Stichwort:: Kesb

News

Die Kesb kommt vors Volk

Der Kampf um die neue Behörde wird an allen Fronten geführt. Nächste Woche publiziert der Bundesrat eine Evaluation der bisherigen Kesb-Praxis. Mehr...

«Es braucht jemanden, der zuhört»

Der Unternehmer Guido Fluri eröffnet eine Beratungsstelle für Kesb-Betroffene. Mehr...

Neue Anlaufstelle vermittelt bei Konflikten mit der Kesb

Sechs soziale Institutionen haben in Zürich ein neues Angebot in Leben gerufen. Sie wollen Menschen helfen, die sich mit staatlich verordneten Kindesschutzmassnahmen schwer tun. Mehr...

Die Kesb-Initiative wird nachgebessert

Die Volksinitiative von SVP-Nationalrat Pirmin Schwander will den Kindes- und Erwachsenenschutz den Familien übertragen. Doch der Initiativtext hat Mängel. Mehr...

Gutes Zeugnis für die Kesb

Jeder siebzigste Zürcher wurde letztes Jahr von den Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden begleitet. Diese haben laut der Aufsichtsbehörde gute Arbeit geleistet. Mehr...

Interview

«Bei der Kinderbetreuung ist die Schweiz ein Entwicklungsland»

Kinderarzt Remo Largo kritisiert die Schweizer Betreuungssituation – und fordert ein Umdenken in der Wirtschaft. Mehr...

«Gemeinden wollten alles selbst bestimmen»

Interview Der Gemeindepräsident von Rümlang, Thomas Hardegger, sieht die Zeit noch nicht reif für eine kantonale Kesb. Mehr...

Hintergrund

Von einer Baustelle zur nächsten

Porträt Guido Fluri hat ein Schicksalsjahr hinter sich: Tumoroperation, Scheidung, politischer Durchbruch. Seine Kindheitserlebnisse treiben ihn an. Mehr...

Die Kritik an der Kesb wird mehrheitsfähig

Auch linke Politiker wollen das Vormundschaftswesen verbessern. Die Volksinitiative der Kesb-Kritiker dient als Druckmittel. Mehr...

Der Behördenschreck vom Obersee

Porträt Verleger und Journalist Bruno Hug hat sich dem Kampf gegen die Kesb verschrieben. Jetzt soll ihn eine Klage stoppen. Mehr...

Die wahren Super Nannys sind ganz anders

Wenn Eltern oder Kinder psychisch erkranken, kann das die ganze Familie gefährden. Im Kanton Aargau hilft das Pionierprojekt Hot A. Mehr...

Die Wut der Zoë Jenny

Video Zoë Jenny und Julia Onken hielten auf dem Bürkliplatz eine Mahnwache für die beiden in Flaach getöteten Kinder. Im Visier haben sie die Kinderschutzbehörden. Der angekündigte Chris von Rohr war nicht da. Mehr...

Meinung

Auch die Gemeinden sind in der Pflicht

Kommentar Die Kesb trifft keine Schuld am Tod der Kinder. Dennoch müssen die Behörden Lehren aus dem Fall Flaach ziehen. Mehr...

Es geht um Macht

Analyse Bürgerliche Gemeindevorsteher wollen mehr Verantwortung und weniger Regeln im Umgang mit den Schwächsten. Aber nicht aus Menschenliebe. Mehr...

Die Familie ist nicht heilig

Analyse Nach der Bluttat von Flaach zeigt sich, wie viele Bürger dem Staat grundsätzlich misstrauen. Und wie gross unsere Angst ist, Verantwortung zu übernehmen. Mehr...

Die Drahtzieher im Fall Hagenbuch

Analyse Der Streit um die schrecklich teure Familie aus Eritrea ist auch ein Stellvertreterduell zwischen SVP und SP. Mehr...

Service

Wie kann ich meine Kinder für den Notfall absichern?

Recht & Konsum Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Auswandern. Mehr...

Woher kommt die Wut gegen die Kesb?

Leser fragen Psychoanalytiker Peter Schneider beantwortet Fragen zur Psychologie des Alltagslebens. Mehr...


