Leichtathletik

Fischer und Schaffner triumphieren im Post-Cup

Das Kenia-Duo Caroline Chepkwony und Paul Kipkorir gewann den Silvesterlauf in Zürich, der im Zeichen des Post-Cup-Finals 2010 stand.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jérôme Schaffner und Sabine Fischer gewannen die Overall-Wertung der bedeutendsten Schweizer Laufserie.

Christian Belz lief bei seinem Abschiedsrennen zum Tagessieg. Der Berner distanzierte den Jurassier Schaffner auf den knapp zehn Kilometern um 12 Sekunden. An den Wochenenden zuvor in Basel und Bulle hatte Belz gegen den Romand noch das Nachsehen gehabt. Deshalb genügte Schaffner auch ein 2. Rang, um sich die 7000 Franken Siegprämie für den Gesamtsieg im Post-Cup zu sichern.

Die Overall-Siegerin der Frauen-Kategorie heisst Sabine Fischer. Die Glarnerin trat wegen einer Knieverletzung in Zürich nicht an und musste sich mit dem Abfeuern des Startschusses begnügen. Doch ihr Vorsprung war gross genug, um nach fünf zweiten Rängen in Folge erstmals den Overall-Titel zu gewinnen. Der Tagessieg ging überraschend an die erst 17-jährige 800-m-Läuferin Andrina Schläpfer. Die Solothurnerin verwies im Endspurt mit ihrer Grundschnelligkeit die Marathonspezialistinnen Maja Neuenschwander und Patricia Morceli auf die Ehrenplätze.

Chepkwony und Kipkorir haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Das Duo war am Samstagabend auch beim Weihnachtslauf in Sitten am Start. Kipkorir gewann, und Chepkwony, die ihren Silvesterlauf-Titel von 2009 erfolgreich verteidigte, war im Wallis als Zweite im Ziel.

Erstellt: 12.12.2010, 19:00 Uhr

Blogs

History Reloaded Die schlechtesten US-Präsidenten

Sweet Home Attraktive Tiefgänger

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Küsschen gefällig?: Die US-amerikanische Sängerin Macy Gray unterhält das Publikum mit ihrer Show am Jazzaldia Festival Spanien. (24.Juli 2017)
(Bild: Vincent West) Mehr...