USR-III-Befürworter geben 19-mal mehr aus

Der Wahlkampf zur Unternehmenssteuerreform III spitzt sich zu. Derweil wird bekannt: Finanziell wird mit ungleich langen Spiessen gefochten.

Befürworter gaben im Januar zwei Millionen Franken für ihre Kampagne aus: Abstimmungsplakat. (13. Januar 2017)

Befürworter gaben im Januar zwei Millionen Franken für ihre Kampagne aus: Abstimmungsplakat. (13. Januar 2017) Bild: Walter Bieri/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Abstimmungskampagne für und gegen die Unternehmenssteuerreform III wird finanziell mit ungleich langen Spiessen gefochten. Gemäss Zahlen von Media Focus haben die Befürworter der USR III alleine im Januar zwei Millionen Franken für Inserate in Printmedien und für Plakate ausgegeben.

Die Gegner gaben für Inserate und Plakate im selben Zeitraum knapp 135'000 Franken aus, wie die SRF-Nachrichtensendung «10vor10» am Mittwochabend meldete. Die Zahlen des Marktforschungsunternehmens Media Focus liegen der Nachrichtenagentur sda ebenfalls vor.

Gegen haben 450'000 Franken zur Verfügung

Seit Oktober 2016 haben die Befürworter der Unternehmenssteuerreform III insgesamt über 3,3 Millionen Franken für Inserate und Plakate ausgegeben, die Gegner total 171'000 Franken. Nicht erfasst sind die Kosten für Online-Werbung und Direkt-Mailings.

Die Kampagnenbudgets für die Abstimmung vom 12. Februar liegen aber weit höher. Im «Blick» vom Dienstag sagte SP-Mediensprecher Michael Sorg, dass den Gegnern der Steuerreform für die gesamte Kampagne rund 450'000 Franken zur Verfügung stehen. Die Befürworter gaben keinen Einblick in ihre Kampagnenkasse.

(mch/chk/sda)

Erstellt: 02.02.2017, 03:27 Uhr

Artikel zum Thema

Wie andere Länder bei den Steuern tricksen

Grossbritannien, Belgien, Irland, Luxemburg und Singapur: Die Konkurrenz steht bei einem Nein zur USR III bereit. Mehr...

Knappes USR-III-Rennen: Jetzt meldet sich auch Pascal Couchepin

Der Alt-Bundesrat warnt vor einem Nein. Und auf einen Angriff von SVP-Nationalrat Matter gegen Economiesuisse schiesst Couchepin zurück. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Weiterbildung

Kostenlose E-Books

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Mode verleiht Flügel: zumindest auf dem Laufsteg der Mercedes-Benz Fashion Week in Istanbul. (22. März 2017)
(Bild: Tristan Fewings (Getty Images)) Mehr...