Videos


SVP-Nationalrat Pirmin Schwander schiesst zurück
In der Sendung «Rundschau» verteidigt ...

Die Kesb kommt vors Volk

Der Kampf um die neue Behörde wird an allen Fronten geführt. Nächste Woche publiziert der Bundesrat eine Evaluation der bisherigen Kesb-Praxis. Mehr...

«Es braucht jemanden, der zuhört»

Der Unternehmer Guido Fluri eröffnet eine Beratungsstelle für Kesb-Betroffene. Mehr...

Neue Anlaufstelle vermittelt bei Konflikten mit der Kesb

Sechs soziale Institutionen haben in Zürich ein neues Angebot in Leben gerufen. Sie wollen Menschen helfen, die sich mit staatlich verordneten Kindesschutzmassnahmen schwer tun. Mehr...

Die Kesb-Initiative wird nachgebessert

Die Volksinitiative von SVP-Nationalrat Pirmin Schwander will den Kindes- und Erwachsenenschutz den Familien übertragen. Doch der Initiativtext hat Mängel. Mehr...

Gutes Zeugnis für die Kesb

Jeder siebzigste Zürcher wurde letztes Jahr von den Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden begleitet. Diese haben laut der Aufsichtsbehörde gute Arbeit geleistet. Mehr...

Zu wenig Personal, zu viele Kesb-Fälle

Die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde hat ihren ersten Bericht dem Bundesrat vorgelegt. Dieser will nun das Schutzrecht auf Schwachstellen prüfen. Mehr...

Fremdplatzierungen haben mit der Kesb nicht zugenommen

Die Zahl der angeordneten Massnahmen ist stabil. Die Ablösung der Vormundschaftsbehörden hatte darauf kaum eine Einfluss. Fremdplatzierungen nehmen inzwischen sogar wieder ab. Mehr...

Eine neue Adresse für Kesb-Kritiker

Noch in diesem Jahr startet eine Beratungsstelle für alle, die mit der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde nicht einverstanden sind. Sie soll Eskalationen stoppen. Mehr...

Bombendrohung gegen Kesb in Yverdon

Eine Hauptverkehrsachse der Waadtländer Stadt Yverdon-les-Bains ist um 10 Uhr abgesperrt worden. Die Polizei hat aber keine Bombe gefunden. Mehr...

«Das schlimmste Szenario»

Interview Die Präsidentin der Kesb Winterthur erklärt, weshalb der Fall Flaach so aussergewöhnlich war. Heute könne zudem jeder Kesb-Entscheid zur medialen Skandalstory werden, sagt sie. Mehr...

Wie die Schutzbehörden künftig die richtigen Fragen stellen

Der Kinder- und Erwachsenenschutz Kesb hat einen schlechten Ruf. Neue Abklärungsverfahren sollen helfen. Mehr...

Zürcher Behörden platzieren weniger Kinder in Heimen

Die professionellen Kesb-Behörden sind besser als ihr Ruf. Sie weisen Kinder zurückhaltender in Heime ein als einst die Laienbehörden. Mehr...

Nach Tod im Gefängnis – Behörden klären Suizid der Mutter von Flaach vertieft ab

Die Angehörigen der wegen Kindstötung inhaftierten Mutter glauben, der Suizid hätte verhindert werden können. Das Amt für Justizvollzug will die Umstände genau beleuchten. Mehr...

«Sie hielt es in der Zelle nicht mehr aus»

Die Eltern der Flaacher Mutter machen den Behörden schwere Vorwürfe. Neue Hinweise könnte ein im Gefängnis verfasstes Buch liefern. Mehr...

Vater erstickt Baby in Zürich – Kesb fordert Aufklärungskampagne

Die Schreie eines zehn Wochen alten Säuglings wurden von dessen Vater mit Kissen gedämpft – bis er starb. Trotz eines zuvor gemeldeten Vorfalls sahen die Behörden «keine akute Gefährdung». Mehr...

«Bei der Kinderbetreuung ist die Schweiz ein Entwicklungsland»

Kinderarzt Remo Largo kritisiert die Schweizer Betreuungssituation – und fordert ein Umdenken in der Wirtschaft. Mehr...

