hat man es in anderer Sache. Mehr...

Meinung

Seine Lavabos waren aus Gold

Analyse Der chinesische General Gu Junshan hat einen riesigen Korruptionsskandal ausgelöst. Ihm droht nun die Todesstrafe. Mehr...

Versagen auf der ganzen Linie

Beim mutmasslichen Bestechungsfall im Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) haben alle internen Kontrollen versagt. Der grosse Verlierer ist die Politik, die damit viel an Vertrauen einbüsst. Mehr...

Nur noch Kopfschütteln

Jetzt steht es schwarz auf weiss: Der Gesamtregierungsrat des Kantons Zürich und vor allem die bürgerlichen Finanzdirektoren haben versagt und sind verantwortlich für den Schaden von bis zu 1,5 Milliarden Franken bei der BVK. Dies muss Folgen haben. Mehr...

Eine sehr teure Amigo-Affäre

Wie gross der Schaden der Beamtenversicherungskasse genau ist, der aus der Korruptionsaffäre um Anlagechef Daniel Gloor entstand, ist unklar. Auch auf die Zürcher Finanzdirektoren fällt ein schiefes Licht. Mehr...

Freundesdienste auf Israelisch

Ex-Premier Ehud Olmert ist der Korruption schuldig gesprochen worden. Er ist nur der letzte Fall in einer langen Reihe. Mehr...

Bildstrecken



Gericht spricht Israels Ex-Premier Olmert der Korruption schuldig

Der ehemalige israelische Ministerpräsident Ehud Olmert soll für die Förderung eines Bauprojekts Bestechungsgelder angenommen haben. Der Skandal hatte 2008 zum Sturz seiner Regierung geführt. Mehr...

Maulkorb für türkisches Richtergremium

Seit in der türkischen Korruptionsaffäre Söhne von Ministern festgenommen wurden, herrscht ein Machtkampf. Es geht auch um die Kontrolle über die Justiz. Ankara will Kritiker zum Schweigen bringen. Mehr...

Minister fordert Erdogans Rücktritt

Die türkische Regierung rutscht wegen des Korruptionsskandals immer tiefer in die Krise. Überraschend treten drei Minister zurück und auch Rücktrittsforderungen gegen Regierungschef Erdogan werden laut. Mehr...

Das sind die korruptesten Länder

Laut einer Studie von Transparency International wird Korruption im öffentlichen Sektor weltweit als Problem wahrgenommen. Die Schweiz gilt als integer – doch auch hier herrscht in einigen Bereichen Nachholbedarf. Mehr...

«Ich habe mich immer korrekt verhalten»

45 Zeugen, über 20 Verhandlungstage: Ab heute steht der ehemalige deutsche Bundespräsident Christian Wulff vor Gericht. Zu Beginn beteuerte er gleich seine Unschuld. Mehr...

«Seit Juni habe ich in diesem Fall die Fäden in der Hand»

Erstmals äussert sich der Kommandant der Stadtpolizei Zürich zur Verhaftung von drei Kollegen. Daniel Blumer sagt, weshalb es trotz dem Bestechungsfall keine Whistleblowerstelle braucht. Mehr...

Polizeivorsteher Wolff: «Ich bin geschockt»

Nach der Verhaftung von fünf Stadtzürcher Polizisten äussert sich erstmals ihr oberster Chef Richard Wolff. Der Vorsteher des Polizeidepartements kündigt an, weitere Abteilungen zu untersuchen. Mehr...

Juristen bezichtigen Banken der Bestechung

Anwälte und Rechtsprofessoren sind der Meinung, dass die Banken mit dem Zahlen und Einstecken von Vertriebskommissionen das Strafrecht verletzt haben. Im Fokus steht der Tatbestand der Bestechung. Mehr...

Fifa hat Angst vor Antikorruptionsgesetz

Eine geplante Gesetzesänderung im Korruptionsstrafrecht sorgt für Ärger beim Weltfussballverband. Die Fifa spricht von einer «rechtsstaatlich bedenklichen» Regelung. Mehr...

Umfrage: Parteien sind am korruptesten

Fast jeder zweite Schweizer verdächtigt die Politiker der Korruption. Eine Umfrage von Transparency International zeigt, dass auch andere Institutionen wenig Vertrauen geniessen. Mehr...

Ex-Schatzmeister der Lega Nord verhaftet

Im Lega-Skandal um veruntreute Parteigelder ist es zu einer Festnahme gekommen. Die italienische Polizei verhaftete den Ex-Schatzmeister Francesco Belsito. Mehr...

Korruptionsskandal in New York

Die Polizei in New York hat fünf Lokalpolitiker verhaftet. Einer davon soll den andern Geld geboten haben, um für das Bürgermeisteramt der Ostküstenmetropole kandidieren zu können. Mehr...

Schweizer Rohstoffkonzern unter Korruptionsverdacht

Bei Geschäften von Trafigura mit dem maltesischen Energieunternehmen Enemalta sollen Schmiergelder geflossen sein. Spuren des Korruptionsfalls führen von Malta nach Gibraltar und in die Schweiz. Mehr...

