Roman Josi mit viertem NHL-Treffer

Beim 2:1-Heimsieg von Nashville gegen die Los Angeles Kings schoss Roman Josi in der 19. Minute das 1:0.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für den Berner Verteidiger war es der vierte Treffer der Saison. Josi, der eine Plus-1-Bilanz aufwies, wurde auch zu einem der drei Stars der Partie gewählt. Die Predators demonstrierten ein weiteres Mal ihre Heimstärke. Sie haben seit dem Jahreswechsel vor eigenem Publikum in Nashville 12 von 15 Partien gewonnen und nur einmal in der regulären Spielzeit verloren. Eine glänzende Leistung zeigte auch einmal mehr Nashvilles Goalie Pekka Rinne, der 29 Schüsse abwehrte. Für den Finnen wars im 57. Saisoneinsatz der 35. Sieg (NHL-Saisonbestwert).

Einen Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze gab es für die Anaheim Ducks. Jonas Hiller (19 Saves) und Luca Sbisa (Minus-1-Bilanz) verloren auswärts gegen Colorado 1:4. Zu Beginn des Schlussdrittels hatte es noch 1:1 geheissen, ehe die "Lawine" über die Kalifornier hereinbrach. Für Colorado, das nun sechs Punkte vor Anaheim liegt, war es der vierte Sieg in Serie.

NHL. Montag: Colorado Avalanche - Anaheim Ducks (mit Hiller und Sbisa) 4:1. Nashville Predators (mit Josi/Treffer zum 1:0) - Los Angeles Kings 2:1. Calgary Flames - St. Louis Blues 1:3. Winnipeg Jets - Edmonton Oilers 3:5. New York Rangers - New Jersey Devils 2:0.

(Erstellt: 28.02.2012, 08:01 Uhr)

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Werbung

Blogs

Mamablog Eine Portion Spaghetti ohne nichts, bitte

Never Mind the Markets Indizien für den Sparnotstand

Abo

Weekend-Abo für 1.- testen

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Die Welt in Bildern

Stolze Mama: Walross-Mutter Arnaliaq zeigt in Quebec ihren Nachwuchs (26. Mai 2016).
(Bild: Jacques Boissinot) Mehr...