«Gemeinden wollten alles selbst bestimmen»

Interview Der Gemeindepräsident von Rümlang, Thomas Hardegger, sieht die Zeit noch nicht reif für eine kantonale Kesb. Mehr...

Von einer Baustelle zur nächsten

Porträt Guido Fluri hat ein Schicksalsjahr hinter sich: Tumoroperation, Scheidung, politischer Durchbruch. Seine Kindheitserlebnisse treiben ihn an. Mehr...

Die Kritik an der Kesb wird mehrheitsfähig

Auch linke Politiker wollen das Vormundschaftswesen verbessern. Die Volksinitiative der Kesb-Kritiker dient als Druckmittel. Mehr...

Der Behördenschreck vom Obersee

Porträt Verleger und Journalist Bruno Hug hat sich dem Kampf gegen die Kesb verschrieben. Jetzt soll ihn eine Klage stoppen. Mehr...

Die wahren Super Nannys sind ganz anders

Wenn Eltern oder Kinder psychisch erkranken, kann das die ganze Familie gefährden. Im Kanton Aargau hilft das Pionierprojekt Hot A. Mehr...

Die Wut der Zoë Jenny

Video Zoë Jenny und Julia Onken hielten auf dem Bürkliplatz eine Mahnwache für die beiden in Flaach getöteten Kinder. Im Visier haben sie die Kinderschutzbehörden. Der angekündigte Chris von Rohr war nicht da. Mehr...

Eine ganze Kindheit auf der Flucht vor der Mutter

Petra Brunner wurde als Kind von ihren Eltern misshandelt – und alle schauten weg. Noch heute fürchtet sie sich vor der Mutter und ist überzeugt: Eine Institution wie die Kindesschutzbehörde hätte sie gerettet. Mehr...

Gemeinden schieben Hilfsbedürftige an Kesb ab

Immer wieder kritisieren Gemeinden, die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) lasse ihnen zu wenig Spielraum, um einfache Fälle selbst zu regeln. Fachleute sagen dagegen, viele Gemeinden nähmen ihre Verantwortung nicht wahr. Mehr...

Obhutsentzug bleibt das allerletzte Mittel

Wann Behörden Eltern die Obhut über ihre Kinder entziehen und wie die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde dabei vorgeht, soll dieses fiktive Beispiel zeigen. Mehr...

Zwischen den Fronten

Porträt Die Schriftstellerin Zoë Jenny kämpft energisch gegen die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb). Sie ist selber betroffen. Mehr...

«Es isch zspat, Kinde sind im Himmel»

Acht Wohnsitze in den letzten zwei Jahren hatten die Eltern der getöteten Geschwister. Die Chronik des Familiendramas. Mehr...

Auch die Gemeinden sind in der Pflicht

Kommentar Die Kesb trifft keine Schuld am Tod der Kinder. Dennoch müssen die Behörden Lehren aus dem Fall Flaach ziehen. Mehr...

Es geht um Macht

Analyse Bürgerliche Gemeindevorsteher wollen mehr Verantwortung und weniger Regeln im Umgang mit den Schwächsten. Aber nicht aus Menschenliebe. Mehr...

Die Familie ist nicht heilig

Analyse Nach der Bluttat von Flaach zeigt sich, wie viele Bürger dem Staat grundsätzlich misstrauen. Und wie gross unsere Angst ist, Verantwortung zu übernehmen. Mehr...

Die Drahtzieher im Fall Hagenbuch

Analyse Der Streit um die schrecklich teure Familie aus Eritrea ist auch ein Stellvertreterduell zwischen SVP und SP. Mehr...

Wie kann ich meine Kinder für den Notfall absichern?

Recht & Konsum Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Auswandern. Mehr...

Woher kommt die Wut gegen die Kesb?

Leser fragen Psychoanalytiker Peter Schneider beantwortet Fragen zur Psychologie des Alltagslebens. Mehr...

SVP-Nationalrat Pirmin Schwander schiesst zurück
In der Sendung «Rundschau» verteidigt ...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Anzeigen

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?