Schweizer Rohstoffkonzern unter Korruptionsverdacht

Bei Geschäften von Trafigura mit dem maltesischen Energieunternehmen Enemalta sollen Schmiergelder geflossen sein. Spuren des Korruptionsfalls führen von Malta nach Gibraltar und in die Schweiz. Mehr...

Die Schweizer gehören weltweit zu den Unbestechlichsten

Die Organisation Transparency International hat den Korruptionsindex für das Jahr 2012 veröffentlicht. Die Schweiz rangiert auf dem sechsten Platz. Mehr...

«Heute sehen Sie einen glücklichen Präsidenten»

Das Exekutivkomitee der Fifa hat entschieden: Die Reformen zur Korruptionsbekämpfung wurden angenommen. An einer Medienkonferenz nahm Präsident Blatter Stellung zu den Neuerungen. Mehr...

«In einigen Unternehmen herrscht eine Doppelmoral»

In der Privatwirtschaft wird in Sachen Korruption mehr geduldet als in der Verwaltung. Professor Hans Rück erklärt, weshalb dies so ist – und beschreibt die Probleme im Kampf gegen Bestechung. Mehr...

«Die Dunkelziffer ist extrem hoch»

Fall Seco: Strafrechtsprofessor und SP-Nationalrat Daniel Jositsch über Korruption, Gegenmittel und steinzeitliches Gebaren. Mehr...

«Selbst bei einem Freispruch wird einiges an ihm hängen bleiben»

Christian Wulff steht ab heute vor Gericht. Der Journalist Ludwig Greven, der den Fall Wulff sehr gut kennt, äussert sich über die Bedeutung des Korruptionsprozesses und das Verhalten des Ex-Bundespräsidenten. Mehr...

«Erfahrene Beamte nehmen nicht einmal ein Glas Wasser an»

Um Bestechungen in der Sittenpolizei zu vermeiden, sind sogar Kontrollen des Privatlebens nötig, sagt der Korruptions-Experte. Er glaubt auch, dass es im Zürcher Fall nicht um Geld ging. Mehr...

«Das Gesetz greift heute nicht»

Jean-Pierre Méan von Transparency International fordert ein schärferes Antikorruptionsgesetz. Die Präsenz von Fifa, Uefa und IOK mache dies nötig. Mehr...

«Warum sollen Banken besser fahren als andere Delinquenten?»

Professorin Monika Roth kritisiert die Finma: Diese zeige Banken, die Gelder aus Korruption waschen, nicht an. Mehr...

«Dieser Fall ist jenseits von Gut und Böse»

Fragwürdige Geschäfte in der Eidgenössischen Steuerverwaltung: Wie ist der Fall einzuordnen? Ist das nur die Spitze des Eisbergs? Und, was sind die Folgen? Transparency-Präsident Jean-Pierre Méan nimmt Stellung. Mehr...

«Berlusconi hat bei den andern die innere Handbremse gelöst»

Günstlingswirtschaft und Korruption gehörten zum italienischen Alltag, sagt der Publizist Sergio Rizzo. Neu sei aber, dass es nur noch um die persönliche Bereicherung gehe. Mehr...

Die heisse Spur nach Panama

Der Bruder eines Hauptverdächtigen in der Seco-Korruptionsaffäre und ein Treuhänder führten Offshorefirmen. Mehr...

Seco-Affäre: Haus von Zürcher Ex-Chefbeamten durchsucht

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Spitzenmann der ZKB. Es ist der bisher hochrangigste Verdächtige in der Informatikaffäre des Seco. Mehr...

Fall Seco: Jetzt werden die Zürcher Strafverfolger aktiv

Vier Staatsanwälte ermitteln wegen möglicher Geldwäscherei, Urkundenfälschung, Bestechung und Vorteilsannahme. Zu den Verdächtigten gehören auch zwei Chefbeamte. Mehr...

Die Pharmaindustrie ringt um ihren Ruf

Die Branche gerät wegen ihrer Marketingpraktiken oft in Verruf und handelt sich Milliardenklagen ein. Mit selbst auferlegten Regeln und neuen Verkaufskanälen versucht sie, dies nun zu ändern. Mehr...

Der Seco-Ressortleiter ist in Haft

Anfang Woche wurde der unter Korruptionsverdacht stehende Seco-Ressortleiter in Haft gesetzt. Weniger eilig hat man es in anderer Sache. Mehr...

Seco-Affäre: Auch die Stadt Zürich durchleuchtet IT-Verträge

Die IT-Firma Fritz & Macziol steht unter dem Verdacht der Korruption. Nun prüft die Finanzkontrolle, ob das Unternehmen auch in Zürich unsaubere Deals abschloss. Mehr...

Korruption im Seco: Es gab zwei Mitbegünstigte

Neben dem Ressortleiter haben zwei weitere Seco-Mitarbeiter auf Kosten einer IT-Firma Fussballspiele besucht. Mehr...

Der Schaden im Seco geht in die Millionen

Analyse Korruptionsverdacht beim Seco: Unterlagen zeigen, wie umfangreich die Tricksereien gewesen sein müssen. Der Ressortleiter ist freigestellt. Mehr...

Korruptionsverdacht beim Seco: VIP-Tickets hier, Aufträge da

Ein Ressortleiter des Seco hat sich gemäss Dokumenten seit Jahren persönliche Vorteile verschafft. Im Gegenzug schanzte er Freunden in der IT-Branche Aufträge zu – zu überhöhten Preisen. Mehr...

Korruptionsverdacht beim Seco: VIP-Tickets hier, Aufträge da

Ein Ressortleiter des Seco hat sich gemäss Dokumenten seit Jahren persönliche Vorteile verschafft. Im Gegenzug schanzte er Freunden in der IT-Branche Aufträge zu – zu überhöhten Preisen. Mehr...

So bestach Alstom die Welt

Der Industriekonzern bezahlte über seinen Schweizer Sitz global Schmiergeld. Nun kommt es zu ersten Verfahrensabschlüssen gegen Manager. Die Beschuldigten kommen glimpflich davon. Mehr...

Erdogans wichtigstes Zugpferd zeigt Schwäche

Der Korruptionsskandal in der Türkei erschüttert das Vertrauen der Finanzmärkte – die Lira fällt wegen der Staatskrise ins Bodenlose. Und das ist nicht die einzige Folge. Mehr...

«Supertyp, anständig, aber knallhart»

Die verhaftete Stadtpolizistin ist auf freiem Fuss und ist für zehn Tage freigestellt worden. Mehr...

Was tun Sittenpolizisten überhaupt?

Es ist ein schmaler Grat zwischen Geben und Nehmen: Ehemalige Beamte der Fachgruppe Milieu- und Sexualdelikte sind über die Zürcher Polizeiaffäre nicht erstaunt. Mehr...

Ein Mammutprozess um einen Grenzfall

Deutschlands Ex-Präsident Christian Wulff steht ab morgen vor Gericht. Es geht um die Frage: Wo hört Freundschaft auf – und wo beginnt Korruption im Fall von Spitzenpolitikern? Mehr...

Seine Lavabos waren aus Gold

Analyse Der chinesische General Gu Junshan hat einen riesigen Korruptionsskandal ausgelöst. Ihm droht nun die Todesstrafe. Mehr...

Versagen auf der ganzen Linie

Beim mutmasslichen Bestechungsfall im Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) haben alle internen Kontrollen versagt. Der grosse Verlierer ist die Politik, die damit viel an Vertrauen einbüsst. Mehr...

Nur noch Kopfschütteln

Jetzt steht es schwarz auf weiss: Der Gesamtregierungsrat des Kantons Zürich und vor allem die bürgerlichen Finanzdirektoren haben versagt und sind verantwortlich für den Schaden von bis zu 1,5 Milliarden Franken bei der BVK. Dies muss Folgen haben. Mehr...

Eine sehr teure Amigo-Affäre

Wie gross der Schaden der Beamtenversicherungskasse genau ist, der aus der Korruptionsaffäre um Anlagechef Daniel Gloor entstand, ist unklar. Auch auf die Zürcher Finanzdirektoren fällt ein schiefes Licht. Mehr...

Freundesdienste auf Israelisch

Ex-Premier Ehud Olmert ist der Korruption schuldig gesprochen worden. Er ist nur der letzte Fall in einer langen Reihe. Mehr...

Die Atom-Mafia

Die Korruption hat die gesamte japanische Politik verseucht, vor allem die Energiepolitik. Hier kungeln Atomlobby, Politiker, Beamte und Wissenschaftler. Mehr...

Protegierte Plünderer

Endlich regt sich etwas: Die unverschämten Bereicherungen an Entwicklungsmilliarden durch die Mächtigen der ärmeren Länder scheinen nicht mehr einfach geduldet zu werden. Mehr...

Das System korrumpiert

Die Fifa geniesst das Privileg, Milliarden einzunehmen, ohne dafür eine eigentliche Leistung zu erbringen.Sie muss nur alle paar Jahre eine WM vergeben. Sowas macht gierig. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Umfrage

Sollen Politiker auf Privatreisen sich mit Aussagen gegenüber Medien zurückhalten?



Marktplatz

Umfrage

Sollen alle Banken die Schweizer Kunden fragen, ob deren Vermögen versteuert sind?



Verfügen Sie über einen Notvorrat?

Ja

 
34.6%

Nein

 
65.4%

889 Stimmen

Marktplatz

Umfrage

Rabatte für Einheimische, höhere Preise für Auswärtige: Ist das in Ordnung?



Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Publireportage

Genusswelt

Besuchen Sie unsere Genusswelt und entdecken Sie die Welt des Genuss!

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Umfrage

Braucht es ein Rentenalter für Parlamentarier?



Umfrage

Sollte das Volk über eine allfällige Kündigung der bilateralen Verträge abstimmen können?



Umfrage

In einigen Geschäften können Kunden erst ab einem Mindestbetrag mit Maestro-Karte zahlen. Ist das in Ordnung?



Eisenbahn, Einwanderung, Abtreibung

AbstimmungAktuelle Resultate, Meinungen und Hintergründe zu den Abstimmungsvorlagen vom 9. Februar.